Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Shopping mit TYPO3

Aus dem
t3n Magazin Nr. 4

06/2006 - 08/2006

Die TYPO3-Shop-Extension steht kurz vor der Veröffentlichung. Über den Stand des Projekts und noch offene Punkte soll an dieser Stelle ein Überblick gegeben werden.

Das dreiköpfige Team des „Advanced Systems“, Ingo Schmitt, Volker Graubaum und Thomas Hempel, haben sich vor wenigen Wochen in Dänemark zu einem Entwicklertreffen mit der Firma typoconsult zusammengefunden. Mit Hilfe von typoconsult wurde eine vereinfachte Version des Shops integriert, die „commerce“ auch für kleinere Webshops interessant macht. Zusätzlich wurden bei diesem Treffen offene Entwicklungsschritte besprochen und Unterprojekte an externe Entwickler verteilt. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um die Wunschlistenfunktion, das Stammdatenmodul zur Pflege der Attribute, Statistiken und verwandte Artikel.

Das Grundsystem von „commerce“ liegt bereits in einer stabilen Version vor und wird von mehreren Shops erfolgreich eingesetzt. Eine detaillierte Beschreibung der Möglichkeiten, die „commerce“ bietet, ist in T3N 01/2006 auf Seite 38 zu finden. Die geschlossene Beta-Phase, an der sich Interessierte als Tester beteiligen konnten, ist mittlerweile beendet und das Team arbeitet an der Dokumentation und der Fertigstellung des Gesamtprojekts. Vor der finalen Version wird es vorraussichtlich mehrere Release-Kandidaten geben, um das Projekt möglichst fehlerfrei als stabil freigeben zu können.

Was kommt?

Um den Release-Termin des Projekts nicht noch weiter zu verschieben, hat das Team entschieden, einige Features erst in Version 1.1 zu integrieren. Dazu gehört unter anderem die Reimplementierung des Checkout-Moduls. Mit dieser neuen Version des Moduls wird der Checkout flexibler, um allen denkbaren Aufgaben gerecht werden zu können. Auf der Projektseite zum „Advanced Shop System“ unter .org ist eine aktuelle Version der Projektbeschreibung zu finden. In diesem Dokument werden der Funktionsumfang und Hintergründe zum Projekt umfassend erläutert. Weiterhin listet die Seite eine Reihe von öffentlichen Shops auf, die bereits mit „commerce“ umgesetzt worden sind. Darüber hinaus berichtet www.typo3-unleashed.net in unregelmäßigen Abständen in englischer Sprache über den Status des Projekts.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Aktuelles aus dem Bereich TYPO3
Experten im Gespräch: Erfolgsfaktoren im E-Commerce und Handel
Experten im Gespräch: Erfolgsfaktoren im E-Commerce und Handel

Setzen sich Geschäftsführer erfolgreicher Marken und Onlineshops mit Branchenexperten zusammen, lohnt sich das Zuhören. Beim Experten-Panel des diesjährigen etailment Summit ging es unter anderem … » weiterlesen

Nachgefragt: Was die Blogger-Szene über den E-Commerce der Zukunft denkt
Nachgefragt: Was die Blogger-Szene über den E-Commerce der Zukunft denkt

Die Blogger der Branche setzen sich täglich in Recherchen, Analysen und Kommentaren mit den aktuellen Entwicklungen des E-Commerce auseinander. Das Themenscout-Team der Internet World Messe hat sich … » weiterlesen

8 Gründe, warum E-Commerce-Startups einen Pop-up-Store eröffnen sollten [Infografik]
8 Gründe, warum E-Commerce-Startups einen Pop-up-Store eröffnen sollten [Infografik]

Es scheint fast so, als sei es gerade schick, als E-Commerce-Startup einen Pop-up-Store zu eröffnen. Die folgende Infografik zeigt, warum sich ein physischer Shop durchaus lohnen könnte. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen