Alles zu unserer aktuellen t3n-Ausgabe findest du auf der Inhaltsübersicht von dem t3n Magazin Nr. 38 sowie im Folgenden die neusten kostenfreien t3n-Magazin-Artikel.

Vielfalt zahlt sich aus: Warum die Tech-Branche sich dringend um mehr Frauen bemühen muss

Woman in Tech. (Foto: flammenhannes / Photocas)
285 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Dank zahlreicher Initiativen und prominenter Fürsprecher tönt die Forderung nach mehr „Women in Tech“ immer lauter durch die digitalen Breitengrade. Zuweilen drängt sich allerdings der Eindruck auf, dass die engagierten Frauen weitgehend unter sich sind. Das ist nicht nur schade, sondern dumm: Denn wer das Thema Gender Equality ignoriert, handelt verantwortungslos – aus unternehmerischer Sicht. » weiterlesen

Social Recruiting: Tipps und Tools für die Talentsuche im Netz

Social Recruiting. (Foto: sör alex / Photocase)
118 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Im „War for Talents“ ist für Personaler nicht mehr die Flut an postalisch eingesandten Bewerbungsmappen die größte Herausforderung. Vielmehr geht es heute darum, gezielt die passenden Kandidaten für eine offene Stelle zu identifizieren und proaktiv auf Talente zuzugehen. „Social Media Recruiting“ über verschiedenste Kanäle spielt dabei eine immer größerer Rolle. » weiterlesen

Vom Mitarbeiter zum Markenbotschafter: Wie Employer-Branding auf allen Unternehmensebenen funktioniert

Employer-Branding. (Foto: Seleneos / Photocase)
275 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37In vielen Berufen steigt der Bedarf an Spezialisten schneller als das Angebot. Die am Arbeitsmarkt verfügbaren Talente wollen allerdings nicht nur gefunden, sondern auch von ihrem künftigen Arbeitgeber überzeugt werden. In diesem Zusammenhang gewinnt Employer-Branding, der Aufbau einer attraktiven Arbeitgebermarke, immer größere Bedeutung – auch und gerade für kleinere Unternehmen. Eine Ressource wird dabei allerdings noch zu selten genutzt: Die eigenen Mitarbeiter. » weiterlesen

DIY für’s Büro: Office-Projekte mit Raspberry Pi

Raspberry Pi. (Foto: Josh Emerson / Flickr, Lizenz: CC BY 2.0)
100 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Der Raspberry Pi erfreut sich deshalb so großer Beliebtheit, weil er mit entsprechenden Sensoren und Aktoren kostengünstig die Brücke in „die richtige Welt“ schlagen kann. Projekte wie eine Status-Ampel, die den Ausfall wichtiger Dienste anzeigt, oder ein Dashboard-Screen, der wichtige Business-Kennzahlen bereitstellt, zeigen, dass der Mini-Computer auch im Büro sinnvoll eingesetzt werden kann. » weiterlesen

Verkaufen auf Raten: Was Online-Händler wissen müssen

Ratenzahlung. (Grafik: simonox / iStock)
55 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Die Ratenzahlung ist der Klassiker des Versandhandels. Doch mittlerweile ist diese Payment-Methode auch für immer mehr Online-Händler interessant. Vor deren Einführung sollten Shop-Betreiber jedoch genau recherchieren, welcher Anbieter für sie der richtige ist – und ob die Ratenzahlung zu ihrem Angebot passt. » weiterlesen

Die Glücksökonomie: Warum Glück und Zufriedenheit in der Arbeitswelt immer wichtiger werden

Die Glücksökonomie. (Foto: markusspiske / Photocase)
495 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Unsere Generation hat eine ganz eigene Vorstellung davon, was Glück und Zufriedenheit bedeutet. Arbeit gilt dabei als ein wichtiger Bestandteil, der sich positiv in das Gesamtkonstrukt „Leben“ einfügen muss. Dieser Wertewandel hat in Kombination mit den enormen technologischen Möglichkeiten, die das Netz bietet, und dem sich abzeichnenden Fachkräftemangel eine grundlegende Veränderung der Arbeitswelt zur Folge. » weiterlesen

Reanimation für’s Web: Einführung in Animationen ohne Flash mit Snapsvg

snapsvg_Aufmacher_02
169 Reaktionen

Aus t3n Nr. 36Eine einfache Alternative für bewegte Bilder im Web ganz ohne Flash hört auf den Namen Snapsvg. Das beste und gleichzeitig mächtigste Feature daran ist neben den Animationen selbst die universelle Anwendbarkeit auf mobilen Endgeräten. Der folgende Artikel liefert einen Überblick über die Möglichkeiten von Snapsvg und eine Einführung in die Praxis. » weiterlesen

HipHop für PHP: Erste Schritte mit der HipHop-Virtual-Machine

HipHop für PHP. (Grafik: simonox / iStock)
79 Reaktionen

Aus t3n Nr. 36Mit der Größe und Komplexität vieler PHP-Applikationen sind in den letzten Jahren auch die Anforderungen an die Leistungsfähigkeit und den Ressourcenverbrauch der PHP-Laufzeitumgebung selbst gestiegen. Abhilfe verspricht die HipHop-Virtual-Machine, die sich für beliebige PHP-Applikationen nutzen lässt. » weiterlesen

Geld vom Schwarm: 10 Tipps für eine erfolgreiche Crowdfunding-Kampagne

Geld vom Schwarm. (Foto: nonkonformist / Photocase)
215 Reaktionen

Aus t3n Nr. 37Crowdfunding erfreut sich auch im deutschsprachigen Raum immer größerer Beliebtheit. Viele sehen darin eine Chance, ihre Ideen oder Produkte möglichst unbürokratisch zu finanzieren. Dass das Crowdfunding gut vorbereitet sein will, bestätigen fast alle, die dabei erfolgreich waren. Die zehn wichtigsten Tipps für Crowdfunding-Kampagnen. » weiterlesen

Hacker ins Business: Wie Unternehmen von mehr Hacker-Kultur profitieren

Hacker ins Business. (Foto: Peter Cottle)
30 Reaktionen

Aus t3n Nr. 36Kreativität, unkonventionelle Strategien und technische Brillanz: Keine Frage, die Qualitäten eines Hackers sind attraktiv für Unternehmen. Damit die Zusammenarbeit gelingt, müssen sich allerdings beide Seiten ein Stück weit auf ihr Gegenüber einlassen. Bei Facebook, Betterplace oder EyeEm trägt die Hacker-Kultur schon längst zur unternehmerischen Wertschöpfung bei. Wir zeigen, was diese und weitere Unternehmen anders machen – und welche Vorteile ihr „Herz für Hacker“ ihnen bringt. » weiterlesen

Top-Artikel

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen