Systemadministrator (m/w/d) für Telekommunikationssysteme

Systemadministrator (m/w/d) für Telekommunikationssysteme

Bundespräsidialamt
Berlinmit BerufserfahrungVollzeit ab sofortVeröffentlicht am 03.12.2019

Im Bundespräsidialamt ist

Im Referat Z 3 „Information- und Kommunikationstechnik, Geheimschutz“

ist ab dem 1. Februar 2020 der Dienstposten

eines Systemadministrators für Telekommunikationssysteme (m/w/d)

zu besetzen.

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine Eingruppierung bis Entgeltgruppe 12 TVöD möglich. Beamtinnen und Beamte können sich bewerben bis zur Besoldungsgruppe A 13 gD. Bei Beamtinnen und Beamten sowie Tarifbeschäftigten im Anwendungsbereich des TVöD wird eine Übernahme im Wege einer dreimonatigen Abordnung mit dem Ziel der Versetzung angestrebt. Mit anderen Bewerberinnen und Bewerbern wird ein Beschäftigungsverhältnis geschlossen.

Bei Vorliegen der persönlichen, laufbahnrechtlichen und hausinternen Voraussetzungen sowie der Verfügbarkeit der haushaltsrechtlichen Planstellen ist für Tarifbeschäftigte bzw. andere Bewerber/innen die Übernahme in ein Beamtenverhältnis in einer Laufbahn des gehobenen Dienstes des Bundes möglich.

Aufgaben:

1.

  • Technische Betreuung der festen Telekommunikationssysteme, insbesondere VoiceoverIP-Anlagen
  • Betrieb und Administration
  • Systemanpassungen und Weiterentwicklung des Systems
  • Verwaltung der festen Telekommunikationsanschlüsse
  • Beauftragung und Betreuung externer Dienstleister

2.

  • Technische Betreuung der mobilen Telekommunikationssysteme
  • Mobilfunkinfrastruktur mit iOS-Endgeräten
  • Administration eines Mobile Device Management (MDM)
  • Betreuung von Sicherheitsarchitekturen

3.

  • Betreuung der Netzwerk-Infrastruktur des Bundespräsidialamts
  • homogene CISCO-Infrastruktur
  • Monitoring über Nagios
  • autarke Controller-basierte WLAN-Umgebung

4.

  • Verwaltung des Print-Servers

5.

  • Mitwirkung bei Aufgaben in den Bereichen
  • Tele- und Bürokommunikationsangelegenheiten (IT-Konzeption)
  • IT-Systembetreuung
  • IT- und Datensicherheit
  • Anwenderbetreuung, Schulungen

6.

  • Vertretung des Systemadministrators für IT

Qualifikationserfordernisse:

  • Hochschulabschluss in der Fachrichtung Informatik, Elektro-, Informations- oder Nachrichtentechnik (Diplom oder Bachelor) oder
  • Abschluss als Diplomverwaltungswirt/-in mit Schwerpunkt Verwaltungsinformatik oder
  • Hochschulabschluss in einer anderen Fachrichtung und mindestens fünfjährige, einschlägige Berufserfahrung in der Informations- bzw. Telekommunikationstechnik, möglichst in der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen im Betrieb von VoIP TK-Systemen mittlerer Größe, vorzugsweise Unify OpenScape Voice
  • Kenntnisse und nachgewiesene Erfahrungen bei der Suche, Analyse und Qualifizierung von Hard- und Softwarefehlern in VoIP-Netzen und in mittleren TK-Systemen, einschließlich deren Konfiguration und Anbindung externer Standorte
  • praktische oder nachgewiesene Erfahrungen im Bereich der Protokollanalyse
  • gute Kenntnisse im Bereich Netzwerke und Netzwerkgrundlagen (TCP/IP, Switching, Routing), vorzugsweise im Cisco Umfeld
  • Kenntnisse und Erfahrungen mit Linux- und Microsoft Server Produkten

Wünschenswert:

  • Kenntnisse der Maßnahmen der Gemeinsamen IT des Bundes
  • Kenntnisse auf dem Gebiet von Storage Systemen
  • Darüber hinaus werden erwartet:
  • Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • ausgeprägte Organisationsstärke
  • ausgeprägte Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • Kreativität und Innovation
  • selbständige Arbeitsweise und hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
  • Gewissenhaftigkeit und Zuverlässigkeit
  • gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen
  • sicheres Auftreten
  • große Einsatzbereitschaft und hohe Belastbarkeit, verbunden mit der Bereitschaft, auch über die normale Arbeitszeit hinaus und bei Bedarf auch an Wochenenden sowie in den Abendstunden Dienst zu leisten

Dienstort ist Berlin.

Nähere Auskünfte erteilen Ihnen Frau Hennig oder Frau Brehmer (Tel.: 030-2000-2315 / 2362).

Das Bundespräsidialamt unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und wurde entsprechend zertifiziert.

Bewerbungen mit dem Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung werden entsprechend den personellen und organisatorischen Möglichkeiten berücksichtigt.

Bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung werden Frauen nach Maßgabe des Bundesgleichstellungsgesetzes, schwer behinderte Menschen nach Maßgabe des § 2 des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 30. Dezember 2019 über das im Internet unter www.bundesverwaltungsamt.de eingestellte Online-Bewerbungssystem unter der Kennziffer BPrA-2019-013.

Der Link zum Online-Bewerbungssystem lautet: https://bewerbung.dienstleistungszentrum.de/frontend/BPrA-2019-013/index.html

Passwort und Account erhalten Sie von dort unter Angabe Ihrer E-Mail-Adresse.

Weitere Unterlagen (z.B. Zeugnisse, Referenzen, Beschäftigungsnachweise) bitten wir erst nach Aufforderung durch das Bundesverwaltungsamt zu übersenden.

Diesen Job persönlich empfehlen:

Kontakt
  • 10557 Berlin
  • Deutschland
Veröffentlicht: 03.12.2019

Karrierestufe: mit Berufserfahrung