Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Face to Face: Aktuelle Video-Conferencing-Tools im Überblick

Aus dem
t3n Magazin Nr. 31

03/2013 - 05/2013

Jetzt kaufen

Videokonferenzen schaffen persönliche Nähe, verbessern die Kommunikation und lassen so auch verteilte Teams effizient zusammenarbeiten. Das Angebot auf dem hart umkämpften Markt ist riesengroß. Wir zeigen, welche Lösungen es für Einsteiger und Fortgeschrittene gibt – mit und ohne Collaboration-Funktionen.

Face to Face: Aktuelle Video-Conferencing-Tools im Überblick

Im Privatleben hat die Videokommunikation den Alltag längst verändert. Großeltern sehen ihre Enkelkinder am anderen Ende der Welt aufwachsen. Aus beruflichen Gründen getrennte Ehepaare müssen aufs Gutenachtküsschen nicht mehr verzichten. Und Smartphones mit Anwendungen wie FaceTime eröffnen Gehörlosen revolutionäre Kommunikationswege. Über die Vorteile von Videokonferenzen im Business-Umfeld muss man heutzutage deshalb auch gar nicht allzu viele Worte verlieren: Weniger Kosten, mehr Produktivität. Web-Conferencing-Tools haben längst bewiesen, dass sie Reisekosten reduzieren, Kommunikation verbessern, Entscheidungswege verkürzen, Arbeitsbedingungen flexibilisieren und die Internationalisierung der Geschäfte verstärken.

Breites Angebotsspektrum bei Video-Conferencing-Tools

So ist inzwischen ein lukrativer Markt entstanden, der allein im Business-Sektor letztes Jahr über drei Milliarden US-Dollar erwirtschaftet hat. Ob Google, Apple, Microsoft, IBM, Cisco, Sony oder Adobe: Jeder Top-Player der IT-Branche möchte dieses Kommunikationsmedium der Zukunft mitgestalten. Dazu kommen zahlreiche Startups, die mit innovativen und preiswerten On-Demand-Lösungen den Markt liberalisieren. Konsumenten sowie Unternehmen jeder Größe profitieren heute von einem breit gefächerten Angebot, das von populären Massenmarkt-Anwendungen über modernere Cloud-Dienste auf Mietbasis (die immer günstiger werden und komplexe Desktop- und Raumsysteme ersetzen) bis zu exklusiven Telepresence-Lösungen reicht, die in der Vorstandsebene großer Konzerne zum Einsatz kommen.

Ein neues Meeting-Erlebnis

Durch immer bessere Technik, neuere Video-Codecs und schnellere Internet-Verbindungen ermöglichen Web-Conferencing-Systeme eine natürlichere Kommunikation, schaffen örtliche Barrieren ab und verbessern die Interaktion in verteilten Teams. Dazu kommt, dass man für eine annehmbare Video-Qualität heute noch nicht mal komplexe und teure Codec-Boxen oder MCU-Anlagen (Multipoint Control Unit ) braucht. Allerdings muss man die richtige Lösung für die eigenen Zwecke finden und dazu ein konkretes Anwendungsszenario möglichst klar definieren. Will man beispielsweise regelmäßige Videokonferenzen mit fünf, zehn oder noch mehr Teilnehmern abhalten, so werden die Anforderungen an das Videokonferenzsystem anders aussehen, als wenn man meist mit nur einem Gesprächspartner kommunizieren möchte. Denn ein entscheidendes Kriterium für eine reibungslose Videokommunikation in hoher Qualität ist die verfügbare Bandbreite. Für professionelle Business-taugliche Lösungen reichen heute schon günstige Webcams für 100 Euro oder weniger. Auch rund 1 Mbit/s pro Screen genügen, um glasklare Bilder zu übertragen.

Systeme für Ad-Hoc-Meetings

Neben der Teilnehmerzahl, der Videoqualität und der Webcam spielt die Art der Meetings eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung. Für spontane Treffen ohne große Vorbereitungen – etwa ein Treffen mit Kollegen im Home Office oder unterwegs – können sich populäre End-Consumer-Produkte wie Skype, Google Talk oder Google+ Hangouts sehr gut eignen. Sie sind leicht einzurichten und zu bedienen, sehr günstig oder sogar kostenlos und lassen sich auf fast jedem Gerät einsetzen, wie Windows, Mac, iOS, Android oder Blackberry. Daneben gibt es jedoch auch noch andere Lösungen.

video conferencing tools 1
Der Skype-Herausforderer oovoo bietet kostenlose Videokonferenzen mit bis zu zwölf Teilnehmern.

oovoo

Eine vergleichsweise wenig bekannte, aber mit über 50 Millionen Usern beachtenswerte Videokonferenz-Lösung ist oovoo. Das von New Yorker Entwickler stammende Tool ermöglicht Video-Konferenzen mit bis zu zwölf Personen – und das kostenlos unter Windows, Mac, iOS, Android und sogar direkt via Facebook. Laut Herstellerangaben sollen sich die virtuellen Sitzungen zudem auch unterwegs mit einer 3G-Verbindung problemlos abhalten lassen.

Im Vergleich zum Consumer-Platzhirsch Skype überzeugt oovoo mit einigen netten Collaboration-Funktionen. Dazu zählt beispielsweise das Aufzeichnen von Videokonferenzen oder die Möglichkeit, Video-Grüße an mehrere Personen gleichzeitig zu senden (nur unter Windows). Nachteilig für den Firmeneinsatz ist allerdings, dass ooVoo keine Verschlüsselung verwendet. Das Programm ist in der Standard-Variante kostenlos. Wer auf Desktop-Sharing und Videoaufzeichnungen nicht verzichten möchte, muss für den Dienst rund drei Euro im Monat zahlen.

video conferencing tools 2
Mit Opentok Group Chat Embed kann man Videokonferenzen in jede beliebige Website unkompliziert integrieren.

Opentok Group Chat Embed

Wer auf der Suche nach einer möglichst unkomplizierten Videokonferenz-Lösung ohne Schnickschnack ist, sollte einen Blick auf den kostenlosen Online-Dienst Opentok Group Chat Embed werfen. Damit können Anwender Videokonferenzen aus jeder beliebigen Website heraus sofort starten – ohne irgendeine Software herunterladen oder einen eigenen Benutzer-Account erstellen zu müssen. Der Clou: Webseitenbetreiber erhalten ein HTML-Code-Schnipsel für das Flash-basierte Video-Chat-Widget, das sie einfach in ihre Site einbinden. Damit eignet sich das Tool hervorragend für interne Teams, die mit einem webbasierten Projekt-Wiki arbeiten, oder auch für den Online-Support sowie Help-Desk. Dass jeder Teilnehmer sofort loslegen kann, ist eines der wichtigsten Differenzierungsmerkmale dieses Tools. Nach Herstellerangaben sind dabei bis zu zwanzig aktive Teilnehmer möglich. Die Videoqualität lässt aber im Vergleich zu anderen kostenlosen Angeboten zu wünschen übrig.

Vsee

Eine ebenfalls leichtgewichtige Video-Conferencing-Lösung für das Business-Umfeld ist Vsee, das ein Team aus Netzwerk- und Video-Spezialisten an der Stanford University entwickelt hat. Es nutzt selbst entwickelte Datenübertragungsalgorithmen, die laut Hersteller bis zu 50 Prozent weniger Bandbreite erfordern sollen, als die meisten Konkurrenzprodukte. Der Fokus von Vsee liegt vor allem auf Einfachheit, Sicherheit und der Verbesserung der Online-Zusammenarbeit. So bietet Vsee neben Video-Chats mit mehreren Teilnehmern auch File- und Screen-Sharing- mit Annotations-Funktionen. Die verschlüsselten Verbindungen und Sicherheitsstandards sollen sogar den hohen Ansprüchen von Regierungen und Militär genügen. Vsee kann man für rund neun US-Dollar im Monat mieten. Einsteiger können eine eingeschränkte Version kostenlos testen.

Autor:
34 Shares bis jetzt –Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
Eine Antwort
  1. von Lars.Schulze am 12.10.2013 (16:36Uhr)

    schaut Euch mal Sqwiggle an, macht wirklich Spaß

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Ähnliche News
Google Zeitgeist 2013: Wonach wir in diesem Jahr gesucht haben
Google Zeitgeist 2013: Wonach wir in diesem Jahr gesucht haben

Google Zeitgeist 2013 bietet wie jedes Jahr einen Überblick über die am häufigsten gesuchten Begriffe. Wonach in Deutschland gesucht wurde, erfahrt ihr in unserem Artikel. » weiterlesen

Facebook-App bringt 1,2 Milliarden Profilfotos an die Oberfläche
Facebook-App bringt 1,2 Milliarden Profilfotos an die Oberfläche

Wie bunt die Mischung an Profilbildern auf Facebook ist, macht die App „The Faces of Facebook“ jetzt sichtbar. Ob die Verarbeitung der Bilder rechtlich einwandfrei ist, bleibt zu erahnen. » weiterlesen

Sublime Text: Die Liebeserklärung eines Entwicklers
Sublime Text: Die Liebeserklärung eines Entwicklers

Ihr seid auf der Suche nach einem neuen Editor oder habt schon mal von diesem mysteriösen Zauber-Editor Sublime Text gehört und wollt mehr darüber wissen? Ich finde, dass dieser Editor der Beste... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen