Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Diese Youtube-Stars haben 2017 am besten verdient

(Foto: Pewdiepie)

Der Brite Daniel Middleton, bekannt als DanTDM, ist laut Forbes der bestbezahlte der Youtube-Stars 2017. Der umstrittene Schwede Pewdiepie musste dagegen Federn lassen.

Top-Ten der Youtube-Stars: 127 Millionen US-Dollar

Insgesamt 127 Millionen US-Dollar haben die zehn bestverdienenden Youtube-Stars laut Berechnungen des Forbes-Magazins in den zwölf Monaten zwischen 1. Juni 2016 und 1. Juni 2017 gemeinsam eingenommen. Das bedeutet ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 80 Prozent. An der Spitze des Rankings befindet sich der Brite Daniel Middleton alias DanTDM, der mit seinem Youtube-Channel innerhalb eines Jahres mehr als elf Milliarden Views erzielt hat.

Youtube-Stars: DanTDM hat in einem Jahr 16,5 Millionen Dollar verdient. (Screenshot: Youtube/t3n)

Seine knapp 17 Millionen Follower brachten ihm ein Einkommen von 16,5 Millionen Dollar – das höchste, das ein Youtube-Star seit dem Start dieses Forbes-Rankings im Jahr 2015 verzeichnen konnte. Die Popularität des Gamers, der vor allem mit Videos von Minecraft-Szenen bei seinen Fans punktet, lässt sich daran ablesen, dass Middleton im Rahmen einer weltweiten Tour gleich vier Mal das Opernhaus in Sydney bis auf den letzten Platz gefüllt hat.

Der Gamer Evan Fong hat es mit mehr als zwei Milliarden Views auf seinem Channel sowie Einnahmen aus Werbedeals und dem Verkauf an Merchandise-Artikeln auf 15,5 Millionen Dollar und Platz zwei gebracht. Der Kanadier, der unter dem Namen Vanossgaming bekannt ist, kommt auf 21 Millionen Follower. Weitere Gamer in der Liste sind Mark Fischbach, mit 12,5 Millionen Dollar auf Platz vier, und der Schwede Felix Kjellberg alias Pewdiepie, der sich mit Platz sechs und zwölf Millionen Dollar Einnahmen begnügen musste. Kjellbergs rassistische und antisemitische Ausfälle sorgten für einen Rückgang der Einnahmen um 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Youtube-Stars: Gamer, Comedians und Prankster

Neben den Gamern konnten Comedians und die sogenannten Prankster bei Youtube abräumen. Die Gruppe Dude Perfect etwa schaffte es mit 14 Millionen Dollar auf Platz drei, Logan Paul und dessen Bruder Jake eroberten Platz vier (12,5 Millionen Dollar) beziehungsweise Platz sieben (11,5 Millionen Dollar). Die Komiker von Smosh schafften es mit elf Millionen Dollar auf Platz acht, Comedian Lilly Singh nahm 10,5 Millionen Dollar ein, was Platz zehn bedeutet.

Einer der wahrscheinlich interessantesten Youtube-Stars des Rankings ist der erst sechsjährige Ryan. Auf seinem Youtube-Channel Ryan Toysreview testet er Spielzeug und postet Songs und Cartoons, was 10,1 Millionen Abonnenten regelmäßig verfolgen. Damit erreichte Ryan in dem Zwölfmonatszeitraum satte acht Milliarden Views. Ryans Einnahmen beliefen sich auf elf Millionen Dollar.

Zu Besuch bei YouTube: Ein Filmstudio für das Internet

1 von 56

Forbes hat die Einnahmen der Youtube-Stars – vor Steuern und Managementabgaben – unter Berücksichtigung von Daten von Youtube, Social Blade und Captiv8 sowie Gesprächen mit Agenten, Managern, Verlegern, Produzenten und Anwälten errechnet. Etwas andere Ergebnisse hat übrigens das Portal Filmora für seine Infografik zu den erfolgreichsten Youtube-Stars 2017 errechnet.

Mehr zum Thema:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen