Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Google Easteregg: Spiel Atari Breakout in der Google Bildersuche

Nicht nur auf Google+, sondern auch in den anderen sozialen Netzwerken zieht heute ein neues Google Easteregg seine Kreise. Diesmal hat die Suchmaschine einen schönen Zeitfresser für Nostalgiker, Gamer oder gelangweilte Büroarbeiter in der Bildersuche versteckt.

Google Easteregg: Spiel Atari Breakout in der Google Bildersuche

Google ist auch weiterhin überaus kreativ, wenn es darum geht, kurzweilige oder humorvolle Geheimnisse in der zu verstecken. Wer in der Google-Suche bestimmte Begriffe eingibt, stößt immer wieder auf die sogenannten Eastereggs. Aktuell lohnt es sich, in der Bildersuche die Begriffe „Atari breakout“ einzugeben.

Ein Google Easteregg zu Ehren von Atari Breakout erlaubt das Zocken in der Bildersuche.
Ein Google Easteregg zu Ehren von Atari Breakout erlaubt das Zocken in der Bildersuche.

Google Easteregg gratuliert Spieleklassiker

Diese Kombination aus Suchbegriffen liefert in der Bildersuche eine spielbare Version des Klassikers Breakout. Dieser Titel von Atari gehört zu den wohl bekanntesten Games überhaupt und spielt in einer Liga mit Evergreens wie Pong oder Tetris. Das erste Breakout kam 1976 auf den Markt und mittlerweile dürfte kaum eine Hardware-Plattform existieren, auf der nicht zumindest ein Ableger des Spiels erhältlich ist.

Hinter Breakout stehen viele große Namen der Tech-Branche. So entwarf Steve Wozniak die Spielelektronik, Nolan Bushnell war für das Design verantwortlich und selbst Steve Jobs hatte seine Finger im Spiel. Wozniak entwickelte kurz nach dem Release von Breakout auch den Ableger Brick Out, der auf dem Apple II lief.

Hat der Spieler alle fünf Bälle aufgebraucht ist es vorbei mit Breakout und dem Google Easteregg.
Hat der Spieler alle fünf Bälle aufgebraucht ist es vorbei mit Breakout und dem Google Easteregg.

Breakout als Google Easteregg

Die Easteregg-Version von Breakout bringt alle Zutaten des ursprünglichen Erfolgsrezepts mit: einen Schläger, einen hüpfenden Ball sowie farbige Steine, die es mit dem Ball zu treffen gilt. Die Steine bestehen in dieser Version allerdings aus Fotos. Im ersten Level handelt es sich um Fotos, die mit dem Spiel und Atari selbst zu tun haben. Ab dem zweiten Level gibt es dann per Zufall generierte Fotos.

Die erreichte Punktzahl lässt sich auf Google+ teilen, wenn man gegen andere Spieler in einer Highscore-Jagd antreten will.
Die erreichte Punktzahl lässt sich auf Google+ teilen, wenn man gegen andere Spieler in einer Highscore-Jagd antreten will.

Das Spiel ist vorbei, wenn man seine fünf Bälle verbraucht hat. Die erziehlte Punktzahl kann man dann auf teilen, um seine Freunde, Kollegen oder Geschäftskontakte heraus zu fordern, den eigenen Highscore zu knacken. Dieses Easteregg funktioniert leider nicht auf Smartphones.

Weitere Google Eastereggs

Mittlerweile hat eine ganze Reihe von Eastereggs in den eigenen Produkten versteckt. Das wohl bekannteste dürfte „Do A Barrel Roll“ sein. Gibt man diesen Begriff in der Suche ein, dreht sich die Seitenansicht um 360 Grad. Eastereggs finden sich aber auch in weiteren Google-Tools. Wer auf seinem Rechner Picasa installiert hat, kann mit der Tastenkombination STRG + SHIFT + Y aus dem Nichts einen kleinen Teddybär erscheinen lassen.

Weiterführende Links

258 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
19 Antworten
  1. von Heiko Saul via facebook am 14.05.2013 (09:41Uhr)

    528

  2. von Krischtschän Powers via facebook am 14.05.2013 (09:46Uhr)

    1219 =)

  3. von Birger Allais via facebook am 14.05.2013 (09:58Uhr)

    1798
    Die 2000 hätte ich gern noch geknackt :/

  4. von Chris Ham via facebook am 14.05.2013 (09:58Uhr)

    Vielleicht bin ich zu blöd, aber bei mir geht's nicht.

  5. von Wolfram Haus via facebook am 14.05.2013 (10:05Uhr)

    Google Chrome ;)

  6. von Wolfram Haus via facebook am 14.05.2013 (10:07Uhr)

    Bei google.se geht's auch, aber nur mit Chrome, verständlich :D

  7. von Olly Kieffer via facebook am 14.05.2013 (10:42Uhr)

    deinen job möcht ich haben :P

  8. von Maximilian Eickhölter Photography via facebook am 14.05.2013 (10:52Uhr)

    Bei 1401 war leider Ende.

  9. von Janosch am 14.05.2013 (11:11Uhr)

    Wird das irgendwann schwieriger?

    11604 Punkte, noch 8 Bälle aber keine Zeit mehr. ;-)

  10. von Maximilian Eickhölter Photography via facebook am 14.05.2013 (11:55Uhr)

    Hab bei 6000 Punkten und vier verbleibenden Leben abgebrochen, die Vorlesung war zu Ende :D

  11. von rod am 14.05.2013 (13:40Uhr)

    this shit doens't work at all, i entered the word numberous times... but this is good example of how the media and journalism mostly works nowadays: they're just copying from each other, no reliability, no criticism, no research... HATS OFF

  12. von Sébastien Bonset am 14.05.2013 (15:10Uhr)

    @rod Strange, for me it works quite well. Maybe you had a typo in there? Or you tried it out in the global google search and not the image search? Anyways, alternatively you can just follow this link to get there:

    https://www.google.com/search?q=Atari+breakout&um=1&ie=UTF-8&hl=en&tbm=isch&source=og&sa=N&tab=wi&authuser=0&biw=1324&bih=597&sei=WM-RUeeKHM_Eswbdl4DIAg

    Sincerely,
    your unreliable, uncritical copy-cat journalist ;)

  13. von Irina Kwiring via facebook am 14.05.2013 (20:53Uhr)

    953 :) war nie so gut in dem Spiel, wenn es einmal schnell wird ist mein Ball sofort verloren :D

  14. von Lesenswert: Magine, Breakout, Autocomple… am 15.05.2013 (10:33Uhr)

    [...] Breakout Google Easteregg: Spiel Atari Breakout in der Google Bildersuche Nicht nur auf Google+, sondern auch in den anderen sozialen Netzwerken zieht heute ein neues Google Easteregg seine Kreise. Diesmal hat die Suchmaschine einen schönen Zeitfresser für Nostalgiker, Gamer oder gelangweilte Büroarbeiter in der Bildersuche versteckt. t3n [...]

  15. von Die 10 beliebtesten Artikel der Woche: G… am 19.05.2013 (11:01Uhr)

    [...] Unser Artikel: Google Easteregg: Spiel Atari Breakout in der Google Bildersuche [...]

  16. von 7 Links, die ich noch loswerden wollte (… am 19.05.2013 (12:05Uhr)

    [...] findet man aktuell ein Easter Egg zum Atari-Klassiker "Breakout": google.com via t3n.de. Auch im neuen Messenger "Google Hangouts" wurden ein paar [...]

  17. von Ponys im Hangout: Eastereggs in Googles… am 22.05.2013 (10:33Uhr)

    [...] Google Easteregg: Spiel Atari Breakout in der Google Bildersuche – t3n News [...]

  18. von Google-Eastereggs zu „Per Anhalter dur… am 30.07.2013 (16:22Uhr)

    [...] in den diversen hauseigenen Produkten und Diensten zu verstecken. Egal, ob eine in der Suchmaschine spielbare Version des Klassikers Breakout von Atari oder das wahrscheinlich bekannteste Easteregg „Do A Barrel Roll“ – die [...]

  19. von Booom! – 55 kreative Google-Street-Vie… am 09.08.2013 (16:01Uhr)

    […] erfreuen sich auch an unterhaltsamen Fundstücken. Manche davon sind – wie zum Beispiel diverse Eastereggs – von Google gewollt, andere – wie kuriose Aufnahmen in Google Earth und Photobombs in Google Street View – […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Google
Luca Analytics: Zwei Jahre später: Warum Google+ kein Flop ist [Kolumne]
Luca Analytics: Zwei Jahre später: Warum Google+ kein Flop ist [Kolumne]

Seit zwei Jahren versucht Google mit seinem sozialen Netzwerk Google+ im Social Web Fuß zu fassen, doch noch immer bewegt sich das Netzwerk im Nischen- und Business-Bereich. Warum Google+ trotzdem... » weiterlesen

Social Login: Facebook dominiert vor Google+ und Yahoo [Infografik]
Social Login: Facebook dominiert vor Google+ und Yahoo [Infografik]

Beim Social Login kann Facebook weiter auf wichtigen Seiten zulegen, während Yahoo mehr und mehr Marktanteile verliert. Eine aktuelle Infografik verschafft euch einen Überblick über die... » weiterlesen

SEO-Rankingfaktoren: Die Unterschiede zwischen Google, Yahoo und Bing
SEO-Rankingfaktoren: Die Unterschiede zwischen Google, Yahoo und Bing

Wer an Suchmaschinen und damit SEO denkt, denkt immer auch an Google. Klar, Google ist die Nr. 1. Doch auch Yahoo und Bing haben ihre Zielgruppe und eine Optimierung für diese beiden Suchmaschinen... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen