Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Schriftarten vergleichen: Mit dem Font-Flame-Tool geht das jetzt super schnell

    Schriftarten vergleichen: Mit dem Font-Flame-Tool geht das jetzt super schnell

(Grafik: Fontflame.com)

Mit Font-Flame bekommen Designer ein nützliches Tool an die Hand, um Schriftarten zu vergleichen. Das steckt dahinter.

Die richtig Schrift für das eigene Web-Projekt zu finden, kann etwas Zeit verschlingen – vor allem, wenn die Kombination aus zwei Schriftarten das Ziel ist. Die Suche im Ordner kann dann schon etwas nerven. Einfacher geht das mit einem neuen Tool, das wir euch vorstellen wollen: „Font Flame“.

Font Flame: Verschiedene Schriftarten gegenüberstellen

Geliebt Schriftarten - doch welche ist jetzt die beste? (Screenshot: Frontflame.com)
Geliebt Schriftarten - doch welche ist jetzt die beste? (Screenshot: Fontflame.com)

Auf der gleichnamigen Webseite FontFlame.com bekommt ihr jeweils zwei Schriftarten in schwarzer Farbe auf weißem Untergrund präsentiert. Anwender können die Beispiele für sich bewerten: „Hate“ und „Love“ stehen zur Verfügung. Typo-Kombinationen, die mit „Love“ bewertet wurden, finden sich anschließend im „My-Type“-Bereich. Dort könnt ihr sie schlussendlich ein zweites Mal abgleichen.

Sobald ihr euch entschieden habt, braucht ihr nur auf die Namen der Schriftarten klicken und sie euch runterladen. Nach dem Klick werdet ihr direkt in die kostenlose Google-Fonts-Library weitergeleitet. Ebenfalls hilfreich ist die Möglichkeit, in die Karten einen eigenen Text einzugeben. In einigen Fällen steht der ja schon fest, bevor es an die Suche der passenden Schriftart geht.

Anzeige

Font-Flame will Design-Influencer ins Boot holen

Font-Flame bietet auch einen Curated-Bereich an. (FontFlame.com)
Font-Flame bietet auch einen Curated-Bereich an. (FontFlame.com)

Font Flame ist noch ziemlich jung, doch obwohl der norwegische Designer Jan Wennesland das Projekt erst vor kurzem an den Start gebracht hat, hat er schon einiges an Aufmerksamkeit bekommen – beispielsweise auf Product Hunt.

Und Wennesland will weiter daran feilen. Ein wesentliches Herzstück der Seite soll ein Bereich sein, in dem Influencer ihre liebsten Kombinationen kuratieren können. Den Anfang macht derzeit Jeremiah Shoaf alias @Typewolf.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot