Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Karriere

Motivierte Mitarbeiter: Auf diese Faktoren kommt es an [Studie]

    Motivierte Mitarbeiter: Auf diese Faktoren kommt es an [Studie]

Mitarbeiterengagement. (Foto: michelhrv / Flickr Lizenz: CC BY-SA 2.0)

Eine aktuelle Studie hat untersucht, wie engagiert Angestellte in dreizehn Ländern sind. Außerdem haben die Macher überprüft, welche Faktoren in den unterschiedlichen Ländern am meisten zur Mitarbeitermotivation beitragen.

Mitarbeitermotivation: Studie untersucht das Engagement von Mitarbeitern in 13 Nationen

Im Rahmen einer Studie ging The Marcus Buckingham Company (TBMC) der Frage nach, wie engagiert Angestellte aus dreizehn Ländern der Welt sind. Dabei ist das Ergebnis vergleichsweise ernüchternd: Den höchsten Wert erreichten China und die Vereinigten Staaten, obwohl auch dort nur 19 Prozent der Angestellten „völlig engagiert“ seien.

In Deutschland wie auch in Großbritannien oder Italien lag die Quote sogar bei nur vierzehn Prozent. Niedriger war die Quote in den untersuchten Nationen lediglich in Spanien und Argentinien. Interessanter an der Studie ist aber vermutlich die Frage, was Angestellte in den untersuchten Ländern am ehesten zu mehr Engagement am Arbeitsplatz verhilft.

Studie: Nur wenige Mitarbeiter sind völlig engagiert. (Grafik: TBMC)
Studie: Nur wenige Mitarbeiter sind völlig engagiert. (Grafik: TBMC)

Engagierte Mitarbeiter: Warum Amerikaner, Chinesen und Deutsche dasselbe wollen

Was Angestellte letztlich zu mehr Engagement verhilft, soll laut der Studie stark variieren. Allerdings ist ein Faktor in allen untersuchten Ländern wichtig: Die Chance, jeden Tag aufs Neue die eigenen Stärken ausspielen zu können. Wer seinen Mitarbeitern das verwehrt, der sollte sich über ein geringes Engagement demnach nicht wundern.

In Deutschland, den Vereinigten Staaten und China ist aber auch ein weiterer Faktor sehr wichtig: Ein Team braucht ein gemeinsames Ziel, mit dem sich alle Mitarbeiter identifizieren können. Im Gegensatz dazu ist es für Angestellte aus Großbritannien oder Indien wichtiger, in einem Team zu arbeiten, dessen Mitglieder dieselben Werte teilen. In Frankreich, Kanada, Brasilien und Argentinien wünschen sich Mitarbeiter vor allem, dass ihre Kollegen ihnen im Notfall den Rücken stärken.

In diesem Zusammenhang sollte ihr auch unseren Artikel „Engagement? Fehlanzeige! 70 Prozent der Deutschen machen nur Dienst nach Vorschrift“ lesen.

Vielleicht auch interessant: Prokrastination leicht gemacht: 18 großartige Seiten zum Arbeitszeit totschlagen

via www.fastcompany.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Studie

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen