Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Internet-Nutzung: Deutsche sind täglich 149 Minuten online

(Foto: Shutterstock)

ARD und ZDF haben die neueste Auflage ihrer jährlichen Online-Studie vorgelegt. Wir fassen für euch die wichtigsten Ergebnisse zusammen.

Online-Studie 2017: Deutsche verbringen mehr Zeit im Internet

Schon seit 1997 ermitteln die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten in einer repräsentativen Umfrage, wie es um die Internet-Nutzung in der Bundesrepublik gestellt ist. Jetzt wurde die neueste Auflage der Untersuchung vorgestellt. Wenig überraschend: Auch 2017 hat die Internet-Nutzung, wie schon in den vergangenen 20 Jahren, erneut zugenommen. Mittlerweile nutzen 90 Prozent der Bevölkerung, also mehr als 62 Millionen Menschen in diesem Land, das Internet.

Täglich gehen allerdings nur etwa 50 Millionen Menschen ins Internet. Das entspricht 72 Prozent der Gesamtbevölkerung und einem Anstieg von elf Prozent im Vergleich zum Jahr 2016. Insgesamt verbringt der durchschnittliche Deutsche 149 Minuten täglich im Netz. Das sind 21 Minuten mehr als noch im Vorjahr. Interessanterweise gibt es bei der Nutzungsdauer einen deutlichen Unterschied zwischen Frauen und Männern: Während Männer im Schnitt fast drei Stunden pro Tag im Internet unterwegs sind, verbringen Frauen fast eine Stunde weniger in der Online-Welt.

Auch gibt es starke Unterschiede, wenn das Alter der Nutzer in Betracht gezogen wird: So verbringen Menschen im Alter von 14 bis 29 mehr als viereinhalb Stunden und Menschen zwischen 30 und 49 Jahren drei Stunden täglich im Internet. Danach sinkt die Nutzungsdauer allerdings stark ab: Personen im Alter von 50 bis 69 nutzen das Internet im Durchschnitt nur eineinhalb Stunden pro Tag, während die Altersgruppe darüber sogar nur 30 Minuten dafür aufwendet.

Anzeige

Nutzung von Musik- und Film-Streaming-Angeboten nimmt weiter zu

Immer häufiger nutzen Deutsche die Möglichkeit, Filme und Serien über das Internet zu streamen. Dienste wie Netflix, Amazon Prime oder Maxdome werden mittlerweile von 23 Prozent der Bevölkerung genutzt. Das entspricht einer Steigerung von elf Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch für Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder Deezer ging es bergauf: 19 Prozent, und damit neun Prozent mehr als 2016, greifen auf ein solches Angebot zu.

Mittlerweile nutzen laut der ARD/ZDF-Onlinestudie 2017 30 Prozent der Bevölkerung das Internet auch unterwegs jeden Tag. Die höchste Zuwachsrate in diesem Bereich entfällt auf die 30- bis 49-Jährigen, die jetzt zu 41 Prozent täglich das mobile Internet nutzen. Bei den 14- bis 29-Jährigen sank die Zahl hingegen leicht um einen Prozentpunkt, bleibt mit 63 Prozent allerdings auf einem nach wie vor hohen Niveau.

Ebenfalls interessant:

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Eine Reaktion
Matthias

Besonders das Streaming wird sicherlich noch weiter zunehmen und das klassische TV weiter verdrängen.

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot