3D-Digitalisierungsspezialist (m/w/d)

3D-Digitalisierungsspezialist (m/w/d)

Universität Hamburg
Hamburgmit BerufserfahrungVollzeit ab sofortVeröffentlicht am 03.04.2019

Die Universität Hamburg (UHH) vereint als größte Forschungs- und Aus­bildungs­ein­richtung Nord­deutsch­lands und eine der größten Uni­ver­si­täten in Deutsch­land ein viel­fäl­tiges Lehr­an­gebot mit exzel­lenter Forschung. Sie bietet ein breites Fächer­spektrum mit zahl­reichen inter­diszi­pli­nären Schwer­punkten und verfügt über ein weit­reichendes Koope­rations­netz­werk mit Spitzen­ein­rich­tungen auf regio­naler, natio­naler und inter­natio­naler Ebene. Darüber hinaus gehören zur Uni­ver­sität zahl­reiche Museen und Schau­samm­lungen, wie das Zoo­lo­gische Museum, das Herbarium Hamburgense und das Geo­logisch-Paläonto­lo­gische Museum sowie der Bota­nische Garten und die Hamburger Stern­warte.

Im Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der Universität Hamburg sind schnellstmöglich zwei Stellen einer bzw. eines Tarifbeschäftigten als

3D-Digitalisierungsspezialist (M/W/D)

– EGR. 11 TV-L –

befristet für die Projektlaufzeit bis 31.12.2020 und in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Das RRZ ist im Rahmen des kooperativen IT-Versorgungskonzepts der Universität Hamburg das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum für die Versorgung aller Nutzergruppen in den Bereichen E-Learning, E-Lecturing, E-Research und E-Administration mit IT-Services und IT-Methodenkompetenzen. Dazu betreibt das RRZ leistungsfähige informations-, kommunikations- und medientechnische Infrastrukturen, entsprechende Anwendungs­systeme und Nutzerservices.

Die Stelle befindet sich in der Projektgruppe „Hamburg Open Science – 3D/AV“ innerhalb des Medienkompetenzzentrums (MCC) des RRZ.

Im Rahmen des Projektes „3D/AV“ des Programms „Hamburg Open Science (HOS)“ sollen unterschiedliche natürliche und artifizielle Objekte (insbesondere Sammlungsgegenstände der Universität Hamburg) und Räume dreidimensional digitalisiert und visualisiert werden. Dazu ist die Einrichtung eines 3D-Labors geplant.

Aufgabengebiet:

  • Anfertigung hochauflösender Digitalisate unter Verwendung verschiedener 3D-Scan­verfahren
  • Mitentwicklung effizienter 3D-Digitalisierungs-Workflows unter Berücksichtigung der materiellen Gegebenheiten der Objekte, Evaluation geeigneter Hard- und Software
  • digitale Nachbearbeitung der erzeugten Rohdaten, Vergabe notwendiger Metadaten und Upload auf ein Speichersystem
  • Anpassung geeigneter Player zur Darstellung der Digitalisate im Internet und Verknüpfung mit IT-Systemen im HOS-Kontext
  • Dokumentation und Beratung

Einstellungsvoraussetzung:

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Bachelor- oder Fachhochschulstudium in einem für „Digital Imaging“ relevanten Fachgebiet. Alternativ verfügen Sie über mindestens drei­jährige gleichwertige praktische Erfahrung sowie adäquate Fähigkeiten in Verbindung mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung.

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche Fähigkeiten:

  • versierter Umgang mit 3D-Scan-Hardware (3D-Handscanner, stationäre Scanner, Raum­scanner, Photogrammetrie-Settings)
  • praktische Erfahrung mit gängigen 3D-Erfassungsmethoden (Laser, Structured Light, Photo­grammetrie)
  • Beherrschung gängiger 3D-Aufbereitungs- und Visualisierungs-Software
  • Erfahrung im Umgang mit sensiblen Öko- und Artefakten
  • versierter Umgang mit komplexen technischen Geräten
  • Programmierkenntnisse
  • sehr gute Englischkenntnisse
  • ausgezeichnetes räumliches Vorstellungsvermögen
  • ausgeprägtes analytisches Denken
  • sehr gute Teamfähigkeit und ein hohes Maß an Selbstständigkeit

Wir bieten Ihnen:

Sie erhalten im RRZ regelmäßige Fort- und Weiterbildungsangebote, um Ihr Fachwissen und Ihre Methodenkompetenz in unterschiedlichsten Bereichen zu erweitern. In einem professionellen Team können Sie sich bei uns mit neuen Techniken und IT-Konzepten auseinandersetzen sowie sich neues Wissen aneignen.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Männer in der Wertigkeit (Entgeltgruppe) der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Männer daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen haben Vorrang vor gesetzlich nicht bevorrechtigten Bewerberinnen und Bewerbern gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung.

Diesen Job persönlich empfehlen:

Kontakt

20095 Hamburg
Deutschland

Veröffentlicht: 03.04.2019

Berufserfahrung: mit Berufserfahrung