Private Cloud

RSS-Feed abonnieren

Cloud-Computing hat sich in vielen Bereichen durchgesetzt, weil es eine attraktive Möglichkeit bietet, von überall her über eine Internetverbindung auf Speicherplatz, Rechenleistung und Anwendungssoftware zurückgreifen zu können. Die Techniken, die Cloud-Computing möglich machten, wurden ab Mitte der 1990er Jahre entwickelt. Während Cloud-Computing in der Regel jedem offensteht, kann auf die Private Cloud nur ein begrenzter Nutzerkreis zugreifen. Meist handelt es sich um Firmen oder Organisationen. Private Clouds laufen teilweise auf Servern des Anbieters, meist aber auf Maschinen des Nutzers. Sie sind deshalb besonders sicher. Der Zugriff erfolgt entweder über ein spezielles Intranet oder über ein abgeschlossenes Virtual-Private-Network (VPN).

Nextcloud – Bundesregierung setzt auf Open-Source-Cloud

Im Gegensatz zum Grid-Computing, das ohne zentrale Steuerung auskommt, ist Cloud-Computing immer durch das Anbieter-Nutzer-Verhältnis definiert. Der Anbieter steuert seine Ressourcen zentral und individuell in Abhängigkeit vom vertraglichen Verhältnis zwischen Anbieter und User. Einige Anbieter setzen für ihre Private und Public Clouds Open-Source-Software ein, die jeweils von einer Community von Programmierern weiterentwickelt wird und deren Source-Code offen zugänglich ist. Um dennoch in den Genuss eines nachhaltigen technischen Supports zu gelangen, bieten einige Anbieter Firmen oder Organisationen einen Support an, der dem für die Nutzung proprietärer Software nahe kommt. Beispielsweise hat sich die Bundesregierung nach Ablauf eines Pilotprojektes für ihre Private Cloud in einer Ausschreibung für die Open-Source-Lösung von Nextcloud entschieden. Über eine spezielle Enterprise-Subscription wird ein langfristiger Support und eine DGSVO-Konformität der Datenbehandlung und Datensicherheit gewährleistet.

Blockchain-Technik – auch für Private Clouds interessant

Die Blockchain-Technik besteht in einer Verkettung von Datenblöcken, wobei die Verkettung kryptografisch abgesichert wird und als fälschungssicher gilt. Eine Datenreihe, die aus mehreren Ereignissen hervorgeht, ist dadurch immer nachvollziehbar, und es können mehrere Personen an verschiedenen Orten weltweit unabhängig voneinander Bearbeitungen vornehmen. Dabei ist sichergestellt, dass Änderungen für jeden Zugangsberechtigten immer sichtbar und nachvollziehbar sind.

Brandaktuelle und interessante Entwicklungen im Bereich Private Cloud – hier auf t3n.de findest du spannende Neuigkeiten im Bereich Private Clouds sozusagen in Real Time.

Verwandte Themen
Cloud-Computing
Finde einen Job, den du liebst.