Allgemeine Geschäftsbedingungen der yeebase media GmbH

1. Teil: Allgemeine Bestimmungen

§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Die yeebase media GmbH ist ein innovatives Medienunternehmen. Es bietet Online- und Printmedien für Digitalarbeiter. Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der yeebase media GmbH, nachfolgend als „yeebase“ oder „wir“ bezeichnet, gelten, mit Ausnahme der besonderen Bestimmungen für den Zeitschriftenbezug, dem Widerrufsrecht und der Nutzung der t3n.de Plattform, ausschließlich für Verträge mit Unternehmern.

(2) Als Verbraucher gelten Personen im Sinne des § 13 BGB, d. h. natürliche Personen, die das jeweilige Rechtsgeschäft zu einem Zweck abschließen, der überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Unternehmer im Sinne des § 14 BGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Zahlungsmodalitäten

(1) Die Rechnungsbeträge sind innerhalb von 10 Tagen nach Zugang ohne Abzug zu zahlen.

(2) yeebase behält sich bei Zahlungsverzug des Kunden vor, die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur vollständigen Bezahlung zurückzustellen und für weitere Aufträge und restliche Anzeigen Vorauszahlungen zu verlangen. Bei Vorliegen begründeter Zweifel an der Zahlungsfähigkeit des Kunden sind wir berechtigt, auch während der Laufzeit einer Anzeigenkampagne das Erscheinen weiterer Anzeigen von der Vorauszahlung des hierfür anfallenden Betrages und von dem Ausgleich offener Rechnungsbeträge abhängig zu machen.

(3) Anzeigen zur Veröffentlichung sind zum im Auftrag vereinbarten Auslieferungstermin, spätestens jedoch innerhalb eines Jahres nach Vertragsschluss, nachfolgend „beauftragtes Geschäftsjahr”, durch den Kunden abzurufen. Alle Anzeigen eines Auftrages werden zum im Auftrag vereinbarten Veröffentlichungstermin abgerechnet. Dies beinhaltet ebenfalls beauftragte aber nicht abgerufene Anzeigen zur Veröffentlichung. Es besteht die einmalige Möglichkeit zur Verschiebung der Veröffentlichung. Diese ist unter anzeigen@t3n.de spätestens 10 Werktage vor dem im Auftrag vereinbarten Veröffentlichungstermin schriftlich anzuzeigen. Spätestens zu diesem Termin werden die Anzeigen abgerechnet, unabhängig davon ob es zu weiteren Verschiebungen seitens des Kunden kommt. Ruft der Kunde beauftragte aber noch nicht veröffentlichte Anzeigen nicht innerhalb von 12 Monaten nach Abschluss des beauftragten Geschäftsjahres ab, verliert der Kunde seinen Anspruch auf Veröffentlichung der Anzeige.

(4) Mit Gegenforderungen kann der Kunde nur dann aufrechnen, wenn diese unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind, soweit nicht dadurch das gesetzliche Widerrufsrecht des Verbrauchers und etwaige Ansprüche hieraus eingeschränkt werden.

(5) Ein Zurückbehaltungsrecht kann der Kunde nur geltend machen, sofern es rechtskräftig festgestellt und unbestritten ist und sich aus demselben Vertragsverhältnis ergibt.

(6) Die Abtretung der Ansprüche des Kunden aus diesem Vertrag ist ausgeschlossen.

§ 3 Haftung

(1) yeebase haftet unbeschränkt, soweit die Schadensursache auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht.

(2) Darüber hinaus haftet yeebase für die leicht fahrlässige Verletzung von wesentlichen Pflichten, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet, oder für die Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut. In diesem Fall haftet yeebase jedoch nur für den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.

(3) Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit und bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

(4) Soweit die Haftung von yeebase ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§ 4 Gewährleistung

(1) Es gelten die gesetzlichen Regelungen.

(2) Die Gewährleistungsfrist gegenüber Unternehmern beträgt ein Jahr ab Ablieferung der Ware an den Kunden. Die gesetzlichen Verjährungsfristen für den Rückgriffsanspruch nach 478 BGB bleiben hiervon unberührt. Gegenüber Unternehmern haben wir die Wahl der Art der Nacherfüllung. Gegenüber Kaufleuten bleiben die Vorschriften des § 377 HGB unberührt.

(3) Für Verbraucher und Unternehmer gilt, dass die vorstehenden Haftungs- und Verjährungsfristbeschränkungen sich nicht auf Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche beziehen, die der Kunde nach den gesetzlichen Vorschriften wegen Mängeln nach Maßgabe von § 3 (3) geltend machen kann.

§ 5 Datenschutz

(1) yeebase verarbeitet personenbezogene Daten des Kunden zweckgebunden und gemäß den gesetzlichen
Bestimmungen. Die zum Zwecke der Bestellung von Waren angegebenen persönlichen Daten (wie zum Beispiel Name, E-Mail-Adresse, Anschrift, Zahlungs daten) werden von yeebase zur Erfüllung und Abwicklung des Vertrags verwendet. Diese Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben, die nicht am Bestell-, Auslieferungs- und Zahlungsvorgang beteiligt sind.

(2) Der Kunde hat das Recht, auf Antrag unentgeltlich Auskunft zu erhalten über die personenbezogenen Daten, die von yeebase über ihn gespeichert wurden. Zusätzlich hat er das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten, Sperrung und Löschung seiner personenbezogenen Daten, soweit keine gesetzliche Aufbewahrungspflicht entgegensteht.

(3) Für weitere wichtige Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten, insbesondere auch hinsichtlich der Betroffenenrechte und der Kontaktmöglichkeiten zum Datenschutzbeauftragten wird auf die Datenschutzerklärung unter https://t3n.de/datenschutz/ verwiesen.

§ 6 Rechtswahl, Erfüllungsort, Gerichtsstand, Vertragssprache

(1) Soweit gesetzlich zulässig ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus bzw. im Zusammenhang mit dem geschlossenen Vertrag Hannover.

(2) Erfüllungsort ist Hannover.

(3) Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(4) Für Unternehmer gilt: Sollten einzelne Regelungen unwirksam oder nicht durchführbar sein, so werden die übrigen Regelungen davon nicht berührt und bleiben, soweit dem mutmaßlichen Willen der Parteien entsprechend, wirksam und durchführbar. In diesem Fall tritt anstelle der unwirksamen oder undurchführbaren Regelung eine Regelung, die dem bei Vereinbarung der jeweiligen Regelung vorhandenen Willen der Vertragsparteien am nächsten kommt.

(5) Vertragssprache ist Deutsch.

(6) Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform.

§ 7 Schlussbestimmungen

(1) Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Verbraucher für die Beilegung einer Streitigkeit nutzen können und auf der weitere Informationen zum Thema Streitschlichtung zu finden sind.

(2) Streitschlichtung vor einer Verbraucherschlichtungsstelle

yeebase ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

2. Teil: Besondere Bedingungen

– Besondere Bedingungen für den Anzeigenmarkt (B2B) –

§ 1 Geltungsbereich 

(1) Die besonderen Bedingungen für den Anzeigenmarkt gelten ausschließlich für Unternehmer im Sinne des § 14 BGB. Die Leistung von yeebase besteht im Betrieb der Online-Anzeigenplattformen t3n.de, hier insbesondere derer für die Schaltung von Stellenanzeigen sowie Online-Werbung für Waren und Dienstleistungen sowie in der Veröffentlichung einer oder mehrerer Anzeigen in allen On- und Offline-Publikationen von yeebase sowie auf Plattformen von Drittanbietern im Auftrag des Kunden.

(2) „Anzeigen“ im Sinne dieser Bestimmung sind alle Werbemittel von yeebase, unabhängig davon ob es sich um Beileger, Anzeigen, Content-Elemente, Banner und sonstige digitale oder auch körperliche Formate handelt, die zur Veröffentlichung geeignet sind.

(3) Das von uns betriebene Jobportal „t3n.de/jobs“ ist eine Informationsdienstleistung für Stellenanbieter und Job suchende. Die Plattform kann Jobsuchenden als Ausgangspunkt für die Jobrecherche dienen und bietet Anbietern die Möglichkeit, Stellenangebote zielgruppengenau zu platzieren.

(4) Mittels einer Anzeige auf dem Online-Marktplatz „t3n.de/firmen“ können des Weiteren potenziell interessierte Kunden unmittelbar auf Waren und Dienstleistungen von Inserenten aufmerksam gemacht werden. 

§ 2 Vertragsschluss und Preise

(1) Unsere Angebote sind freibleibend.

(2) Der Vertrag kommt zustande, sofern der Kunde eine schriftliche (E-Mail) Auftragsbestätigung erhält.

(3) yeebase behält sich das Recht vor, die Veröffentlichung von Anzeigen – auch Teile hiervon – abzulehnen, wenn deren Inhalt gegen Gesetze oder behördliche Bestimmungen verstößt. Insbesondere wenn diese pornographische, jugendgefährdende oder faschistische Inhalte aufweisen oder diese für yeebase aufgrund des Inhalts, der Herkunft oder der technischen Form nicht zu bearbeiten oder die Veröffentlichung unzumutbar sind. Unzumutbar ist die Veröffentlichung von Anzeigen insbesondere dann, wenn diese technisch und/oder das Qualifying erheblich unzureichend gestaltet oder in sonstiger Weise geeignet ist, yeebase in einem negativen Licht darzustellen bzw. das Vertrauen Dritter in uns in erheblicher Weise zu beeinträchtigen. Im Rahmen des Jobportals „t3n.de/jobs“ sind des Weiteren unseriöse Angebote, hier insbesondere Veröffentlichungen von sogenannten „Job opportunities“, „Multi-Level-Marketing“, „Strukturvertriebs“-Veröffentlichungen oder solche von Stellenangeboten, die mit kostenpflichtigen Telefonnummern oder Faxabruf versehen sind, unzulässig. Die Ablehnung eines Auftrags wird dem Kunden unverzüglich mitgeteilt.

(4) Das unter (2) genannte gilt auch für Aufträge, die bei Vertretern von yeebase abgegeben werden.

(5) Sofern nichts anderes vereinbart, gelten die aktuellen Preislisten. Die in den Preislisten angegebenen Preise verstehen sich zuzüglich der aktuellen Umsatzsteuer.

§ 3 Mitwirkungspflicht des Kunden

(1) Der Kunde hat Sorge zu tragen für die rechtzeitige Lieferung der vollständigen, unbeschädigten und geeigneten Anzeigendaten und der hierfür notwendigen Inhalte und Unterlagen. Hierzu stellt yeebase dem Kunden bei Auftragserteilung die nötigen Spezifikationen (insbesondere Druckspezifikationen) und terminlichen Bestimmungen der jeweils gebuchten Werbeformate, nachfolgend „Infosheets“, zur Verfügung.

(2) Bei Nichteinhaltung der Vorgaben der jeweiligen Infosheets und Termine durch den Kunden behalten wir uns vor, die Anzeigenkampagne unverzüglich abzubrechen, neu zu terminieren und nachträglich zu veröffentlichen.

(3) Die Kosten für die zur Veröffentlichung der Anzeige durch Nichteinhaltung der Infosheet-Vorgaben notwendigen Korrekturen gehen zu Lasten des Kunden.

(4) Der Kunde hat uns den farbverbindlichen Proof gemäß ISO 12647-2 postalisch zur Verfügung zu stellen. Ohne einen farbverbindlichen Proof bzw. aktuellem Medienstandard-Druck gemäß des Bundesverbandes Druck & Medien e.V. Berlin können wir eine farblich korrekte Wiedergabe der Printanzeige nicht gewährleisten.

(5) Der Kunde hat fertige Druckdateien der Printanzeige als PDF per E-Mail an anzeigen@t3n.de zu übermitteln.

(6) Der Kunde hat die vertragsgemäße Zeit der Anzeige sowie der gegebenenfalls zur Korrektur übersandten Vor- und Zwischenerzeugnisse zu überprüfen. Die Gefahr etwaiger Fehler geht mit Übermittlung der Anzeige auch an den Kunden auf diesen über, soweit es sich nicht um Fehler handelt, die erst in dem anschließenden Fertigungsvorgang entstanden sind oder erkannt werden konnten.

(7) Der Kunde bucht während der Laufzeit des Vertrages eine oder mehrere Platzierungen unter vorgegebenen Rubriken. Wünscht der Kunde eine andere Platzierung oder eine neue textliche Gestaltung oder eine Platzierung unter einer anderen Rubrik, kann er dies über seinen t3n Account selbstständig im Rahmen der vorgegebenen Auswahlparameter vornehmen. Ein neuer Vertrag kommt erst dann zu Stande, wenn die Laufzeit des vorherigen überschritten wird.

(8) Die unter § 3 dargestellten Mitwirkungspflichten des Kunden stellen echte  Hauptleistungspflichten des Kunden dar. Kommt der Kunde mit einer Mitwirkungspflicht in Verzug, wird yeebase von der Veröffentlichungspflicht frei. Eine Nachleistungspflicht von yeebase besteht nicht. Der Kunde bleibt zur Zahlung der vereinbarten Vergütung verpflichtet. Dem Kunden bleibt unbenommen nachzuweisen, dass yeebase Aufwendungen erspart hat, die anzurechnen sind.

§ 4 Gewährleistung/Haftungsbeschränkung

(1) Der Kunde hat bei ganz oder teilweise unleserlicher, unrichtiger oder unvollständiger Reproduktion der Anzeige, sofern dies durch uns verschuldet wurde, nach unserer Wahl Anspruch auf Minderung der Vergütung oder Ersatzschaltung in dem Maße, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde.

(2) Für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig durch yeebase bzw. deren gesetzliche Vertreter, leitende Angestellte oder einfache Erfüllungsgehilfen herbeigeführt werden, sowie bei Arglist und im Fall von Personenschäden, haften wir unbeschränkt.

(3) Außer in den unter §5 (2) genannten Fällen ist unsere Haftung ausgeschlossen.

(4) Außer in den unter §5 (2) genannten Fällen ist die Haftung ebenfalls ausgeschlossen für Fehler aus fernmündlichen oder fernschriftlichen Übermittlungen jeder Art sowie für die Richtigkeit von Übersetzungen.

(5) Zeitweilige Unterbrechungen der Anzeigenveröffentlichung berechtigen nicht zur Vertragskündigung, es sei denn, sie sind grob fahrlässig oder vorsätzlich durch uns verursacht worden.

(6) Ein Fehler in der Darstellung der Anzeige liegt insbesondere dann nicht vor, wenn die Verwendung einer nicht geeigneten Darstellungssoftware oder -hardware vorliegt, eine Störung der Kommunikationsnetze anderer Betreiber oder ein Rechnerausfall bei einem Internet-Access- Provider oder bei einem Online-Dienst vorliegt oder durch unvollständige und/oder nicht aktualisierte Angebote auf so genannten Proxy-Servern (Zwischenspeichern) kommerzieller und nicht-kommerzieller Provider und Online-Dienste das Programm nicht oder teilweise nicht abläuft oder technisch bedingt ein Ausfall des Ad-Servers eintritt, der nicht länger als 24 Stunden (fortlaufend oder addiert) innerhalb von 30 Tagen nach Beginn der vertraglich vereinbarten Schaltung andauert.

(7) Der Kunde hat die geschaltete Anzeige unverzüglich nach der ersten Schaltung prüfen und etwaige Mängel unverzüglich rügen. Die Rügefrist beginnt bei offenen Mängeln mit der Schaltung der Anzeige, bei verdeckten Mängeln mit ihrer Entdeckung. Unterlässt der Kunde die Mängelrüge, so gilt die Schaltung der Anzeige als mangelfrei genehmigt.

(8) Es besteht grundsätzlich kein Rechtsanspruch auf die Reihung von Anzeigen.

(9) Nach Ablauf des Anzeigenvertrages wird die Anzeige durch yeebase sofort oder zeitnah wieder aus dem Internet herausgenommen. Sollte die Anzeige auf die Homepage des Kunden oder anderweitig verlinkt sein, so steht sie dann nicht mehr zur Verfügung, ein Anspruch gegen uns kann daraus nicht hergeleitet werden.

(10) Die Webseiten „t3n.de/jobs“ bzw. „t3n.de/firmen“ enthalten gegebenenfalls Links zu anderen Webseiten. Yeebase trägt keinerlei Verantwortung für die Datenschutzpraktiken oder den Inhalt dieser Webseiten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung verlinkter Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Webseite, auf welche verwiesen wurde.

§ 5 Rechteeinräumung

(1) Der Kunde räumt yeebase ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares, weltweites, zeitlich auf die Laufzeit des Vertrags beschränktes sowie inhaltlich auf den Vertragszweck begrenztes Nutzungsrecht an den zur Verfügung gestellten Inhalten der Anzeige ein.

(2) Die vorgenannte Rechteeinräumung beinhaltet auch das Recht zur Speicherung, Vervielfältigung, Veröffentlichung, Digitalisierung sowie Bearbeitung der Anzeige, soweit dies zur Durchführung des Vertrags notwendig ist.

(3) Der Kunde gewährleistet, dass die von ihm zur Verfügung gestellten Inhalte weder gegen geltendes Recht verstoßen, noch Rechte Dritter, gleich welcher Art, beeinträchtigen oder verletzen.

(4) Der Kunde stellt yeebase von jeglichen Ansprüchen Dritter im Zusammenhang mit Rechtsverletzungen gemäß Absatz (3) frei und verpflichtet sich, yeebase in diesem Umfang alle in diesem Zusammenhang entstehenden Nachteile und Schäden inklusive der Kosten der Forderungsabwehr zu ersetzen.

(5) Die körperlichen Druckunterlagen, welche der Kunde yeebase zur Erfüllung der Mitwirkungspflichten gemäß §3 überlässt, gehen in unser Eigentum über. §6 (1) gilt entsprechend.

§ 6 Archivierung

(1) yeebase ist berechtigt, die vom Kunden überlassenen Daten elektronisch zu speichern und weiter zu verarbeiten.

(2) Alle Vorlagen, Datenträger und sonstige Unterlagen werden höchstens bis zu drei Monaten nach Auftragserfüllung aufbewahrt.

– Besondere Bedingungen für den Zeitschriftenbezug und t3n Pur –

Unter https://t3n.de/store/ hat der Kunde die Möglichkeit, mit yeebase einen Abonnementvertrag über den Bezug des „t3n“-Magazins zu schließen. Der Kunde kann aber auch einzelne Hefte des Magazins bestellen. Der Kunde hat außerdem die Möglichkeit, einen Account „t3nPro“ einzurichten. 

Der Kunde hat ebenfalls die Möglichkeit zum Werbe-Tracking und bannerwerbungsfreiem Lesen der Inhalte auf t3n.de (im Folgenden „t3n Pur“). Nicht Gegenstand des Pur-Abos sind das Nichtanzeigen oder Herausfiltern von Eigenwerbung von yeebase, von Werbung in Podcasts, von Sponsored Posts, von unserem Adventskalender oder von provisionsauslösenden Verlinkungen oder Einbindungen. Darüber hinaus ist das Pur-Abo nicht für folgende Online-Angebote von yeebase verfügbar oder nutzbar: t3n Jobs (t3n.de/jobs), t3n Store (t3n.de/store), t3n Firmen und t3n Pioneers Network.

Die nachfolgenden Bestimmungen finden, soweit abweichende Vereinbarungen für Unternehmer nicht explizit geregelt sind, auch auf Verbraucher Anwendung. 

§ 1 Vertragsschluss und Bestellvorgang

(1) Für den Rechtsverkehr mit Unternehmern gilt: Unsere Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Bestellungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der schriftlichen oder fernschriftlichen Bestätigung. Unsere Angestellten sind nicht befugt, mündliche Nebenabreden zu treffen oder mündliche Zusicherungen zu geben, die über den Inhalt des schriftlichen Vertrages hinausgehen. Eine Abbedingung der Schriftform ist nur schriftlich möglich. Der Kunde ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis ohne unsere Zustimmung an Dritte abzutreten.

(2) Mit dem Upgrade eines bestehenden Abonnementvertrages auf „t3nPro“, endet der bestehende Abonnementvertrag, sobald „t3nPro“ aktiviert wird. Die vereinbarten Printausgaben aus dem beendeten Abonnementvertrag werden im Rahmen des Abonnements für „t3nPro“ geliefert. Mit dem Abschluss eines Vertrages für „t3nPro“ erhält der Kunde Zugang zu digitalen Ausgaben des t3n – Magazins, wobei die Anzahl abhängig ist von der gewählten Laufzeit des Vertrages (siehe § 3(3) sowie zu einem digitalen Heftarchiv. Abhängig von der gewählten Laufzeit des Abonnements für „t3nPro“ hat der Kunde die Möglichkeit, ein „Welcome-Package“ in Anspruch zu nehmen, deren Inhalte variieren können. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, an monatlichen „Pro Talks“ teilzunehmen. Es besteht im Rahmen des „t3Pro“ Abonnements Zugriff auf exklusive Artikel mit ausgewählten Inhalten sowie die Möglichkeit, an Live-Video-Sessions mit der Redaktionsleitung teilzunehmen.

(3) Voraussetzung für den Zugang zu digitalen Abonnements ist ein t3n-Account. Zur Einrichtung des Accounts bedarf es der einmaligen Registrierung auf t3n.de. Sofern der Kunde über keinen bestehenden t3n-Account verfügt, ist im Bestellprozess für das Pur-Abo die Registrierung eines t3n-Accounts möglich. Die im Rahmen der Registrierung für einen t3n-Account versendete E-Mail stellt keinen Vertragsschluss für das Pur-Abo dar.

(4) Im Übrigen gilt:

4.1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop https://t3n.de/store/ stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Bestellung (invitatio ad offerendum) dar. Die Lieferbarkeit eines Artikels wird bei einer Bestellanfrage in jedem Einzelfall von uns geprüft und ggf. bestätigt.

4.2. Der Kunde kann sich entweder über den Button "Jetzt Abo kaufen" für ein Abonnement oder den digitalen Bezug entscheiden oder mit einem Klick auf die einzelnen Hefte diese im Einzelbezug erwerben. Durch Anklicken des "Zahlungspflichtig bestellen"-Buttons im letzten Schritt des Bestellprozesses geben Sie ein verbindliches Angebot zum Kauf bzw. der Buchung der in der Bestellübersicht angezeigten Waren und/oder Dienstleistungen ab. Unmittelbar nach Absenden der Bestellung erhalten Sie eine Bestellbestätigung, die jedoch noch keine Annahme Ihres Vertragsangebots darstellt. Ein Vertrag kommt erst zustande, sobald wir Ihre Bestellung und/oder Buchung durch eine gesonderte E-Mail annehmen bzw. die Ware in den Versand geben. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden bei yeebase eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Auch eine etwaige Übermittlung der Kontodaten per E-Mail zum Zwecke der Zahlung per Vorkasse stellt keine Annahmeerklärung von yeebase dar.

4.3. yeebase speichert den Vertragstext und sendet dem Kunden die Bestelldaten und die AGB per E-Mail zu.

§ 2 Preise, Versandkosten, Zahlung, Eigentumsvorbehalt

(1) Alle Preise, die auf der Website von yeebase in Zusammenhang mit dem Bezug der Zeitschrift "t3n" angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

(2) Die Zahlung ist sofort fällig.

(3) Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt entweder per SEPA-Lastschrift, Paypal, Kreditkarte oder Überweisung.

(4) Der Bezug von Zeitschriften erfolgt versandkostenfrei.

(5) Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum von yeebase.

§ 3 Vertragslaufzeit, Kündigung

(1) Der Abonnementvertrag wird mit einer Laufzeit von einem Jahr geschlossen, was einer Lieferung von vier Ausgaben entspricht. Der Vertrag beginnt mit der Lieferung der ersten Ausgabe.

(2) Für Unternehmer gilt: Das Abonnement für unsere Printmedien gilt zunächst für vier Ausgaben und verlängert sich automatisch um vier weitere, wenn bis zum Erscheinen der vierten Ausgabe (Erstverkaufstag) keine Kündigung erfolgt ist.

Für Verbraucher gilt: Das Abonnement für unsere Printmedien gilt zunächst für vier Ausgaben und verlängert sich auf unbestimmte Zeit, wenn bis zum Erscheinen der vierten Ausgabe (Erstverkaufstag) keine Kündigung erfolgt ist. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit gilt eine Kündigungsfrist von 1 Monat.

(3)„t3nPro“ wird mit einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten oder 1 Jahr geschlossen. Die vereinbarte Laufzeit beginnt mit Vertragsschluss (siehe § (3)). Der Vertrag verlängert sich jeweils um die vereinbarte Laufzeit, sofern er nicht spätestens 7 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wird und der Kunde Unternehmer ist.

Für Verbraucher gilt: „t3nPro“ wird mit einer Mindestlaufzeit von 3 Monaten oder 1 Jahr geschlossen. Die vereinbarte Laufzeit beginnt mit Vertragsschluss (siehe § (3)). Der Vertrag verlängert sich auf unbestimmte Zeit, sofern er nicht spätestens 7 Tage vor Ende der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit ist der Vertrag mit einer Frist von einem Monat kündbar.

(4) Der Abonnementvertrag für das Pur-Abo wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Er ist mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende kündbar.

(5) Die Kündigung bedarf der Textform.

(6) Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

§ 4 Erhebung und Speicherung von personenbezogenen Daten

(1) Der Kunde kann im Onlineshop https://t3n.de/store/ Waren oder Dienstleistungen als Gast oder als angemeldeter Benutzer bestellen. Als angemeldeter Benutzer muss dieser nicht jedes Mal seine persönlichen Daten angeben, sondern kann sich vor oder im Rahmen einer Bestellung einfach mit seiner E-Mail-Adresse und einem vom Kunden bei Registrierung frei gewählten Passwort in seinem Kundenkonto anmelden.

(2) Zur Durchführung und Abwicklung einer Bestellung benötigt yeebase die folgenden Daten:

Vor- und Nachname
E-Mail-Adresse
Postanschrift

(3) Wenn ein Kundenkonto angelegt wird, benötigt yeebase von die in Abs. 2 genannten Daten sowie ein frei gewähltes Passwort.

(4) Die mitgeteilten Daten verwendet yeebase ohne gesonderte Einwilligung ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung(en), etwa zur Zustellung von Waren an die vom Kunden angegebene Adresse. Bei der Bezahlung per Überweisung verwendet yeebase auch Bankverbindungsdaten zur Zahlungsabwicklung. Eine darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung, der Marktforschung oder zur bedarfsgerechten Gestaltung der Angebote von yeebase bedarf der ausdrücklichen Einwilligung. Der Kunde hat die Möglichkeit, diese Einwilligung vor Erklärung der Bestellung zu erteilen. Diese Einwilligungserklärung erfolgt völlig freiwillig und kann auf t3n.de abgerufen sowie vom Kunden jederzeit widerrufen werden.

(5) Die vom Kunden mitgeteilten Daten bleiben im Kundenkonto so lange gespeichert, bis dieses vom Kunden selbst gelöscht wird. Darüber hinaus bzw. in dem Fall, in dem der Kunde nur als Gast bestellt bzw. bucht, ohne ein Kundenkonto anzulegen, speichert yeebase die Daten nur im Rahmen der steuer- und handelsrechtlichen Pflichten.

(6) Soweit sich persönlichen Angaben ändern, ist der Kunde selbst für deren Aktualisierung verantwortlich. Änderungen kann der Kunde über den Kundensupport unter support@t3n.de vornehmen lassen.

§ 5 Widerrufsrecht

Verbrauchern steht nach Maßgabe der der im Anhang aufgeführten Belehrung ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

– Besondere Bedingungen für den Kauf von elektronischen Medien –

§ 1 Geltungsbereich

(1) Die nachfolgenden Bedingungen gelten für den Erwerb von elektronischen Medien und gelten ausschließlich für Unternehmer.

(2) Über den t3n Shop ist es möglich, elektronische Medien käuflich zu erwerben und anschließend herunterzuladen.

§ 2 Nutzungsrechte

(1) Mit dem Download erwirbt der Kunde ein einfaches, nicht übertragbares, Nutzungsrecht. Der Kunde darf die heruntergeladenen Werke nur für eigene Zwecke verwenden. Eine öffentliche Zugänglichmachung zu privaten oder gewerblichen Zwecken ist untersagt, sofern sich aus dem konkreten Produkt nichts Gegenteiliges ergibt. Näheres regelt das jeweilige Produkt.

– Besondere Bedingungen zur Nutzung von t3n.de (inkl. Pioneers Network) –

§1 Gegenstand der Angebote des Betreibers

(1) Das Angebot des Betreibers auf t3n.de umfasst derzeit die kostenlosen Dienste Newsletter, Push-Benachrichtigung und Kommentierung von Beiträgen. Neben der rein informatorischen Nutzung der Plattform t3n.de ist es Nutzern möglich, sich zu registrieren und ein entsprechendes Profil anzulegen, um zahlreiche Online-Community-Funktionen zu nutzen. Es besteht kein Anspruch auf Zulassung zur Nutzung der Plattform.

(2) Der Betreiber behält sich vor, das Leistungsangebot zu erweitern bzw. zu reduzieren. Der Betreiber behält sich vor, per Mail auf Produktupdates und Angebote der yeebase media GmbH aufmerksam zu machen.

§2 Nutzungs- und Urheberrechte

(1) Der Betreiber ist alleiniger Rechtsinhaber der Vervielfältungs-, Verbreitungs-, Verarbeitungs- und sämtlicher Urheberrechte sowie des Rechts der unkörperlichen Übertragung und Wiedergabe der t3n-Website sowie der einzelnen in ihr enthaltenen Inhalte, sofern keine anderweitige Individualvereinbarung besteht.

(2) Die Nutzung sämtlicher Webanwendungen und der darin enthaltenen Inhalte, Materialien sowie Marken- und Handelsnamen ist ausschließlich zu den in diesen AGB genannten Zwecken zulässig.

(3) Entscheidet sich der Nutzer, einen Online-Kommentar zu verfassen, oder ein Profil seiner Person (inkl. Profilbild) auf t3n.de anzulegen, so räumt er yeebase das Recht ein, den Beitrag inklusive Profilbild zeitlich und räumlich unbeschränkt auf t3n.de sowie dem t3n Magazin, zu veröffentlichen, zu verbreiten und zum Abruf durch Dritte bereitzuhalten. Dieses Recht umfasst auch die redaktionelle Bearbeitung von Beiträgen. Der Nutzer versichert, dass hierdurch keine Rechte Dritter verletzt werden.

§3 Fremde Inhalte

(1) Dem Nutzer ist es untersagt, Inhalte (z.B. durch Links oder Frames) auf der Plattform einzustellen, die gegen gesetzliche Vorschriften, behördliche Anordnungen oder gegen die guten Sitten verstoßen. Ferner ist es untersagt, Inhalte einzustellen, die Rechte, insbesondere Urheber – oder Markenrechte Dritter verletzen. 

(2) Der Betreiber der Plattform macht sich fremde Inhalte unter keinen Umständen zu Eigen. Der Nutzer garantiert, dass die von ihm eingestellten Inhalte keine Urheberrechte, Marken, Patente oder andere Schutzrechte oder Betriebsgeheimnisse verletzen. 

(3) Der Betreiber behält sich vor, fremde Inhalte zu sperren, wenn diese nach den geltenden Gesetzen strafbar sind oder erkennbar zu Vorbereitung strafbarer Handlungen dienen. 

(4) Der Nutzer wird yeebase von sämtlichen Ansprüchen freistellen, die Dritte gegen die yeebase wegen der Verletzung ihrer Rechte oder wegen Rechtsverstöße aufgrund der vom Nutzer eingestellten Inhalte geltend machen, sofern der Nutzer diese zu vertreten hat. 

§4 Pflichten des Nutzers

(1) Der Nutzer ist verpflichtet, die erforderlichen Datensicherungsvorkehrungen während der gesamten Vertragslaufzeit einzurichten und aufrechtzuerhalten. Dies bezieht sich im Wesentlichen auf den sorgfältigen und gewissenhaften Umgang mit Login-Daten.

(2) Der Nutzer verpflichtet sich, alle Maßnahmen zu unterlassen, welche die Funktionsweise der Plattform gefährden oder stören, sowie nicht auf Daten zuzugreifen, zu deren Zugang er nicht berechtigt ist. Weiterhin muss er dafür Sorge tragen, dass seine an yeebase und dessen Nutzer übertragenen Informationen und eingestellten Daten nicht mit Viren, Würmern oder Trojanern behaftet sind. 

(3) Der Nutzer verpflichtet sich ferner, kein diffamierendes, anstößiges oder in sonstiger Weise rechtswidriges Material oder solche Informationen zu verbreiten sowie andere Personen nicht zu bedrohen, zu belästigen oder die Rechte (einschließlich Persönlichkeitsrechte) Dritter zu verletzen.

(4) Der Nutzer verpflichtet sich, yeebase alle Schäden zu ersetzen, die aus der von ihm zu vertretenden Nichtbeachtung dieser Pflichten entstehen und darüber hinaus yeebase von allen Ansprüchen Dritter, freizustellen, die Dritte aufgrund der Nichtbeachtung dieser Pflichten durch den Nutzer gegen yeebase geltend machen, sofern der Nutzer dies zu vertreten hat.

§5 Kündigungsrecht

1) Der Kunde hat jederzeit das Recht, den Nutzungsvertrag zu kündigen. Die Kündigung hat in Textform zu erfolgen.

(2) Der Betreiber ist jederzeit berechtigt, die angebotenen Leistungen ohne Angaben von Gründen ganz oder teilweise einzustellen und/oder den Vertrag zu kündigen.

§6 Datenschutz

(1) Die Server der yeebase sind dem Stand der Technik entsprechend, insbesondere durch Firewalls, gesichert; dem Nutzer ist jedoch bekannt, dass für alle Teilnehmer die Gefahr besteht, dass übermittelte Daten im Übertragungsweg ausgelesen werden können. Die Vertraulichkeit der im Rahmen der Nutzung der Plattform übermittelten Daten kann daher nicht gewährleistet werden.

(2) yeebase ist berechtigt, während der Laufzeit dieses Vertrages die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung vom Nutzer erhaltenen Daten unter Beachtung der Vorgaben der anwendbaren Datenschutzbestimmungen zu bearbeiten und zu speichern. Im Einzelnen willigt der Nutzer darin ein, dass yeebase die vom Nutzer im Rahmen der Registrierung gemachten Angaben zu Nutzerdaten, Unternehmensdaten, Rechnungsdaten und Ansprechpartnern sowie entsprechende vom Nutzer mitgeteilte Aktualisierungen speichert und bearbeitet sowie die vom Nutzer im Profil eingepflegten Daten im geschlossenen Bereich der Plattform für andere registrierte Nutzer zum Abruf bereithält.

(3) Die über die zuvor genannte Verwendung hinausgehende weitere Verwendung personenbezogener Daten bedarf der gesonderten Einwilligung des Nutzers soweit kein anderweitiger gesetzlicher Erlaubnistatbestand erfüllt ist. Der Nutzer ist berechtigt, seine gem. Abs. 2 erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, soweit er hiermit in die Verwendung personenbezogener Daten eingewilligt hat.

(4) Mit der Registrierung übernimmt der Nutzer gegenüber yeebase und allen anderen Nutzern die Gewähr, dass bezüglich der von ihm übertragenen Daten die datenschutzrechtlichen Erfordernisse durch den Nutzer eingehalten wurden. Insbesondere hat der Nutzer selbst dafür Sorge zu tragen, dass die gegebenenfalls notwendige Einwilligung von Mitarbeitern eingeholt wird, bevor personenbezogene Daten von Mitarbeitern auf der Plattform bereitgestellt werden.

Widerrufsrecht für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (yeebase media GmbH, Kriegerstr. 40, 30161 Hannover, Tel.: +49 (0)511 – 165 944 – 0, Fax: +49 (0)511 – 165 944 – 99, E-Mail: support@yeebase.com) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Besonderer Hinweis (kein Teil der Widerrufsbelehrung)

Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

Bei Verträgen über digitale Inhalte, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, erlischt das Widerrufsrecht, wenn der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrages begonnen hat, nachdem

1. der Verbraucher ausdrücklich zugestimmt hat, dass der Unternehmer mit der Ausführung des Vertrages vor Ablauf der Widerrufsfrist beginnt, und

2. seine Kenntnis davon bestätigt hat, dass er durch seine Zustimmung mit Beginn der Ausführung des Vertrags sein Widerrufsrecht verliert.

„Digitale Inhalte“ Daten, sind Inhalte, die digital hergestellt und bereitgestellt werden. Unter digitalen Inhalten, die nicht auf einem körperlichen Datenträger geliefert werden, fallen Software-, Musik- und Video-Downloads (auch Streaming), Dateien, die per Mail verschickt werden, Apps, Online-Games oder E-Books.

 

Musterwiderrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus

und senden Sie es zurück.

 

An

Yeebase media GmbH

Kriegerstraße 40

30161 Hannover

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*)den von mir/uns abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung(*):

....................................

..........................................

..............................................................................

(Name der Ware, ggf. Bestellnummer und Preis)

 

Ware bestellt am (*):

.............................

Datum

Ware erhalten am(*)

.....................

.....................

Datum

 

Name und Anschrift der/des Verbraucher(s)(*)

.............................

.............................

.............................

.............................

Datum

 

....................................................

Unterschrift Kunde

(nur bei schriftlichem Widerruf)

 

(*) Unzutreffendes bitte streichen

Artikel merken

Bitte melde dich an, um diesen Artikel in deiner persönlichen Merkliste auf t3n zu speichern.

Jetzt registrieren und merken

Du hast schon einen t3n-Account? Hier anmelden

oder