Online-Marketing

RSS-Feed abonnieren

Online-Marketing bezeichnet alle Marketing-Aktivitäten, die online durchgeführt werden, also beispielsweise auf Websites oder per E-Mail. Sie sollen eine höhere Reichweite, mehr Zugriffe auf eine Web-Präsenz oder schlicht mehr Umsatz schaffen. Die zunehmende Bedeutung des Online-Marketings zeigt sich darin, dass inzwischen verschiedene, eigenständige Teildisziplinen existieren. Allgemein folgen die Disziplinen des Online-Marketings eng der Entwicklung im Web. Neue Technologien und Kommunikationskanäle schaffen neue Möglichkeiten für Werbemittel und Kundenansprache.

Online-Marketing-Mix: Welche Formen gibt es?

Gelungenes Marketing besteht sowohl offline als auch online meist aus mehreren unterschiedlichen Maßnahmen, die verschiedene Kanäle bedienen. Das Feld ist umfangreich, daher hier nur eine kleine Auswahl:

  • Suchmaschinenmarketing: Wer bei Google und Co. in den ersten Suchergebnissen zu einem bestimmten Suchwort gelistet wird, hat potenziell höhere Zugriffszahlen. Neben einer aussagekräftigen Domain spielt auch die Optimierung des Quelltexts eine Rolle. Sie ist Teil der Suchmaschinenoptimierung (Search-Engine-Optimization, kurz SEO). Bezahlte Werbung in Suchmaschinen fällt dagegen unter den Begriff Search-Engine-Advertising oder SEA.
  • Social-Media-Marketing: Facebook, Twitter und Youtube sind inzwischen ernstzunehmende Konkurrenten für Presse, Film und Radio. Durch gezieltes Marketing erhöhen Werbende die Reichweite von Informationen zu ihren eigenen Produkten und Dienstleistungen. Dabei spielen unter anderem Influencer eine wichtige Rolle, also Personen oder Firmen, die bereits eine große Zahl an Followern und Fans haben. Sie empfehlen auf ihren eigenen Social-Media-Kanälen werbewirksam Erzeugnisse und Services ihrer Kooperationspartner. Inzwischen ist daraus ein eigener Marketing-Bereich entstanden, das Influencer-Marketing.
  • Banner-Werbung: Ähnlich der Werbeanzeigen in der Presse werden auf Websites Kaufbotschaften dargestellt. Dadurch erhöht sich die potenzielle Reichweite, also die Anzahl der möglichen Käufer, die die Botschaft erhalten. Diese Form des Online-Marketings weist große Streuverluste auf.

Welche Vorteile hat Online-Marketing?

Werbende sind auf Online-Kanälen in der Lage, ihre Marketing-Maßnahmen zu skalieren und zu analysieren. Dabei helfen ihnen Tools, die die Werbeanalyse automatisieren und teilweise sogar die Steuerung der Kampagnen übernehmen. Unter bestimmten Voraussetzungen ist online eine wesentlich größere Zielgruppe bei geringerem Budget erreichbar als etwa über Print, Radio oder TV. 

Informiert euch auf dieser Seite zu den neuesten Trends im Online-Marketing!