Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Berliner Startup: Zenmate zaubert ein portables VPN-Netzwerk aus dem Hut

(Bild: Indiegogo/Zenmate)

Zenmate hat mit dem Navia ein VPN-Device für die Hosentasche vorgestellt. Das Gerät dient der sicheren Verbindung mit dem Netz und kann als Powerbank und Zusatzspeicher eingesetzt werden.

Navia: VPN-Netzwerk für unterwegs

Das auf VPN-Dienste spezialisierte Berliner Startup Zenmate hat mit Navia ein portables Device vorgestellt, mit dem sich verschiedene Geräte wie Smartphones, PCs, Smart-TVs oder IoT-Geräte per VPN-Tunnel ins Internet verbinden können. Das VPN-Gerät bietet darüber hinaus 128 Gigabyte an verschlüsseltem Speicherplatz sowie einen 13.000 Milliamperestunden fassenden Akku, mit dem sich Smartphone oder Laptop unterwegs aufladen lassen.

VPN-Device Navia soll Internetsurfen unterwegs und zu Hause sicherer machen. (Bild: Indiegogo/Zenmate)

Der einst als Browser-Plugin bekannt gewordene VPN-Dienst des Berliner Unternehmens soll schon von mehr als 37 Millionen Nutzern eingesetzt werden. Zenmate erlaubt Film- und Serienfans etwa den Zugriff auf den US-Katalog von Netflix. Darüber hinaus sollen mit dem Dienst Informationen von Internetnutzern verschlüsselt, potenzielle Angriffe abgewehrt und bösartige Seiten geblockt werden.

Navia: VPN-Device auf Indiegogo vorbestellbar

Für Navia sucht Zenmate derzeit auf dem Crowdfunding-Portal Indiegogo nach finanzieller Unterstützung. Etwas mehr als die Hälfte der erhofften 60.000 Euro sind einen Monat vor Ablauf der Kampagne schon zusammengekommen. Wer sich für ein Navia interessiert, muss derzeit mindestens 112 Euro zahlen und bekommt dafür ein Jahresabo für den VPN-Premium-Dienst von Zenmate dazu. Später soll dieses Angebot 188 Euro kosten. Ein gültiges Zenmate-Premium-Abo ist die Voraussetzung für die Nutzung von Navia.

Navia kann jetzt auf Indiegogo vorbestellt werden. Erreicht die Kampagne ihr Ziel, soll die Auslieferung der Geräte im August 2017 beginnen.

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
RobertK

An sich ja eine interessante Sache, aber Gesamtsumme der Perks ist 50.510€ ohne den 1€ Perk. Funding Ziel ist 60.000€ ...
Ich habe schon versucht, das den Machern mitzuteilen.
Bin gespannt

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Finde einen Job, den du liebst