Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Heimarbeit zum Wohlfühlen: 10 Beispiele für ein außergewöhnliches Homeoffice

    Heimarbeit zum Wohlfühlen: 10 Beispiele für ein außergewöhnliches Homeoffice

Wie sieht eigentlich ein perfekt gestaltetes Homeoffice aus? Diese Beispiele liefern eine ganze Menge guter Ideen zur Sofortumsetzung.

Das Homeoffice wird immer beliebter

Über Sinn und Unsinn des Homeoffice gehen die Meinungen zuweilen weit auseinander. Während die Heimarbeit für die einen deutlich mehr Produktivität mit sich bringt, sorgen sich andere um die Selbstdisziplin in den eigenen vier Wänden. Nicht von der Hand weisen lässt sich jedoch die Tatsache, dass das Homeoffice vor allem für die junge Generation zunehmend an Bedeutung gewinnt, wie auch eine im Mai 2015 vom Branchenverband Bitkom veröffentlichte Studie belegt. In den Niederlanden wurde unlängst sogar ein Gesetz zur Stärkung der Heimarbeit verabschiedet. Arbeitgeber müssen gute Gründe vorbringen, wenn sie Mitarbeitern die Arbeit im Homeoffice verweigern wollen.

Wie aber sollte ein Heimarbeitsplatz eigentlich aussehen? Nachdem wir in einem unserer Artikel bereits einen Kriterienkatalog für ein perfektes Homeoffice aufgestellt haben, möchten wir in diesem Beitrag zehn außergewöhnliche Beispiele präsentieren, die gerne zum Anlass genommen werden dürfen, das eigene Arbeitszimmer mal wieder zu renovieren.

So sehen vorbildliche Heimarbeitsplätze aus

Eines dieser Beispiele lieferte jüngst das Architekturbüro MW Architects aus London. Ein Kunde hatte den Auftrag erteilt, sein Heimbüro zu einem vollwertigen Arbeitsplatz in direkter Nähe zum angrenzenden Garten umzugestalten.

Ein Traum von einem Homeoffice, oder? (Foto: © FRENCH+TYE)
Ein Traum von einem Homeoffice, oder? (Foto: © FRENCH+TYE)

Die viel freundlichere Arbeitsatmosphäre war jedoch noch nicht das Highlight: Zusätzlich hat sich der Kunde auch eine offene Dusche im Homeoffice installieren lassen. Gut möglich, dass hier künftig ein Workaholic seiner Arbeit nachgeht. Weitere schöne Beispiele haben wir in der nachfolgenden Galerie zusammengefasst.

Weitere Beispiele für ein richtig gemütliches Homeoffice

Das Besondere an diesem Heimarbeitsplatz ist das Regalsystem mit beschreibbarer Wand. Ideal für einen stylischen Kalender. (Foto: © Justin Van Leeuwen / <a href="http://www.houzz.de/photos/19260789/contemporary-home-office-modern-arbeitszimmer-ottawa">Houzz</a>)
Das Besondere an diesem Heimarbeitsplatz ist das Regalsystem mit beschreibbarer Wand. Ideal für einen stylischen Kalender. (Foto: © Justin Van Leeuwen / Houzz)

1 von 10

Dass man auch die Küchenzeile hervorragend als Arbeitsplatz nutzen kann, zeigt dieses Beispiel. (Foto: © Christian Burmester / <a href="http://www.houzz.de/photos/deutschland/query/Home-office">Houzz</a>)
Dass man auch die Küchenzeile hervorragend als Arbeitsplatz nutzen kann, zeigt dieses Beispiel. (Foto: © Christian Burmester / Houzz)

2 von 10

Clever gelöst bei diesem Homeoffice ist die Kombination aus kompakter Regalwand mit einem Steharbeitsplatz. (Foto: © Heiner Orth / <a href="http://www.houzz.de/photos/21689763/schoener-wohnen-haus-modern-arbeitszimmer-other-metro">Houzz</a>)
Clever gelöst bei diesem Homeoffice ist die Kombination aus kompakter Regalwand mit einem Steharbeitsplatz. (Foto: © Heiner Orth / Houzz)

3 von 10

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Home-Office

Alle Jobs zum Thema Home-Office
3 Reaktionen
Riccabona.eSolutions
Riccabona.eSolutions

Kann mich den Vorredner nur anschließen. Ein ergonomisches Arbeiten mit einer 3-Monitor-Lösung wie sie bei mir Anwendung findet ist da nicht gegeben.
Ich bevorzuge mittlerweile Eckschreibtische. Meiner besteht hauptsächlich aus einer 42mm Ahornplatte massiv. ;)

Antworten

Phil
Phil

Naja, aus Designsicht alles schöne Beispiele. Aber die meisten davon sind doch eher schöne und pfiffige provisorische Arbeitsplätze. Zum gelegentlichen Arbeiten, wenn man wenig Platz zur Verfügung hat, super. Als dauerhaften Arbeitsplatz kann ich mir nur wenige vorstellen.

Antworten

Ergo Nom
Ergo Nom

Dem kann ich nur zustimmen. Ergonomisch sind die meisten eine Katastrophe. Wer 40 Stunden pro Woche an solchen Schreibtischen bzw. auf solchen Stühlen verbringt, riskiert ziemlich schnell langfristige Rückenschäden.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen