Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Infografik: „Social Timing“ – Der beste Zeitpunkt für Blogposts

    Infografik: „Social Timing“ - Der beste Zeitpunkt für Blogposts
#FLICKR#

Zu welcher Tageszeit werden Blogs vermehrt gelesen? An welchem Tag bekomme ich am meisten Traffic? Wann bekomme ich die meisten Kommentare und Verlinkungen? Diese und noch viel mehr Fragen zum Thema beantwortet die Infografik „The Science of Social Timing“, erstellt von den Web-Analysten von KISSmetrics. Außerdem werden die Vor- und Nachteile bezüglich der Veröffentlichung tagsüber oder bei Nacht gegeeinander abgewogen.

Vor- und Nachteile von Veröffentlichungszeitpunkten

Veröffentlicht man Blogposts tagsüber, wenn die Leser aktiv sind, dann kann man sich gewiss sein, mehr Leser zu erreichen. Der Nachteil dabei ist allerdings, dass nicht nur die Leser aktiv sind, sondern auch alle anderen Vertreter der Blogosphäre sowie unzählige Nachrichtenkanäle. Daher ist ein eigener Blogpost tagsüber logischerweise mehr Konkurrenz ausgesetzt. Ein weiterer Vorteil der Veröffentlichung bei Tag ist die Tatsache, dass Posts mehr Kommentare bekommen und mehr soziale Interaktion erfahren, als das nachts der Fall wäre. Auf der anderen Seite ist aber die Absprungrate tagsüber aufgrund der vielen anderen erscheinenden Nachrichten größer.

Ein Teil der Infografik zum „Social Timing“ zeigt die Vor- und Nachteile der Veröffentlichung bei Tag.

Eine Veröffentlichung bei Nacht, also in weniger aktiven Phasen, hat zum Vorteil, dass eigene Beiträge prominenter erscheinen, da weniger andere Kanäle zeitgleich Posts veröffentlichen. Allerdings ist dann auch aufgrund der geringen Aktivität mit weniger Besuchern zu rechnen. Vorteilhaft ist zudem die vereinfachte Promotion eines eigenen Beitrags auf der ersten Seite. Kommentare und soziale Interaktion fallen bei Nacht hingegen geringer aus.

Hier zeigt die infografik die Vor- und Nachteile einer Veröffentlichung bei Nacht.

Infografik zusammengefasst: Wer liest, kommentiert und verlinkt wann?

  • etwa 70 Prozent der befragten Internetnutzer lesen Blogs am Vormittag
  • bei Männern liegt die Wahrscheinlichkeit, Blogs in der Nacht zu lesen wesentlich höher als bei Frauen
  • Montage sind im Durchschnitt die trafficstärksten Tage für Blogs
  • um 11 Uhr vormittags weisen Blogs gewöhnlich ihren Traffic-Höchstwert auf
  • die meisten Kommentare sammeln Blogbeiträge an Samstagen
  • 9 Uhr am Vormittag ist die Uhrzeit, zu der es zu den meisten Kommentaren kommt
  • das durchschnittliche Blog bekommt die meisten Backlinks an Montagen und Donnerstagen
  • um 7 Uhr vormittags ist die Dichte der Backlinks am größten
  • mehr als ein veröffentlichter Blogpost am Tag erhöht die Chancen auf mehr Backlinks und mehr Unique Visits

zur Infografik „The Science of Social Timing“

Weiterführende Links:

Bildnachweis für die Newsübersicht: Foto: blue2likeyou / flickr.com, Lizenz: CC-BY
9 Reaktionen
Palo
Palo

Ich bekomme viel das Feedback, dass vorallem Facebook-User meine via Wordpress-Plugin in FB die BlogPosts am frühen Abend lesen. Die Zunahme der Reads im Statistikteil von Wordpress scheint das zu belegen. Habt Ihr irgendwelche Indikationen dazu, die das stützt?

Liebe Grüsse Palo

Antworten

Gaby Feile
Gaby Feile

Interessant, vielen Dank.

Nur, wie macht man das, wenn man einen internationalen Leserkreis hat? Irgendwo ist immer Tag und irgendwo ist immer Nacht...

Gaby

Antworten

Peter
Peter

wie witzig: hab eich gestern eine analyse für meine eigene seite gemacht.

die beobachtung, dass gewisse zeiten "besser" sind als andere teile ich. pauschalisieren kann man das aber nicht, da bspw. die statistik meines blogs deutliche andere zeiten zeigt.

und: wenn nun "alle" anfangen, im "globalen statistisch besten zeitfenster" zu posten = #noisepeak.

Antworten

Martin
Martin

Ähmm.. welchen Unterschied macht es denn, wenn man Freitags veröffentlicht und der Beitrag erst am Montag gelesen wird? Es sei denn man hat einen starken aktuellen Bezug.

Antworten

Dieter Petereit

Ja, son Mumpitz ist das alles nicht, wenn man es professionell betreiben will. In der Tat sind die ersten drei Wochentage die stärksten. Betriebe man jetzt allerdings ein Blog, das sich mit Wochenendaktivitäten auseinandersetzet, sähe es möglicherweise genau umgekehrt aus...

Antworten

David Hellmann
David Hellmann

Seo Mumpitz hin oder her. Die besten Tage sind Montag - Mittwoch. Das steht fest :)

Antworten

vera
vera

SEO-Mumpitz.

Antworten

Ralf Liebaug
Ralf Liebaug

Ich hatte mich vor geraumer Zeit auch schon einmal mit diesem Thema beschäftigt in meinem Blog . Ich würde für meinen Teil würde mal behaupten, das Timing ist sehr themen- bzw. zielgruppenabhängig. Ein pauschaler Stundenplan wird sich kaum herausarbeiten lassen.

Antworten

Vincent
Vincent

Richtig super Beitrag. Find ich ziemlich interessant das Social Timing. Wobei es klar ist, umso mehr Beiträge umso höhere Wahrscheinlichkeit auf Backlinks. Super Beitrag, werd mir die Infos merken und fortan immer Montags bloggen ;D..

Viele Grüße
Vincent

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen