Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google Trusted Stores: Auszeichnung für vertrauenswürdige E-Shops

Über die Trusted Stores wurde Ende August erstmals berichtet, jetzt gibt es neue offizielle Details. Es handelt sich dabei um ein Auszeichnungsprogramm für Onlineshops, mit dem Google Shops als besonders vertrauenswürdig einstufen will. Für die Kunden der Google Trusted Stores besonders interessant: Google gibt ihnen einen Käuferschutz in Höhe von bis zu 1.000 US-Dollar.

Google Trusted Stores: Auszeichnung für vertrauenswürdige E-Shops

Betaphase der Google Trusted Stores gestartet

Google Trusted Stores: Gütesiegel für Onlineshops.

Mit den Google Trusted Stores hat der Internetgigant eine Alternative zum in Deutschland weit verbreiteten Trusted Shops, dem Gütesiegel für Onlineshops, als Beta gestartet. Die Betreiber von Onlineshops können sich ab sofort für das Google Trusted Stores-Programm bewerben und erhalten nach einer positiven Prüfung durch Google dann ein Siegel, das sie auf ihrer Website platzieren können. Deren Kunden sollen damit erkennen wie schnell und sicher der Versand des Shops bewertet wird und wie gut der Service des Shops bei Problemen arbeitet.

Aber für die Kunden der ausgezeichneten Shops gibt es noch einen weiteren Vorteil. Haben sie beispielsweise für ein Produkt bezahlt und der kommt aus welchen Gründen auch immer seiner Lieferverpflichtung nicht nach, zahlt Google dem Shopkunden eine Entschädigung in Höhe des entstandenen Schadens bis maximal 1.000 US-Dollar. Dazu muss der Shopkunde beim Einkauf allerdings ein Häkchen vor „Purchase Protection“ gesetzt haben.

So könnte die Auszeichnung als Google Trusted Store im Shop aussehen (Bild:Google).

Google Trusted Stores: Auch die Shops könnten profitieren

Google ist dafür bekannt seine Dienste und Services miteinander zu verknüpfen. So könnte es durchaus sein, dass die von dem Google Trusted Stores Programm ausgezeichneten Shops in der Zukunft einen Vorteil gegenüber anderen Shops genießen könnten. Eventuell könnte es eine Verknüpfung mit Google AdWords geben, so dass dort die Badges angezeigt werden, spekuliert Greg Sterling bei Search Engine Land. Möglicherweise verspricht sich Google auf der anderen Seite nach einer erfolgreichen Testphase positive Effekte durch eine Verknüpfung mit Wallet und/oder Checkout.

So erklärt Google die Google Trusted Stores:

Weiterführende Links zum Thema Google Trusted Stores:

Newsletter Newsletter

Abonniere unseren Newsletter und erhalte einen exklusiven Artikel aus dem aktuellen t3n Magazin.

Jetzt lesen: t3n Newsletter Nr. 543

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
8 Antworten
  1. von dani vom lifestyle portal am 04.10.2011 (17:22 Uhr)

    crazy shit! Good by trusted shops !?

    Antworten Teilen
  2. von alex am 04.10.2011 (17:39 Uhr)

    Wenn Google jetzt noch ein Bewertungssystem für die Kunden der Online Shops hinbekommt, welches weniger "suspekt" ist als die bisherigen, dann kann Trusted Shop wirklich einpacken.

    Antworten Teilen
  3. von Viktor am 04.10.2011 (20:20 Uhr)

    80% trauen in Deutschland Google nicht. Die sollen dann in das Google Zertifikat Vertrauen aufbauen? Die denken doch, man kann das Logo kaufen - mit genügend Money!

    Antworten Teilen
  4. von Adrian am 05.10.2011 (08:43 Uhr)

    Werden Google Trusted Shops "zertifizierte" bei der Google-Suche bevorzugt? Dann würde ich verstehen weswegen Google sowas plant :)

    Antworten Teilen
  5. von brandeer am 05.10.2011 (09:22 Uhr)

    Für mich stellt sich die Frage, wie Google das mit dem Käuferschutz abwickeln will. Für Kundendienst sind sie ja nicht gerade bekannt...

    Antworten Teilen
  6. von Kullerkeks am 24.10.2011 (21:52 Uhr)

    Gibt es bereits erste Shops die für die BETA Phase auserwählt wurden? Sind irgendwelche SHops bekannt die von Google für die Testphase nominiert wurden?

    Antworten Teilen
  7. von Merchant am 28.06.2012 (08:39 Uhr)

    Ein kleiner aber nicht unwesentlicher Hinweis: Dieses Badge bzw. Logo ist derzeit AUSSCHLIESSLICH für US-Händler zu bekommen, die einen englischen Customer Service sowie Website-Content haben. Eine Vormerkung/Anmeldung für deutsche Shops wird derzeit nicht angeboten! Das sollte auch in dem Artikel rauskommen!

    Antworten Teilen
  8. von cubacel am 27.09.2012 (15:52 Uhr)

    Wird das auch für Deutschland kommen?

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Content-Commerce: Online-Shops mit Erlebnisfaktor
Content-Commerce: Online-Shops mit Erlebnisfaktor

Information, Unterhaltung und Shopping verbinden: Dieses Ziel verfolgt Content-Commerce. Dem E-Commerce-Trend wird von Experten ein großes Potenzial bescheinigt. Schon jetzt zeigen einige Anbieter, … » weiterlesen

Konkurrenz für Apple Store? Google launcht neuen Online-Shop und erste Filiale
Konkurrenz für Apple Store? Google launcht neuen Online-Shop und erste Filiale

Unter dem Motto „Made with Google“ verkauft der Konzern im neuen Google Store Hardware. In London hat Google außerdem seinen ersten Markenshop in einem PC-Geschäft eröffnet. » weiterlesen

Big Data für Startups: So holst du das Beste aus deinen Daten raus
Big Data für Startups: So holst du das Beste aus deinen Daten raus

Wer an Big Data denkt, hat datenhungrige Konzerne wie Amazon oder Netflix im Kopf. Dabei kann sich der Umgang mit großen Datenmengen auch schon für kleine Startups als wertvoll erweisen. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen