Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Yelp me if you can – „Schöne“ neue Filter-Welt! Tipps für Unternehmen und User

    Yelp me if you can – „Schöne“ neue Filter-Welt! Tipps für Unternehmen und User
Yelp wird mit der Übernahme von Qype auch in Europa zum Vorreiter der Bewertungsplattformen.

Yelp ist der Nachfolger des bei vielen beliebten Bewertungsportals Qype. Der Übergang auf die neue Plattform läuft jedoch alles andere als glücklich. User reagieren enttäuscht, durch die neue Politik von Yelp deklassierte Unternehmen reagieren entnervt bis wütend. Yelp erklärt den ruppigen Übergang mit der Einführung einer automatisierten Software, die sich bis Jahresende selbst noch anpassen soll. Viele Geschäfte bekommen jedoch bereits jetzt die negativen Auswirkungen des Wechsels zu spüren. Dieser Beitrag gibt Unternehmen und Usern Tipps für den Akut-Fall Yelp.

Qype, wir waren so glücklich mit Dir! 26 zufriedene Absolventen hatten unser Bildungsinstitut bewertet. Nur ein Querschläger vergab einen Stern. Trotzdem: Insgesamt fünf Sterne im Schnitt über Jahre. Wir begannen mit unserer Qype-Bewertung zu werben: „Leute, schaut, wie klasse man uns findet!“.

Fehlstart von Yelp

Yelp übernahm die Qype-Daten und fabrizierte daraus ein völlig neues Ergebnis: Eine einzige gültige Bewertung, die mit nur einem Stern. Alle andere als „nicht empfohlen“ ohne Einfluss auf die Gesamtnote. Googelte man jetzt nach der Übernahme von Yelp nach „LVQ“, so fiel direkt das Ein-Stern-Yelp-Ergebnis ins Auge. Desaströs, wir zogen die Notbremse.

Mittlerweile wird offensichtlich: Viele Unternehmen wurden „abgeYelpt“. Im Web finden sich diverse Beispiele aus unterschiedlichen Branchen: Frisöre, Bars, Tatoo-Studios, Arztpraxen, Kosmetikinstitute, Kinderhotels, Restaurants, Fahrschulen, Kunstgalerien, Eisdielen. Viele davon klagen schon über ausbleibende Kunden oder Aufträge. Inzwischen ist das in zahlreichen Blogbeiträgen wie bei netzwertig.com und sogar schon in Artikeln klassischer Medien wie stern.de zu lesen.

Yelp filtert mit automatisierter Software

Yelps Ansatz ist eigentlich lobenswert. Verzerrte Ergebnisse durch Spam und Fake-Bewertungen, Gefälligkeitsempfehlungen oder Troll-Motzer sollen durch einen ausgefeilten Filter verhindert werden. Er nimmt jede einzelne Bewertung unter die Lupe. Offensichtliche Kriterien sind dabei inhaltliche Aspekte wie die thematische Relevanz oder die Beschreibung des Ortes. Bewertet werden auch Vertrauenswürdigkeit und Reputation der Nutzer. Yelp empfiehlt nur ausgewählte Bewertungen, denen es traut. Nur sie gehen in die Gesamtbewertung für einen Ort ein. „Nicht empfohlene Bewertungen“ werden ohne Relevanz abgestraft und sind Beiträge zweiter Klasse.

Yelp beschreibt sein Vorgehen so: „Wir benutzen eine automatisierte Software, die von unseren Entwicklern entworfen wurde, um Beiträge aus der Yelp Community weiterzuempfehlen. Diese Software zieht mehrere Faktoren in Betracht, wie z.B. die Qualität, die Vertrauenswürdigkeit und die bisherige Aktivität des Users auf Yelp. (…) Es kann mehrere Gründe dafür geben, warum ein bestimmter Beitrag nicht angezeigt wird. Zum Beispiel kann es sein, dass der Beitrag von einem weniger etablierten User stammt, oder der Beitrag erscheint uns inhaltlich als nicht hilfreich. Manche Beiträge sind auch Fakes“.

Was heißt das nun? Eine automatisierte Software teilt die Kunden-Bewertungen in zwei Kategorien:

  • Empfehlenswert – nur aus diesen bildet sich die Gesamtbewertung eines Ortes.
  • Nicht empfehlenswert – diese tragen nicht zum Gesamtwert bei, Bewertungen sind also wertlos.

Beiträge werden eventuell nicht empfohlen, wenn

  • der User „weniger etabliert“ ist oder
  • der Beitrag „inhaltlich als nicht hilfreich“ erscheint.

Qype versus Yelp – Der verpatzte Übergang

Gerade der Übergang von Qype zu Yelp geht denkbar holperig. Qype kannte keine automatisierte Software und animierte Läden sogar, aktiv um Bewertungen zu buhlen. Yelp unterbindet just dies in seinen Richtlinien. Das Problem des Übergangs: Yelp änderte die Spielregeln mit der Einführung des Filters komplett, nutzt jedoch die unter anderen Regeln zustande gekommenen Daten von Qype. Das konnte nur schiefgehen.

Martin Weigert spricht in seinem Beitrag bei netzwertig.com schon davon, dass Yelp den Übergang vergeigt hat. Ein Reputations-Dienstleister prüfte nach, dass 66,5 Prozent der Qype-Bewertungen seiner Kunden futsch sind.

The Filter sucks

Yelp preist das Verfahren als Beitrag zur Qualitätssicherung. Und mal ehrlich: Würden wir uns nicht alle freuen, wenn die Spammer, lästigen Schleimer und Dauer-Motzer in Bewertungsportalen nicht mehr auftauchen würden? Schöne neue Filter-Welt? Ein Problem ist ein Grundsätzliches: Yelp lässt seine Maschinen darüber entscheiden, ob ihnen ein Beitrag hilfreich erscheint oder eben nicht empfehlenswert ist. Beiträge werden durch die Software gefiltert und durchsucht nach der Reputation der Anwender, möglicherweise auch nach der Intention. „Mit welcher Gesinnung war der Beitrag geschrieben? Gefälligkeit? Bestechlichkeit? Missgunst?“. Nicht die Community entscheidet über Relevanz, der Filter ist der Richter.

Yelp praktiziert das System mit der automatisierten Software seit langem in den USA, dort scheinbar mit Erfolg. Auch wenn die amerikanische Bewertungskultur sich von der deutschen unterscheiden mag – sie werden das System in Deutschland trotz aller Proteste ebenfalls etablieren. Wetten? Ignorieren kann man Yelp als Unternehmen oder User auf jeden Fall nicht. Deshalb stellt sich die Frage des aktuellen Umgangs mit der Bewertungs-Community.

Yelps Filter: Nur 6 von 68 Bewertungen kamen durch. Glimpflich für das Unperfekthaus.
Filter bei Yelp: Nur sechs von 68 Bewertungen kamen durch. Glimpflich für das Unperfekthaus.

Yelp-Tipps für Unternehmen

Wie sollen sich nun Geschäfte in der Yelp-Community verhalten? Was sollten Unternehmen tun, die durch Yelp abgewertet wurden? Welche Konsequenzen können sie ziehen?

  1. Claimen des Yelp-Geschäftskontos. Sofern noch nicht geschehen, sollte das Geschäftskonto bei Yelp erobert werden. Denn Yelp legt für Unternehmen und Freiberufler standardmäßig ein Konto an. Da ist es hilfreich, Profilinformationen, Foto und Fakten in eigener Hand zu haben. Besitzer von Geschäftskonten können außerdem Beiträge kommentieren.
  2. Negative Beiträge auf Mängel prüfen. Gerade die aus Qype übernommenen Beiträge führen momentan zu verzerrten Ergebnissen. Deshalb lohnt sich eine nochmalige inhaltliche Prüfung: Verstoßen sie gegen die Yelp-Inhaltsrichtlinien? Werden im Beitrag Unwahrheiten behauptet? Wird zum Beispiel über Kunden des Unternehmens getratscht? Yelp wird einen mangelhaften Beitrag gemäß ihrer Inhaltsrichtlinien löschen müssen. In unserem Fall führte ein entsprechendes Feedback zur Löschung des einzigen negativen Beitrags.
  3. Niemals zu Bewertungen auffordern und darum bitten. „Don’t ask for reviews“ ist eine der härtesten Forderungen von Yelp an die Unternehmen. Die Regel lautet: Der Hinweis auf die Yelp-Präsenz ist okay, das Bitten um Bewertungen ist absolut tabu. Erste Erfahrungen zeigen: Es lohnt sich spätestens dann nicht, wenn die Bewerter keine aktiven Yelper sind. Deren Beiträge werden als „nicht empfohlen“ eingestuft werden. Daraus resultierend:
  4. Prüfen, ob die Zielgruppe überhaupt Yelp-kompatibel ist. Ein Senioren-Café, das wenig internetaffine User hat, sollte sich ein anderes Portal suchen. Gleiches wird für Krankenhäuser, Baumärkte, Busreiseveranstalter gelten. Nur aktive Yelper werden nachhaltig für empfohlene Bewertungen sorgen. Wer keine Community-affinen Kunden hat, sollte die Finger von Yelp lassen.
  5. Niemals Bewertungen von derselben IP-Adresse zulassen. Cafes, Hotels, Bars und Restaurants bieten heute selbstverständlich offenes WLAN. Wer darüber sein Unternehmen bewerten lässt, hat höchstwahrscheinlich ein Problem. Alle Experten gehen davon aus, dass Beiträge von einer identischen IP-Adresse abgestraft werden.
  6. Alternativen zu Yelp prüfen. Die Lehre aus dem Yelp-Fall? Das Setzen auf eine einzelne Plattform kann für Unternehmen schwierig bis existenzbedrohend werden, wenn diese ihre Bedingungen ändert. Ganz auf Bewertungen zu verzichten könnte schwierig sein. Es empfiehlt sich deshalb, Gäste und Kunden ausdrücklich auf mehrere Plattformen zu verweisen. Google Local, Foursquare, golocal sind Beispiele für Alternativen. Yelp oder eines der anderen Portale offensiv zu Vertriebszwecken einzusetzen, verbietet sich bei einer solchen Variante.
  7. Testimonials auf die eigene Webseite verlagern. Dankesbekundungen glücklicher Kunden, Testimonials über Erfolge von Absolventen: Das werden wir zukünfig nicht mehr aus der Hand geben. Wir platzieren das zukünftig prominent auf unsere Webseite. Da basteln wir grad dran.

Yelp-Tipps für Ex-Qype-User

Was sollten Ex-Qype-User tun? Sollten sie sofort ihren Yelp-Account löschen? Sollten sie Alternativen nutzen? Hier einige Tipps dazu:

  1. Grundsatz-Entscheidung. Passt eine Community wie Yelp zu mir? Bin ich nur gelegentlicher Bewerter, dann war es das mit Yelp.
  2. Friend the filter. Will ich mich in der Yelp-Community rumtreiben, dann sollte ich mich schleunigst mit dem Filter-System vertraut machen und anfreunden.
  3. Connect to Qype oder Neustart. Wenn noch nicht geschehen, sollte entschieden werden, ob der alte Qype-Account mit Yelp verbunden wird. Ein Neustart kann von Vorteil sein, damit nicht alte Bewertungen genau für die geschilderten Verzerrungen bei einzelnen Unternehmen verantwortlich sind.
  4. Alte Qype-Bewertungen prüfen. Wenn die alten Qype-Bewertungen übernommen wurden, lohnt eine einmalige Prüfung. Sind alle Beiträge vorhanden? Sind meine Beiträge vollständig? Sind das wirklich alles meine Beiträge? Es wurde von Fällen berichtet, wo die Zuordnung fremder Beiträge erfolgte.
  5. Stimmen meine schlechten Bewertungen wirklich? Besonders miese Bewertungen von Geschäften im eigenen User-Konto sollten unbedingt gecheckt werden. Schließlich könnten sie momentan über das Schicksal eines kleinen Ladens mit entscheiden. War die Bewertung richtig? Habe ich überhaupt die Qualität des Unternehmens bewertet oder gar einen äußeren Faktor? Lohnt sich möglicherweise eine Überarbeitung des Beitrags?

Gib Yelp eine Chance!

Bis zum Yelp-Desaster bei uns im Haus war ich äußerst sporadischer Nutzer von Bewertungsportalen. Aber ich agiere nach dem Motto: Jetzt erst Recht! Ich geb Yelp eine Chance. Innerhalb von zwei Wochen habe ich mich zum respektablen, etablierten Yelp-Nutzer gemausert. Meine Mission? Unternehmen zu unterstützen, die ich persönlich kennengelernt habe und die völlig verzerrte Bewertungen erleiden. Meine Lieblings-Eisdiele ist schon rehabilitiert!

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign, Grafikdesign

14 Reaktionen
lilu
lilu

Ich gebe Yelp keine Chance. Es gibt genug super Alternativen,d ie am Kommen sind.. So auch gesehen unter http://www.fiyaka.de.

ich habe festgestellt, daß fiyaka.de bereits unter Keywords wie "Kleinigkeit Essen Kreuzberg" vor Yelp gelistet ist. Wenn das nichts bedeutet..

Ich habe meine Location hier eingegeben. Klar sind hier nicht ganz so viele Leute unterwegs die uns bewerten, aber zumindest ist fiyaka.de sozialer im Umgang mit Kunden- und Userdaten und verspricht dias sofortige "Löschen" wenn ich nicht gelistet sein will.

Das muss sich bei yelp gefälligst ändern. Ich kann nicht gezwungen werden, mit meinen Daten hier gelistet zu sein, gegen meinen Willen!

Yelp - NO GO!

Antworten

Wigger
Wigger

Foursquare kann für Imbisse funktionieren, sonst ist das nix, ob das noch durchstartet mag man bezweifeln in d, gibt es ja schon länger, für die 0,01 % der Buden die die Leute die auch diese Seite besuchen mag es funktionieren, sonst nicht, die Spezialisten in dem Bereich sollten man zunächst in Betracht ziehen. Ein Blick in die ivw Zahlen zeigt, dass docinsider oder restaurant-Kritik gegen Ende mit nur einem Thema schon so groß waren wie qype alleine mit 4 Millionen firmenadressen. Das yelp nen bewertungsfilter hat glaubt nur der weihnachstmann, könnte technisch ja nicht mal google.

Antworten

anonym
anonym

Quype war mal was schönes.
Jetzt ist es so doof, dass es alle Beiträge gute, auch schlechte entfernt, und als nicht epfolen gelistet hat. Kunden haben gar keine Chance mein Unternehmen zu bewerten.
Da immer der große Computer alles abwürgen muss.
Schade...
Wie soll denn das aussehen?

Antworten

H.P. Weil
H.P. Weil

Seit Wochen ärgere ich mich mit diesem YELP-Schmarrn - das ist die komplette Zeitverschwendung.
Eine Hotline existiert nicht einmal virtuell. Auf meine diversesten Anfragen per Mail, Kontaktfeld, etc. um diverse Dinge zu ändern/korrigieren habe ich bislang eine 100%ige Reaktion - NULL!

Ich glaube ich hake diesen Mist komplett ab!

Antworten

Sven
Sven

Eine gute alternative ist http://www.gastroguide.de Sind nicht so groß wie Yelp oder Restaurant-Kritik aber sehr übersichtlich und es gibt sogar klasse Prämien als Belohnung!

Antworten

Markus
Markus

Foursquare ist absolut im Trend und wird noch durchstarten, gerade mit der aktuellen Integration von Foursquare auf Pinterest. Foursquare ist z.B. auch im coolen Waze free Navi integriert.

Antworten

Tobias
Tobias

Hat schon jemand die Möglichkeit gefunden in Yelp Yelp zu bewerten? Yelp ist ja im Vergleich zu Qype nur als peinlich zu bezeichnen.

Antworten

Sven
Sven

Ich werde mich mal auf Fourscare konzentrieren, aber denke es ist nicht so bekannt/beliebt bei Menschen ab 30?
Aber man kann auch Angebote schalten die ins Ladengeschäft locken.

Probieren geht über studieren...

Antworten

Lars Hahn
Lars Hahn

@Tobi
Google Local werden wir auf jeden Fall empfehlen, wenn uns denn jemand "bewerten" möchte. Denn erstens ist die Sättigung mit Google-Konten sehr hoch, da muss keiner mehr was extra anlegen.
Und zweitens dürfte ein Google-eigenes Produkt dann auch wiederrum gut in Google zu sehen sein.

Antworten

218120 (abgemeldet)
218120 (abgemeldet)

Eine Zusammenstellung von Alternativen:
http://www.contextoo.com/113884808369/

Für Restaurants sehr spannend ist restaurant-kritik.de, GooglePlaces und Tripadvisor.

Antworten

ralf.hertsch
ralf.hertsch

Ich hatte ausschließlich positive Kunden Bewertungen - eine einzige hat die Umstellung überlebt - eine mit 5-Sternen. Es blieben aber nicht nur die Bewertungen auf der Strecke, alle Veranstaltungen und Kommentare sind auf der Strecke geblieben. Von meinen eigenen Beiträgen und Bewertungen fehlt auch ein erklecklicher Teil.

Unterm Strich: Die Umstellung ist ein Flop, ich habe inzwischen alle Verweise auf Yelp entfernt.

Antworten

Tobi
Tobi

Wie sieht denn die Alternative für seriöse Gelegenheitsbewerter aus, deren Bewertungen alle entfernt wurden?

Kennt jemand alternative Anbieter?

Yelp werde ich zumindest nicht mehr nutzen...

Antworten

Yelpsucks
Yelpsucks

Wir hatten ca. 80 Bewertungen auf Qype, alles positiv bis auf eine.
Nach der Umstellung auf Yelp wurden alle bewertungen gefiltert, bis auf, man ahnt es schon, die eine negative. Das ging gut vier Wochen so, dann wurde die eine negative auch noch rausgefiltert, so dass keine Bewertungen mehr angezeigt werden.

Viel krasser wurde es, dass wir eine Premiumanzeige hatten, also dafur bezahlten und Yelp kam und schaltete auf unsere bezahlten Profilseite Fremdwerbung. Das war dann das ko fur uns was yelp angeht.

Antworten

Markus
Markus

Letzte Woche war ich in Wien unterwegs und die Yelp App hat vollkommen versagt. Extrem langsam, Suchergebnisse wurden nicht nach Entfernung sortiert etc.
Bahn frei für die Alternativen!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen