Anzeige
Anzeige
Listicle

Nächster Halt Zukunft: Diese 5 Startups wollen den Bahnverkehr transformieren

Verspätungen, kaputte Weichen und ausgefallene Züge wegen Personalmangels: Im Schienenverkehr kann man einiges verbessern. Diese fünf deutschen Startups haben Ideen.

2 Min.
Artikel merken
Anzeige
Anzeige
60.000 kostenlose Tickets für junge Leute gibt's in diesem Jahr. (Bild: Denis Belitsky/Shutterstock)

Meckern über die Deutsche Bahn ist so eine Art Volkssport hierzulande – zugegeben, Gründe gibt es genug –, aber konkrete Ideen für Verbesserungen hört man eher selten. Klar, das WLAN in den Zügen soll besser werden, bitte schön, aber zusätzliche Strecken baut man nicht mal eben und auch viele andere Probleme erweisen sich bei genauerem Hinsehen als komplexer als gedacht.

Anzeige
Anzeige

Doch es gibt ein paar Startups, die mit ihren Ideen dabei helfen wollen, dass es auch in Zukunft noch (halbwegs) verlässlich heißt: Die Bahn kommt.

Startups mit Ideen für eine moderne Mobilität

Bleiben wir doch zunächst bei der Deutschen Bahn selbst. Die scheint inzwischen nämlich durchaus begriffen zu haben, dass sie sich digitalisieren muss – und es dafür mehr als elektronische Wagenstandsanzeiger braucht.

Anzeige
Anzeige

Im eigenen Startup-Hub Mindbox arbeiten DB-Mitarbeiter:innen zusammen mit Startups an Ideen und Projekten, „die das Potenzial haben, die Attraktivität des öffentlichen Verkehrs insgesamt weiter zu erhöhen.“

Mobility-as-a-Service: Ioki

Mit der 100-prozentigen Bahn-Tochter Ioki will das Unternehmen beispielsweise Mobility-as-a-Service anbieten – mit On-Demand-Lösungen im öffentlichen Nahverkehr, auch jenseits der Schiene. Dabei geht es aber nicht darum, nur die Deutsche Bahn zu unterstützen; das Angebot richtet sich an Kommunen, Verkehrsunternehmen und umfasst auch Mobilitätsanalysen und -planung.

Anzeige
Anzeige

Über den Dingen schweben: Ottobahn

Die Schwebebahnen von Ottobahn sollen nachhaltig und vollautonom betrieben werden. 2023 soll eine erste kommerzielle Strecke bei München in Betrieb gehen. (Grafik: Ottobahn)

Einen – jedenfalls für Nicht-Wuppertaler:innen – eher ungewöhnlichen Ansatz wählt Ottobahn. Das Startup entwickelt eine Schwebebahn und will 2023 mit einer ersten kommerziellen Referenzstrecke an den Start gehen. Die Ottobahn soll nachhaltig zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien betrieben werden und vollautonom fahren.

Die Teststrecke wird seit Februar 2022 erfolgreich bei München betrieben.

Anzeige
Anzeige

Baustellen optimieren: Abaut

Auch Abaut hat schon über das Mindbox-Programm mit der Bahn zusammengearbeitet. Das Startup aus München bietet eine Plattform an, die das gesamte Ökosystem einer Baustelle digital abbilden kann – so sollen Betriebe, aber auch Baustellen selbst, transformiert werden.

Nutzer:innen können über Abaut Ausschreibungen schalten und Angebote einholen, aber auch den Fortschritt einer Baumaßnahme genau tracken und – wie im Fall der Bahn – die Nutzung der befahrbaren Gleise so optimieren, dass es zu möglichst wenig Wartezeiten kommt.

Mit Machine-Learning: Konux

Um die Optimierung von Abläufen, Fahrplänen und die Wartung des gesamten Bahnsystems geht es bei Konux, ebenfalls einem Münchener Startup mit Mindbox-Erfahrung. Data-Science und Machine-Learning sollen dabei helfen, Strecken bestmöglich auszulasten, den Verkehr zu monitoren und Fahrpläne zu optimieren.

Anzeige
Anzeige

Leuchtende Akzente: Siut

Für mehr Sicherheit sollen die leuchtenden Bahnsteigkanten sorgen, die Siut aus Lichtfaserbeton herstellt. (Bild: Siut)

Bahnunterführungen können – gerade bei Dunkelheit – echt gruselig sein. Mit seinem Lichtfaserbeton will Siut dem entgegenwirken. Illuminierte Fassaden sollen Orte aufwerten und einladender gestalten und leuchtende Bahnsteigkanten für mehr Sicherheit und Informationen am Gleis sorgen.

Das Startup aus Berlin hat bereits Projekte in mehreren Großstädten wie Hamburg, Berlin und Stuttgart realisiert.

Mehr zu diesem Thema
Fast fertig!

Bitte klicke auf den Link in der Bestätigungsmail, um deine Anmeldung abzuschließen.

Du willst noch weitere Infos zum Newsletter? Jetzt mehr erfahren

Anzeige
Anzeige
Kommentare

Community-Richtlinien

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus!
Hallo und herzlich willkommen bei t3n!

Bitte schalte deinen Adblocker für t3n.de aus, um diesen Artikel zu lesen.

Wir sind ein unabhängiger Publisher mit einem Team von mehr als 75 fantastischen Menschen, aber ohne riesigen Konzern im Rücken. Banner und ähnliche Werbemittel sind für unsere Finanzierung sehr wichtig.

Schon jetzt und im Namen der gesamten t3n-Crew: vielen Dank für deine Unterstützung! 🙌

Deine t3n-Crew

Anleitung zur Deaktivierung
Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder
Auf Mastodon teilen

Gib die URL deiner Mastodon-Instanz ein, um den Artikel zu teilen.

Community-Richtlinien

Wir freuen uns über kontroverse Diskussionen, die gerne auch mal hitzig geführt werden dürfen. Beleidigende, grob anstößige, rassistische und strafrechtlich relevante Äußerungen und Beiträge tolerieren wir nicht. Bitte achte darauf, dass du keine Texte veröffentlichst, für die du keine ausdrückliche Erlaubnis des Urhebers hast. Ebenfalls nicht erlaubt ist der Missbrauch der Webangebote unter t3n.de als Werbeplattform. Die Nennung von Produktnamen, Herstellern, Dienstleistern und Websites ist nur dann zulässig, wenn damit nicht vorrangig der Zweck der Werbung verfolgt wird. Wir behalten uns vor, Beiträge, die diese Regeln verletzen, zu löschen und Accounts zeitweilig oder auf Dauer zu sperren.

Trotz all dieser notwendigen Regeln: Diskutiere kontrovers, sage anderen deine Meinung, trage mit weiterführenden Informationen zum Wissensaustausch bei, aber bleibe dabei fair und respektiere die Meinung anderer. Wir wünschen Dir viel Spaß mit den Webangeboten von t3n und freuen uns auf spannende Beiträge.

Dein t3n-Team

Kommentar abgeben

Melde dich an, um Kommentare schreiben und mit anderen Leser:innen und unseren Autor:innen diskutieren zu können.

Anmelden und kommentieren

Du hast noch keinen t3n-Account? Hier registrieren

Anzeige
Anzeige