Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

t3n 4

TYPO3 im SAP Enterprise Portal

Die Weinheimer HPC AG und die Karlsruher punkt.de GmbH haben TYPO3 mit dem SAP Enterprise Portal zusammengeführt. Dadurch soll es in Zukunft möglich sein, über die Benutzeroberfläche des SAP-Portals sowohl auf Informationen aus dem SAP-System als auch auf passwortgeschützte Seiten im unternehmensweiten Intranet zuzugreifen.

Die Integration von TYPO3 in das SAP Enterprise Portal macht es möglich: Unter einer einheitlichen Oberfläche können Informationen im Internet und Intranet erstellt und verwaltet werden. Nach einer einmaligen Anmeldung (Single Sign-On) erhält der Benutzer Zugriff auf die SAP-Anwendungen sowie auf Intranet oder Internet. Alle Daten werden hierbei wie gewohnt im iView, einer Mini-Applikation innerhalb eines SAP-Portals, geliefert.

Mit der entsprechenden Berechtigung können die Inhalte eines iViews auch aktualisiert oder ergänzt werden. Hierfür steht dem Anwender die Funktionalität von TYPO3 zur Verfügung, beispielsweise der WYSIWYG-Editor. Auf diese Art und Weise können sowohl Inhalte des Webauftritts eines Unternehmens als auch Informationen im Intranet bearbeitet werden. In einem flexiblen Workflow können Freigabeprozesse abgebildet werden. Die Arbeit des Administrators wird durch das Single-Sign-On-Verfahren und die zentrale Benutzerrechteverwaltung erleichtert.

Die TYPO3-Integration im Überblick:

  • Content Management von Internet- und Intranet-Seiten im SAP- Portal
  • Single Sign-On mit zentraler Rechteverwaltung
  • Einbindung des CMS in die Portal-Oberfläche mit iViews
  • Abbildung von Freigabeprozessen im TYPO3-Workflow

Bei der Entwicklung des Prototyps brachten die Berater der HPC AG ihre SAP-Kenntnisse ein, während die Spezialisten von punkt.de die TYPO3-Anwendung implementiert haben. Angestoßen wurde das Projekt durch Anfragen von SAP-Portal-Anwendern, die in ihren Unternehmen den Benutzern Intranet-Inhalte und SAP-Informationen unter einer einheitlichen Oberfläche zur Verfügung stellen wollten. Nach eigenen Angaben haben die beiden EDV-Dienstleister HPC und punkt.de die Zertifizierung für die Integration bei SAP beantragt. Der Zertifizierungsprozess soll bis zum Sommer 2006 abgeschlossen sein.

Finde einen Job, den du liebst zum Thema TYPO3, PHP

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen