Marketing

YouTube TV: Google bringt Themenkanäle nach Deutschland

YouTube hat am heutigen Montag angekündigt, die vor etwa einem Jahr in den USA vorgestellten Themenkanäle auch nach Deutschland zu bringen. Insgesamt erweitert Google sein YouTube TV um mehr als 60 Kanäle, von denen 12 für den deutschsprachigen Raum bestimmt sind. Thematisch sind Kanäle aus Kategorien wie Sport, Comedy, Unterhaltung, Gesundheit und weitere vertreten.

YouTube-Kanäle – Internetfernsehen soll profitabler werden

Mithilfe der themenspezifischen YouTube-Kanäle will Google versuchen das Internetfernsehen für die Betreiber profitabler und Internetfernsehen bekannter zu machen. Laut YouTube-Manager Robert Kyncl beabsichtige man jedoch nicht eine direkte Alternative zum klassischen TV anzubieten, sondern weiße Flecken zu besetzen, die im TV unterrepräsentiert sind.

Mithilfe der neuen Themenkanäle möchte YouTube Internetfernsehen aus der Nische holen

Zu den Kanälen, die gegen Ende dieses Jahres in Deutschland freigeschaltet werden, gehören beispielsweise „Heartbeat Berlin“, ein Sender des RTL-Produktionsunternehmens UFA/Fremantle, in dem über „global relevante Trends und urbanen Zeitgeist“ informiert werden soll. Ein weiterer Kanal ist „Ponk“, auf dem Comedy-Clips aus einer Kölner Wohngemeinschaft gezeigt werden. Um die Themenbereiche Gesundheit und Wellness dreht es sich im Kanal „Happy & Fit“. Geld verdient Google bei diesen Kanälen durch vorgeschaltete Werbeclips, die der Nutzer wie gewohnt überspringen kann.

In einem Zuge mit der Ankündigung der YouTube-Kanäle stellt Google auch das „TrueView“-System mit Anzeigen vor, die der Betrachter nach weniger Augenblicken wegklicken kann. Dieses neue System solle das Werbegeschäft revolutionieren. Man erhofft sich, dass man Nutzern auf diesem Wege mehr relevante Werbeclips anzeigen kann und sie sich diese sogar bis zum Ende ansehen.

Weiterführende Links:

Zur Startseite
Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

6 Kommentare

Melde dich mit deinem t3n Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!

Hey du! Schön, dass du hier bist. 😊

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team bestehend aus 65 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Danke für deine Unterstützung.

Digitales High Five,
Stephan Dörner (Chefredakteur t3n.de) & das gesamte t3n-Team

Anleitung zur Deaktivierung