Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Erfolgreiches Zusammenspiel zwischen CMS und Online-Shop: TYPO3 und xt:Commerce

Aus dem
t3n Magazin Nr. 4

06/2006 - 08/2006

CMS und Shopsystem werden in der Praxis häufig getrennt voneinander eingesetzt. Schließlich erfüllt jedes einen sehr unterschiedlichen Zweck. Eine Vernetzung der Systeme liegt also nicht unbedingt nahe. Dass es trotz technischer Hürden betriebswirtschaftlich hochgradig interessant sein kann, ein CMS und ein Shopsystem miteinander zu vernetzen, zeigt das vorliegende Beispiel. Dabei werden Produkte aus einem Shop kontextsensitiv über eine TYPO3-Website verlinkt – immer das richtige Produkt am richtigen Ort. Der Vorteil: deutlich höhere Umsätze durch intelligentes Cross-Selling.

Als Musikverlag produziert die PPV Medien GmbH sowohl Zeitschriften zu verschiedenen Musik-Themen als auch DVDs, Fachbücher, Kalender und Sonderausgaben. Im Zuge der Neuausrichtung des Internetangebots des Verlags wurde bereits im ersten Halbjahr 2005 ein Relaunch der Website des Verlags und der 11 Zeitschriften-Portale durchgeführt [1].

Die Umstellung des Webauftritts auf ein einheitliches ContentManagement-System, das Open-Source-CMS , bildet die Grundlage für weitere notwendige Modernisierungen. Das technisch veraltete und visuell wenig ansprechende bestehende Shopsystem sollte durch ein neues ersetzt werden. Wichtige Kriterien für die Auswahl eines Shopsystems waren niedrige Anschaffungskosten, guter Support und flexible Erweiterungsmöglichkeiten. Die Wahl fiel auf das Open-Source-System xt:Commerce [2], den Nachfolger des bekannten osCommerce, das allerdings seit 2003 nicht mehr weiterentwickelt wird. Beide basieren auf PHP und MySQL und bieten ein ausgereiftes Warenkorbsystem sowie eine Vielzahl von Erweiterungen. Neu bei xt:Commerce ist das Smarty-basierte Template-System.

Eine andere mögliche Lösung wäre die Umsetzung mit der TYPO3-Shop-Extension gewesen. Nach Analyse beider Möglichkeiten stand jedoch fest, dass xt:Commerce die weit bessere E-Commerce-Engine darstellt. Auf das neue TYPO3-Shopsystem konnte aus Termingründen nicht gewartet werden.

1 3 4 5
Autor:
Empfiehl diesen Artikel jetzt weiter!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Aktuelles aus dem Bereich CMS
Grand St.: Online-Shop für abgefahrene Gadgets
Grand St.: Online-Shop für abgefahrene Gadgets

Grand St. ist ein Online-Shop für Hardware kleiner, unabhängiger Hersteller. Wer glaubt, innovative Hardware gäbe es heutzutage nur auf Kickstarter, sollte einen Blick riskieren. » weiterlesen

Mit den richtigen Sozialen Netzwerken mehr Umsatz für euren Online-Shop [Infografik]
Mit den richtigen Sozialen Netzwerken mehr Umsatz für euren Online-Shop [Infografik]

Soziale Netzwerke versorgen uns oft mit Empfehlungen für die schönen Dinge des Lebens. Nur einen Klick entfernt wartet dann schon der E-Commerce-Anbieter. Doch welches Netzwerk sorgt für den... » weiterlesen

E-Commerce-Recht: Die wichtigsten Urteile und Entscheidungen im Februar
E-Commerce-Recht: Die wichtigsten Urteile und Entscheidungen im Februar

E-Commerce-Recht im Februar: Das LG Düsseldorf hat zum Ausschluss des Widerrufsrechtes entschieden, das OLG Köln zur Energiekennzeichnung, das OLG Hamm zur Gewährleistung bei B-Ware – und die... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen