Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 1

TYCON3 – Vorträge und Workshops

    TYCON3 - Vorträge und Workshops

Auf der TYCON3 werden zahlreiche Vorträge und Tutorials angeboten. Der nachfolgende Artikel soll Ihnen einen übergreifenden Eindruck vermitteln, was Sie auf der TYCON3 erwartet bzw. welche Themen in den zum Teil zeitgleich stattfindenden Veranstaltungen behandelt werden. Für eine Zusammenstellung Ihres persönlichen TYCON3-Plans finden Sie in diesem Magazin zudem eine Übersicht sämtlicher Vorträge und Tutorials mit Datum und Uhrzeit. Viel Spaß auf der TYCON3!

VORTRÄGE

Restrukturierung und Unit-Testing im TYPO3-Projekt

A 09.09.05 - 11:15 Robert Lemke

Das Ziel der Restrukturierung besteht darin, das Design eines bereits existierenden Codes zu verbessern. Unit-Tests sind automatisierte Tests für bestimmte Teile der Application. Dieser Vortrag veranschaulicht, welche positiven Auswirkungen der Gebrauch dieser beiden Technologien auf ein Software-Projekt haben kann und wie testgesteuerte Entwicklung hilft, das Ziel im Auge zu behalten.

Robert Lemke wird durch praktische Beispiele demonstrieren wie Restrukturierung, Unit-Tests und testgesteurte Entwicklung in einem TYPO3-Projekt genutzt werden können. Außerdem wird eine neue Erweiterung vorgestellt werden, die es ermöglicht Unit-Tests in das TYPO3-Backend zu integrieren.

Obwohl Unit-Tests oftmals als Luxus abgetan werden, kristallisiert sich bei größeren Projekten der Vorteil einer klar strukturierten Test-Umgebung in Form von Arbeitszeitgewinn heraus. Zeit, die vorher beim Debuggen des Codes gebraucht wurde, lässt sich mit Unit-Tests besser einteilen.

Der Vortrag richtet sich hauptsächlich an PHP-Entwickler, die ein schlechtes Gefühl bei der Restrukturierung großer Klassen haben und lieber mehr Zeit mit sinnvollen Dingen der Programmierung verbringen möchten.

SEMANTIKbrowser

B 09.09.05 - 11:15 Volker Sasse

Im Gegensatz zur Volltextrecherche setzt der SEMANTIKbrowser bei seiner Suche auf semantische Analysen. So kann das intelligente Recherchetool die Fragen seiner Anwender besser verstehen und schneller die richtige Antwort liefern. Dabei sucht der Anwender nicht mehr nur auf der lexikalischen Ebene, sondern bewegt sich in Begriffswolken, die dem oder den Suchbegriffen zugeordnet sind, die zur Suche eingegeben wurden.

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen