Infografik

RSS-Feed abonnieren

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Gleiches gilt für eine gute Infografik, die einen komplexen Sachverhalt so zusammenfasst, dass er mit einem Blick verstanden werden kann. Statt langer Datenreihen erklären übersichtliche Diagramme und Bilder, was Sache ist.

Was macht eine gute Infografik aus

Ob es um die Umsatzzahlen von Facebook in den letzten zehn Jahren geht oder um das Monitoring eines kleinen Startups: Eine optimal gestaltete Infografik stellt Zusammenhänge in vereinfachter Form dar, verfälscht dabei aber nicht die Datengrundlage. Meist bereitet eine Infografik diese Daten dann im Zusammenhang mit einer anderen Angabe auf. Beispielsweise werden Werte über einen bestimmten Zeitraum hinweg betrachtet oder in Abhängigkeit von ihrem Durchschnittswert dargestellt. Ziel ist jeweils, dass die Kreation sich dem Betrachter selbst erklärt. Das wird bei Diagrammen unter anderem durch die eindeutige Beschriftung der unterschiedlichen Zahlenwerte erreicht, bei Balkendiagrammen sollten auch die verschiedenen Achsen prägnant und leicht verständlich benannt werden. So gestaltet, lässt sich eine Infografik ohne zusätzliche Erklärung teilen und in verschiedenen Kontexten, etwa Erklärvideos, einbetten. Ihre Aussagekraft bleibt dabei immer gleich.

Wozu und wie werden Infografiken erstellt

Die Anwendungsbereiche von Infografiken sind so vielfältig wie die Arten der Grafiken selbst. Je nach Verwendungszweck eignen sich verschiedene Darstellungsmöglichkeiten für bestimmte Daten besser als andere. Die folgende Übersicht stellt daher nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten dar.

Statistiken

Hierbei werden quantitative Daten, meist Zahlenwerte, miteinander verglichen. Für einen Vergleich über einen bestimmten Zeitraum hinweg eignet sich besonders das Balkendiagramm. Prozentuale Anteile an einer Gesamtheit lassen sich schön in einem Tortendiagramm visualisieren. Bekannt ist auch die Alterspyramide, die die Anzahl an Menschen in Relation zu ihrem Lebensalter setzt. 

Prozesse

Abläufe, die in Listen aufbereitet werden, sind oft unübersichtlich. Mit einer Grafik werden Zusammenhänge zwischen verschiedenen Prozesspunkten deutlich. Auch die Zusammenarbeit zwischen Abteilungen kann so dargestellt werden. Zeitlinien eignen sich für lineare Vorgänge, bei denen ein Schritt auf den nächsten folgt.

Ihr wollt in der Grafik, Pardon, im Bild bleiben? Dann informiert euch auf dieser Seite, wie man Infografiken erstellen kann.
 

Finde einen Job, den du liebst.