Wearables

RSS-Feed abonnieren

Heute werden Technologien nicht mehr nur noch am Arbeitsplatz oder zu Hause verwendet. Durch die Einführung der sogenannten „Wearables“ sind Menschen in der Lage, auch unterwegs auf verschiedenste technologische Geräte und Arbeitssysteme zuzugreifen. Der Begriff Wearables vereint unterschiedliche Computertechnologien, die der Nutzer direkt an seinem Körper trägt. Neben der Bezeichnung Wearables tragen die Technologien ebenfalls die Namen Wearable Technology oder Wearable Computer. Hierbei kommen die Geräte vor allem an Gelenken, Gliedmaßen sowie dem Kopf zum Einsatz. 

Verschiedenste Arten von Wearables für jeden Nutzer

Die kleinen und großen technischen Erfindungen sind eine Konkretisierung des Ubiquitous Computing beziehungsweise der Allgegenwart der Datenverarbeitung, wodurch sie laufend Daten aufnehmen, diese analysieren, laut Code entsprechend auswerten und anschließend ausgeben. Anders als Computer und große technische Erfindungen sollen Wearables durch ihre Datenzugriff und sofortige Auswertungsmöglichkeiten den Nutzer in seiner Tätigkeit unterstützen. Der Service hängt stark vom jeweiligen Gerät ab, sodass der Anwender unter anderem Auswertungen von bestimmten Daten, Anweisungen oder Informationen und Zusatzinformationen erhält.

Der Markt für Wearables wächst zunehmend. Immer mehr Technologie- und IT-Unternehmen sind bemüht, verschiedenste Arten von Wearables zu kreieren, welche sich im Alltag zahlreicher Anwender einsetzen lassen. Besonders häufig kommen die Technologien in Form von intelligenten Armbändern, Smartwatches, Datenbrillen oder speziellen Kleidungsstücken mit Zusatzfunktionen vor. Einige der Geräte gehören dabei dem Gebiet des Quantified Selfs an. Dies sind Self-Tracking-Lösungen, welche unter anderem im medizinischen und sportlichen Bereich eingesetzt werden. Die Wearables nehmen in diesem Fall unterschiedliche Daten des Körpers gemeinsam mit anderen notwendigen Informationen wie Zeit und Raum auf, analysieren sowie dokumentieren die Ergebnisse und bieten teilweise sogar eine Sharing-Möglichkeit via Streaming. Da die Hersteller der Wearables laufend bemüht sind, den Usern ständig neue Wearables zu bieten und die verwendete Technologie zu verbessern, existieren viele Reihen einzelner Produkte. Diese weisen dieselbe Funktionsfähigkeit auf, besitzen zugleich in der Regel neue Designs, Technologien und Analyse- sowie Auswertungsmöglichkeiten.

Wichtige Daten für den eigenen Lebensalltag

Wearables lassen sich jedoch nicht nur im medizinischen oder sportlichen Sektor einsetzen. Viele Anwender nutzen die Technologien für ihren Lebensalltag, um unter anderem ihre eigene Leistungsfähigkeit zu verbessern oder schneller und einfacher auf bestimmte Informationen zuzugreifen. Durch die Tatsache, dass Wearables direkt am Körper getragen werden und eine lange Laufzeit besitzen, lassen sie sich über mehrere Tage hinweg verwenden. Ebenfalls existieren für die Technologien eigene Apps, durch die der Nutzer einen sofortigen Einblick auf die übertragenen und analysierten Daten erhält. 

Brandaktuelle Informationen und hilfreiche Tipps zum Thema Wearables findet ihr stets auf t3n.de