Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Analytics in Version 5 fast komplett neu!

Ab sofort gibt es eine neue, komplett überarbeitete Version von , derzeit noch als beta. Die Entwickler haben dabei viele Features umgesetzt, die von der breiten Nutzerschar lange herbeigesehnt wurden. Obendrein erstrahlt das Interface in neuem Glanz. Über ein Signup-Formular kann man den Zugang zur neuen Version anfordern. Google gibt an, die neue Version nach und nach allen Nutzern zugänglich machen zu wollen.

Google Analytics in Version 5 fast komplett neu!

Navigation mit neuer Menüleiste

Die Hauptnavigation wird in Form einer neuen Menuleiste mit sechs Auswahlmöglichkeiten dargestellt: Über das Haussymbol gelangt man zu einer Liste, in der alle Accounts dargestellt werden, zu denen man Zugriff hat. Der Eintrag Dashboard führt zu allen Dashboards eines spezifischen Accounts. Meine Seite ist unterteilt in Berichte und Radar. Unter Benutzerdefinierte Berichte kann man eben jene anlegen und managen. In einem Drop-down Menu am rechten Bildrand sind alle Accounts verlinkt, zu denen man Zugriff hat. Das Zahnradsymbol verbirgt die Analytics-Einstellungen, in denen alle Accounts konfiguriert werden können.

Das neue Dashboard von Google Analytics 5 hat einen Facelift bekommen. (Bild: Marketing Pilgrim)

 

Benutzerdefinierte Berichte mit neuer Struktur

Den Eintrag Berichte hat Google grundlegend überarbeitet. Als Unterpunkte stehen Besucher, Zugriffsquellen, Content und Conversions zur Auswahl. Unter Berichte verbergen sich die Punkte Demografische Merkmale, Verhalten und Technologie. Diese werden wiederum durch weitere Unterpunkte aufgefüllt. Zugriffsquellen beinhaltet Eingehende Quellen und AdWords sowie deren weiter spezifizierte Auswahlmöglichkeiten. Unter Content befinden sich Website-Content, Site Search, Ereignisse und AdSense. Was ehemals Ziele hieß, findet man jetzt unter Conversions. Das wiederum ist unterteilt in Ziele und E-Commerce.

Für die Darstellung einzelner Berichte hat Google die Struktur überarbeitet und seiner Analyseanwendung einige neue Features spendiert. So können jetzt zum Beispiel einzelne Zeilen ausgewählt und diese dann in einer Grafik veranschaulicht werden. In der primären und sekundären Dimensionierung werden sinnvolle und naheliegende Anpassungsmöglichkeiten gegeben, die eine flexible Analyse ermöglichen. Zudem sind die Filterfunktionen sinnvoller in die einzelnen Berichte eingegliedert und können so besser genutzt werden. Eine weitere Neuerung ist, dass ab sofort auch Events als Ziele definiert werden können.

Die Benutzerdefinierten Berichte von Google Analytics sind jetzt neu strukturiert. (Bild: Timo Aden)

Auch die Benutzerdefinierten Berichte haben Neurerungen erfahren. Es kann unterschieden werden zwischen Explorer, was in etwa den bisher bekannten benutzerdefinierten Berichten entspricht und dem neuen Punkt Flache Tabelle. Hier können eigene Tabellen erstellt werden.

Insgesamt wirkt die neue Strukter der Berichte anwenderfreundlicher und in sich stimmiger. Es gibt zudem eine Fülle neuer Möglichkeiten und Analytics ist schneller als zuvor.

Dashboard

Auch bei den Funktionen des Dashboards eröffnet Google neue Möglichkeiten. So kann man sich jetzt mehrere Dashbords erstellen, die jeweils jede Form von Grafen enthalten können. Ein praktisches Feature vor allem für Unternehmen, in denen für unterschiedliche Abteilungen der Fokus ein anderer ist. Dashboards können nun unter Zugrundelegung bestimmter Regeln angelegt werden. Mit dem neuen Widget Editor können eine Fülle von Optionen realisiert werden. Beispielsweise kann hier definiert werden, welche Art der Visualisierung vorgenommen werden soll.

Wer Interesse an der neuen Version von Google Analytics hat, kann sich hier für die Freischaltung zur Beta eintragen. Das passiert dann aber leider nicht sofort, sondern kann einige Zeit dauern.

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsüberesicht: Foto: Search Engine People Blog / flickr.com, Lizenz: CC-BY

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Eine Antwort
  1. von Consuelo Gerberich am 26.05.2012 (22:18 Uhr)

    My spouse and i several thanks for wonderful details, support a lot us. I'm going to check out again your web site.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google Analytics
Analytify: WordPress-Plugin macht Google Analytics einfach und übersichtlich
Analytify: WordPress-Plugin macht Google Analytics einfach und übersichtlich

Mit Analytify gibt es ein neues WordPress-Plugin zur Anzeige von Google-Analytics-Daten im Back- und im Frontend. Wie sich die kommerzielle Lösung von der kostenfreien Konkurrenz absetzen will, … » weiterlesen

20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser
20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

Googles Chrome-Browser hat auch wegen der vielen praktischen Erweiterungen einen so starken Höhenflug in den letzten Jahren erlebt. Wir haben 20 der besten Chrome-Erweiterungen für euch herausgesucht. » weiterlesen

Buffer für OS X: Erste Version des Social-Media-Tools geizt mit Features
Buffer für OS X: Erste Version des Social-Media-Tools geizt mit Features

Buffer, das beliebte Tool zur Verwaltung von Social-Media-Konten, gibt es jetzt auch als OS-X-App. Nutzer können damit zwar schnell und unkompliziert Inhalte teilen, auf einen Großteil der … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen