Recruiting

RSS-Feed abonnieren

Als Teil des Bereiches Human Resources befasst sich Recruiting mit Bewerbungsprozess von geeigneten Anwärtern für einen Job. Der Begriff Recruiting stammt aus dem englischen Sprachbereich und bezeichnete ursprünglich das Anwerben von Soldaten für das Militär. Der Prozess des Recruiting findet heutzutage größtenteils über das Internet statt, denn hier kann die größtmögliche Anzahl an potenziellen Bewerbern mit entsprechenden Fähigkeiten angesprochen werden. Doch auch andere Möglichkeiten des Recruiting werden ausgeschöpft.

Verschiedene Arten des Recruitings

Im Recruiting gibt es verschiedene Arten von Berufen. Ein Human-Resources-Manager ist beispielsweise für die Suche nach geeigneten Kandidaten zuständig und nutzt dazu jegliche zur Verfügung stehenden Plattformen wie Social-Media, Online-Jobbörsen oder Messeveranstaltungen. Er verfasst Stellenausschreibungen und begleitet den Bewerbungsprozess inklusive Pre-Screening, Interviews und Vorstellungsgesprächen. Dabei versucht er, die Anzahl der geeigneten Bewerber für eine Stelle zu erhöhen. Ein Recruiter braucht ein gutes Verständnis vom Arbeitsmarkt und gute Kommunikationsfähigkeiten. Ein weiterer Beruf im Feld des Recruitings ist der des Headhunters. Headhunter suchen gezielt nach schwer zu findenden Fachkräften. In der Regel werden Headhunter für die Suche nach Arbeitskräften für Führungspositionen engagiert. Ein Headhunter erhält sein vollständiges Gehalt erst nach erfolgreicher Vermittlung eines passenden Kandidaten.

Nutzung von HR-Software

In vielen Unternehmen erfreut sich Human-Resources-Software, kurz HR-Software, zunehmender Beliebtheit. Aufgrund eines andauernden Fachkräftemangels werden stets Möglichkeiten gesucht, das Recruiting zu verbessern. Da qualifizierte Fachkräfte oft die Möglichkeit haben, aus mehreren Jobangeboten auszuwählen, kommt es nicht selten vor, dass sie sogar noch nach der Vertragsunterzeichnung absagen und einen anderen Job annehmen. HR-Software soll dies verhindern und sorgt im besten Fall für einen effizienteren Einstellungsprozess. Die Software hilft, geeignete Bewerber für einen Job zu finden. Dabei werden alle Fähigkeiten und Qualifikationen des Bewerbers in Betracht gezogen und mit den Anforderungen des Jobs verglichen. Der größte Vorteil der Software ist die Vorselektion. Diese erspart den Unternehmen viel Zeit und hilft, sich schneller für einen Kandidaten zu entscheiden.

Auf t3n.de findet ihr immer die aktuellsten News und Entwicklungen rund um das Thema Recruiting.

Verwandte Themen
Employer Branding