Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Hyperloop: So funktioniert die verrückte Highspeed-Kapsel von Elon Musk [Bildergalerie]

Mit Hyperloop könnte Elon Musk nichts weniger als unser Transportwesen revolutionieren. Die 600 Kilometer lange Strecke von Los Angeles bis San Francisco wäre damit in 35 Minuten überbrückt.

Hyperloop: So funktioniert die verrückte Highspeed-Kapsel von Elon Musk [Bildergalerie]

Hyperloop: „Eine Mischung aus Conccorde, Schienenkanone und Airhockey-Tisch“

Hyperloop: Die Passagiere sollen in solchen Kapseln sitzen. (Bild: SpaceX)
Hyperloop: Die Passagiere sollen in solchen Kapseln sitzen. (Bild: SpaceX)

Geht es nach dem Multimilliardär Musk, könnten sich Reisen in Zukunft in einer Röhre abspielen. Sein Hyperloop getauftes Konzept besteht aus zwei parallel angebrachten Röhren, in denen sich Kapseln mit je 28 Passagieren befinden. Die Kapseln bewegen sich dabei auf Luftkissen und sollen von Elektromagneten angetrieben werden. Das System soll zumindest theoretisch eine Höchstgeschwindigkeit von 1.200 Stundenkilometern erreichen.

Der notwendige Strom soll nach Musks Vorstellung aus Solarpanels kommen, die auf der Oberseite der Röhren befestigt werden. Da sich die Röhren auf Stelzen befinden, könnte die vorgeschlagene Trasse von Los Angeles nach San Francisco der bestehenden Autobahn folgen, um möglichst wenig Schäden an vorhandenem Ackerland auf der Strecke anzurichten.

Der studierte Physiker und Betriebswirt rechnet mit Kosten von unter sechs Milliarden US-Dollar. Jedes Jahr könnten nach seinen Berechnungen 7,4 Millionen Menschen nach San Francisco beziehungsweise Los Angeles reisen. Passagiere würden nach dem vorgelegten Konzept 20 US-Dollar für ihre Reise bezahlen.

Hyperloop: Nach dem Willen der Macher soll eine Trasse so aussehen. (Bild: SpaceX)
Hyperloop: Nach dem Willen der Macher soll eine Trasse so aussehen. (Bild: SpaceX)

Hyperloop bleibt vorerst nur ein Konzept

Im krassen Gegensatz dazu steht die Schnellbahnverbindung zwischen Los Angeles und San Francisco, die derzeit in der Mache ist. Nicht nur, dass die Reisezeit bei drei Stunden liegt, auch die anvisierten Baukosten übertreffen die des Hyperloops um etwa das Zehnfache. Allerdings ist der Hyperloop derzeit nur graue Theorie. Elon Musk beabsichtigt noch nicht, das Projekt tatsächlich umzusetzen. Er habe die Pläne bloß online gestellt, damit andere das Konzept begutachten und gegebenenfalls verbessern können. Ob wir uns also jemals durch solche Röhren fortbewegen, steht noch in den Sternen.

Elon Musk wurde nach dem Verkauf seiner Anteile des Online-Bezahldienst PayPal zum Multimilliardär. Seine Firma SpaceX ist eine private Raumfahrtgesellschaft, die schon die Internationale Raumstattion ISS mit Versorgungsgütern beliefert hat. Mit Tesla Motors leitet der 42-Jährige auch einen Hersteller von Elektroautos.

Weiterführende Links zum Thema „Elon Musk“

NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema
Die 10 beliebtesten Artikel der Woche: Icon-Fonts, Spotify-Alternativen und Bootstrap 3
Die 10 beliebtesten Artikel der Woche: Icon-Fonts, Spotify-Alternativen und Bootstrap 3

Mit Blick auf die vergangenen Woche wird deutlich: Noch immer prägen die Enthüllungen des ehemaligen NSA-Mitarbeiters Snowden die mediale Berichterstattung. Auf t3n.de haben wir abseits des Trubels … » weiterlesen

Elon Musk: 700 Satelliten für ein weltumspannendes WLAN
Elon Musk: 700 Satelliten für ein weltumspannendes WLAN

Der Unternehmer Elon Musk hat sich ein neues Ziel gesetzt: WLAN für alle. Dazu sollen 700 speziell designte Satelliten in den Orbit geschossen werden. Die Kosten für das Projekt könnten sich auf … » weiterlesen

Silicon-Valley-Führungsfigur: Elon Musk ist der wahre Nachfolger von Steve Jobs
Silicon-Valley-Führungsfigur: Elon Musk ist der wahre Nachfolger von Steve Jobs

Seit Steve Jobs verstorben ist, fragen sich viele Menschen, wer aus dem großen Schatten des iBoss heraustritt und zur symbolischen Führungsfigur des Silicon Valleys wird. Unser US-Korrespondent … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen