Vorheriger Artikel Nächster Artikel

10 JavaScript Anwendungen für mehr als Websites

Mit ist inzwischen weit mehr möglich, als DOM-Scripting mit dynamischen Effekten im . In einem Artikel bei Netmagazine haben wir 10 interessante Anwendungsfälle gefunden, die zeigen, dass z.B. auch Videochats, Elektronik-Prototyping, Gamepad-Steuerung für 3D-Spiele oder gestenbasierte Interaktion mit JavaScript möglich sind. Wir fassen den Artikel kurz für euch zusammen.

10 JavaScript Anwendungen für mehr als Websites
KinectJS: Gestengesteuerte Webanwendungen mit JavaScript

Webserver, Lichtsteuerung und mehr mit JavaScript

Seit JavaScript 1995 erfunden wurde, hat sich viel getan. Neben der altbekannten Verwendung von JavaScript als clientseitige Skriptsprache für dynamisches HTML bei Websites gibt es inzwischen einige ausgefallenere Anwendungsfälle. In einem Netmagazine-Artikel werden 10 Beispiele für Anwendungen vorgestellt, die weit über die übliche In-Browser Verwendung von JavaScript hinausgehen.

Videochats ohne Plugin

Um z.B. Videochats zu realisieren und Endgeräte wie Mikrofone oder Kameras direkt aus dem Browser ohne Plugin anzusprechen, kann man die getUserMedia API für Chrome und Opera nutzen. Mit Node.js wird es möglich, das Videosignal zu einem oder mehreren Clients zu transportieren. Ein andere Lösung für eine saubere Zwei-Wege-Kommunikation mittels Peers für eine direkte Client-Client-Verbindung ist WebRTC, dass allerdings nur mit Chrome funktioniert. PhotoBooth ist eine interessante Beispielimplementierung für einen Videochat mit nur 121 Bytes.

WebRTC: Saubere Zwei-Wege-Kommunikation mit JavaScript

Licht und Temperatur über JavaScript steuern mit Arduino

Arduino ist eine Microcontroller Plattform für JavaScript-basiertes Elektronik-Prototyping, mit der die Einbindung von Hardware in Form von z.B. verschiedenen Umgebungssensoren für Temperatur- und Lichtsteuerung oder Gewichtserfassung in Anwendungen möglich wird. In Verbindung mit Zusatzbibliotheken wie node-arduino und duino können serielle Ports direkt über JavaScript angesprochen werden. Jonny-five ist laut Sebastian Golasch die zurzeit spannendste JavaScript-Erweiterung für Arduino-Anwendungen. Was nur mit HTML, JavaScript und CSS an Schnittstellen möglich ist, um Hardware anzusprechen, zeigt ein beeindruckendes Video zu Robotic JavaScript von Nicolai Onken und Jörn Zaefferer auf der JSConf.

Arduino: Elektronik-Prototyping mit JavaScript

Gestenbasierte Interaktion in Webanwendungen mit KinectJS

KinectJS erlaubt das Einbinden von Microsoft Kinect im Browser für gestenbasierte Interaktion über JavaScript. Zusätzlich muss dafür bisher leider noch ein WebSocket Serverprogramm im Hintergrund laufen. Aber ein paar MIT-Studenten arbeiten an einem Browser-Plugin für Chrome und Safari namens DepthJS, das die Kinect-C#-JavaScript Hürde besser lösen soll, als das WebSocket Programm. Hier ein Video mit einem KinectJS Demo-Spiel:

Plattformunabhängige Desktop-Anwendungen mit HTML, CSS und JavaScript

Mit der Open-Source JavaScript-Bibliothek App.js, die auf Node.js basiert, lassen sich Desktop-Anwendungen nur mit HTML, CSS und JavaScript erstellen. Dabei sind Zugriff auf das Dateisystem, Interface-Komponenten und mehr für Windows und Linux möglich. Eine Mac-Version ist in Arbeit.

App.js: Desktop-Anwendungen mit HTML, CSS und JavaScript

Was noch geht mit JavaScript

Wer z.B. seinen Xbox-Controller für 3D-Browserspiele verwenden will, kann die Gamepad API nutzen, um mehr als Tastatursteuerung in eigenen Spieleanwendungen zu ermöglichen. Um Flash auf dem iPad abzuspielen, stehen JavaScript-Bibliotheken wie Gordon oder bald das Animation Framework Bikeshed zur Verfügung. Mit Apache Cordoba, dass auch als PhoneGap bekannt ist, wird die JavaScript-gesteuerte Erstellung von mobilen, nativen Apps für Smartphones möglich. Um Programmiersprachen wie z.B. Ruby oder Python mittels JavaScript im Browser auszuführen, gibt es Tools wie Emscripten oder repl.it.

Animation Framework Bikeshed mit JavaScript

Mit Node.js als serverseitigem JavaScript-Framework kann man auch mit wenigen Codezeilen einen Webserver zum Laufen bekommen. PhantomJS ist ein Webkit-basierter Browser für die Kommandozeile mit JavaScript API. Neben dem Testen von JavaScript und DOM-Elementen kann man mit PhantomJS Websites in verschiedenen Formaten ausgeben, Screenshots erstellen und diese dabei vorher über jQuery verändern.

Weitere Einzelheiten zu den 10 besonderen Anwendungsfällen für JavaScript findet ihr im Originalartikel von Sebastian Golasch bei Netmagazine.

Kennt ihr noch andere interessante JavaScript Anwendungen, die über das Erstellen von normalen Websites hinausgehen?

Weiterführende Links:

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema JavaScript
Multithreading in JavaScript: So funktionieren Web-Worker
Multithreading in JavaScript: So funktionieren Web-Worker

JavaScript ist single-threaded? Nicht ganz. Web-Worker lassen dich komplexe Teilaufgaben an separate Threads auslagern und so die Performance deiner App steigern. Wir zeigen dir, wie du diese Worker … » weiterlesen

Modular und hackbar: Wie du den Open-Source-Browser Breach individuell anpassen kannst
Modular und hackbar: Wie du den Open-Source-Browser Breach individuell anpassen kannst

Mit Breach gibt es einen neuen Open-Source-Browser, dessen Oberfläche vollständig in JavaScript geschrieben wurde. Dank der modularen Natur des Browsers soll sich das Interface per JavaScript und … » weiterlesen

Hallo, Datenkrake! – Wie die Werbeindustrie mit Super-Cookies User-Stalking betreibt
Hallo, Datenkrake! – Wie die Werbeindustrie mit Super-Cookies User-Stalking betreibt

Wie genau funktioniert personalisierte Online-Werbung? Was sind ihre Chancen, vor allem aber Risiken? Diese und ähnliche Fragen beantwortet Jonas Huthmacher im Rahmen seiner Artikelserie. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen