Blog

RSS-Feed abonnieren

Der Begriff Blog ist die Abkürzung von Weblog und leitet sich vom Logbuch ab, einem Tagebuch aus der Seefahrt. Das Blog allerdings wird virtuell im Internet mit Inhalten befüllt. Im Unterschied zu statischen Websites wächst ein Blog mehr oder minder kontinuierlich, da neue Inhalte hinzugefügt werden, während alte bestehen bleiben. Oft findet sich ein Fokus auf das aktuelle Tagesgeschehen. Private Weblogs und Firmenblogs stellen inzwischen gemeinsam mit der politischen Blogosphäre eine ernstzunehmende Informationsquelle im Internet dar. 

Welche Arten von Blogs existieren?

  • Private Blogs: Dieser Typ kann noch am ehesten mit dem Tagebuch aus Kindertagen verglichen werden. Der Autor lässt seine Leser an seinen Erlebnissen teilhaben, schreibt online über Hobbys und Vorlieben oder über den neuesten Einkauf. Meist in der Ich-Form verfasst, werden diese Blogs öffentlich oder nur für ausgewähltes Publikum zugänglich gemacht.
  • Firmenblogs: Betriebe nutzen Corporate Blogs zur Unternehmenskommunikation und zum Marketing. Blogeditoren sind meist Angestellte, die entweder speziell für PR-Zwecke engagiert wurden, oder beispielsweise Mitarbeiter verschiedener Fachbereiche, die neben ihrer eigentlichen Arbeit Kommunikationsaufgaben übernehmen.
  • Nischen-Blogs: Während private und Corporate Blogs oft eine Vielzahl an Themengebieten behandeln, konzentriert sich ein Nischen-Blog auf ein einzelnes, eng begrenztes Thema. Die Autoren der Texte auf solchen Domains zeichnen sich oft durch ihre Expertise aus, was sich in der inhaltlichen Tiefe der Artikel niederschlägt. Blogs dieser Art werden einerseits zur Information, andererseits auch zur Selbstpräsentation als Profi verwendet.

Blogs als Instrument im Marketing-Mix

Der Großteil an Weblogs wird mit Texten befüllt. In den letzten Jahren nimmt die Anzahl an sogenannten Vlogs zu, die Video als Medium verwenden. Viele Autoren versprechen sich dadurch eine höhere Authentizität oder neue Formen der Monetarisierung durch Produktvorstellungen. Kooperationen zwischen Firmen und Influencern treiben diesen Trend voran. Darüber hinaus lassen sich Blogs auch für gezielte Suchmaschinenoptimierung nutzen. Links zu Gastartikeln auf anderen Weblogs sowie sogenannte Trackbacks, also interne Verlinkungen zu anderen Blogartikeln und Satellitenseiten, verbessern das Ranking bei Google

Ihr wollt mehr über Blogs wissen? Dann informiert euch auf dieser Seite!

Verwandte Themen
Social Media
Finde einen Job, den du liebst.