Vorheriger Artikel Nächster Artikel

TYPO3 im SAP Enterprise Portal

Aus dem
t3n Magazin Nr. 4

06/2006 - 08/2006

Die Weinheimer HPC AG und die Karlsruher punkt.de GmbH haben mit dem Enterprise Portal zusammengeführt. Dadurch soll es in Zukunft möglich sein, über die Benutzeroberfläche des SAP-Portals sowohl auf Informationen aus dem SAP-System als auch auf passwortgeschützte Seiten im unternehmensweiten Intranet zuzugreifen.

Die Integration von TYPO3 in das SAP Enterprise Portal macht es möglich: Unter einer einheitlichen Oberfläche können Informationen im Internet und Intranet erstellt und verwaltet werden. Nach einer einmaligen Anmeldung (Single Sign-On) erhält der Benutzer Zugriff auf die SAP-Anwendungen sowie auf Intranet oder Internet. Alle Daten werden hierbei wie gewohnt im iView, einer Mini-Applikation innerhalb eines SAP-Portals, geliefert.

Mit der entsprechenden Berechtigung können die Inhalte eines iViews auch aktualisiert oder ergänzt werden. Hierfür steht dem Anwender die Funktionalität von TYPO3 zur Verfügung, beispielsweise der WYSIWYG-Editor. Auf diese Art und Weise können sowohl Inhalte des Webauftritts eines Unternehmens als auch Informationen im Intranet bearbeitet werden. In einem flexiblen Workflow können Freigabeprozesse abgebildet werden. Die Arbeit des Administrators wird durch das Single-Sign-On-Verfahren und die zentrale Benutzerrechteverwaltung erleichtert.

Die TYPO3-Integration im Überblick:

  • Content Management von Internet- und Intranet-Seiten im SAP- Portal
  • Single Sign-On mit zentraler Rechteverwaltung
  • Einbindung des CMS in die Portal-Oberfläche mit iViews
  • Abbildung von Freigabeprozessen im TYPO3-Workflow

Bei der Entwicklung des Prototyps brachten die Berater der HPC AG ihre SAP-Kenntnisse ein, während die Spezialisten von punkt.de die TYPO3-Anwendung implementiert haben. Angestoßen wurde das Projekt durch Anfragen von SAP-Portal-Anwendern, die in ihren Unternehmen den Benutzern Intranet-Inhalte und SAP-Informationen unter einer einheitlichen Oberfläche zur Verfügung stellen wollten. Nach eigenen Angaben haben die beiden EDV-Dienstleister HPC und punkt.de die Zertifizierung für die Integration bei SAP beantragt. Der Zertifizierungsprozess soll bis zum Sommer 2006 abgeschlossen sein.

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Aktuelles aus dem Bereich SAP
TYPO3 CMS 7.0: Das bringt die neue Version
TYPO3 CMS 7.0: Das bringt die neue Version

Am 2. Dezember wurde von den TYPO3-Entwicklern mit der Version 7.0 der erste Sprint Release auf dem Weg zur Long-Time-Support-Version (kurz LTS) von TYPO3 CMS 7 veröffentlicht. Dabei lag der Fokus … » weiterlesen

Mehrsprachigkeit leicht gemacht: Das und mehr bringt TYPO3 Neos 1.2
Mehrsprachigkeit leicht gemacht: Das und mehr bringt TYPO3 Neos 1.2

Am 11. Dezember ist TYPO3 Neos 1.2 erschienen. Ein großes neues Feature ist die eingeführte Möglichkeit zur Mehrsprachigkeit. Diese und weitere Neuerungen stellen wir euch hier vor. » weiterlesen

TYPO3: 10 NEOS-Projekte im Einsatz
TYPO3: 10 NEOS-Projekte im Einsatz

TYPO3 Neos legt als jüngste Schöpfung aus dem TYPO-Universum den Fokus auf den Content-Manager und die Usability. Trotz des noch jungen Alters des CMS finden sich bereits jetzt viele mit TYPO3 … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 38 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen