Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Programmieren lernen: Die besten Quellen für den Einstieg

In einer Zeit, in der Web-Technologien die Basis für Bildung, Unterhaltung und Informationsaustausch sind, ist es wichtig, vom passiven Nutzer zum aktiven, mitgestaltenden Anwender zu werden. Wer sich bisher nicht getraut hat, sich mit dem Programmieren zu beschäftigen, findet in unserer Übersicht den passenden Einstieg.

Programmieren lernen: Die besten Quellen für den Einstieg

Viele Menschen sind bereits mit dem Medium Internet aufgewachsen – Smartphones und Tablets sind für sie ein normaler Alltagsbegleiter. Oft wird der Begriff „digital Natives“ verwendet, um diese Vertrautheit mit der heutigen Medienlandschaft zu beschreiben. Doch nur, weil man weiß, wie man das Medium bedient, heißt das noch nicht, dass man die dahinter liegenden Strukturen auch wirklich versteht, geschweige denn, dass man sie selbst gestalten kann. Mit diesen Ressourcen wird der Einstieg in die Materie deutlich vereinfacht.

Codecademy

Mit Codecademy live Coden lernen

Bei Codecademy findet man interaktive Kurse für dein Einstieg in JavaScript, HTML, CSS, Python und Ruby. Mit gut verständlichen Übungen wird man Schritt für Schritt an die Materie herangeführt und kann seine Fähigkeiten im jeweiligen Bereich stätig erweitern.

Learnstreet

Coden lernen mit Konsolen-Befehlen

LearnStreet verfolgt den gleichen Ansatz wie Codecademy und bietet Weiterbildung in JavaScript, Python und Ruby an. Die Webseite führt durch interaktive Übungen mit Konsolen-Eingaben und belohnt seine Nutzer bei Erfolgreichem Abschluss von Übungen mit Badges.

In der Code Garage können verschiedene Projekte wie ein Sudoku oder ein Hangman-Spiel Schritt für Schritt nachgebaut werden, um so bei „realen“ Projekten ein Gefühl für die jeweilige Programmiersprache zu bekommen.

Codeschool

Für erlernte Inhalte, Punkte und Badges sammeln

Code School lehrt Web-Technologien in einer Kombination aus Video-Lehrgängen und Code-Herausforderungen in den Bereichen Ruby, JavaScript, HTML, CSS und iOS. Zunächst erklärt ein Video-Trainer die jeweilige Materie. Anschließend stellt man sich einer so genannten Code-Challenge, um zu beweisen, dass man die behandelte Materie beherrscht.

Ist man erfolgreich, schaltet man einen Badge frei und kann im Kurs voranschreiten. Codeschool bietet eine Reihe von kostenlosen Trainings. Für den vollständigen Zugriff werden 25 Dollar pro Monat fällig.

Treehouse

Treehouse: Mit Video-Anleitungen lernen

Treehouse bringt seinen Benutzern Technologien mit einer Kombination aus Video-Tutorials und Beispiel-Übungen näher. Hierbei verfolgt Treehouse einen Gamification-Ansatz, der seine Benutzer für abgeschlossene Kurse mit Auszeichnungen belohnt.

Die Mitgliedschaft bei Treehouse ist ab 25 Dollar im Monat verfügbar.

Video2Brain

Video2Brain: Europas führender Anbieter von Video-Trainings

Video2Brain bietet zahlreiche deutschsprachige Video-Tutorials. Die Bibliothek von Video2Brain umfasst Trainings zu Ruby, PHP, HTML, CSS sowie JavaScript und bietet darüber hinaus noch hunderte Lehrgänge aus anderen Themenbereichen wie Bildbearbeitung, Design und 3D.

Alle Trainings sind als Einzeltraining zu erwerben oder können im Monats-Abonnement ab 19,95 Euro online und in der iPad- beziehungsweise Android-App betrachtet werden.

Mozilla Developers Network

Mozilla Developer Network: Das Wikipedia für Coder

Das Mozilla Developer Network ist ein Wiki, in dem Ressourcen zu verschiedensten Web-Technologien gesammelt werden. Jeder kann einen Beitrag zur dieses Wiki leisten. So finden sich dort nicht nur Themen für erfahrene, sondern auch einstiegsrelevante Informationen zum Lernen und Nachschlagen wieder.

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
7 Antworten
  1. von smoking.gnus am 26.03.2013 (09:25 Uhr)

    eine wirklich schöne Übersicht diverser Lernportale/ Sites. Einige sogar, die ich schon lange Zeit nicht mehr besucht habe. Würde ich nicht bereits die eine oder andere Sprache sprechen, dann wäre mir wirklich geholfen... Ehrlich!
    Aber eine Seite hat mich wirklich wirklich lange begleitet, die zwar ein wenig aus der Reihe fällt, aber meines Erachtens die beste ihrer Art ist.
    http://www.peterkropff.de
    Wenn es um HTML (XHTML und HTML5), CSS, JavaScript, php, MySQL, Sicherheit, OOP geht, dann ist dies genau die Seite für alle Lernwilligen. Nicht nur die Basics zu jedem Thema, sondern auch die Praxis ist anbei.
    Ich habe diese sogar als Bestandteil meiner Unterrichtseinheiten genutzt, als ich noch als Dozent für Webentwicklung tätig war.
    Absolute Lesepflicht für alle Einsteiger!!

    Antworten Teilen
  2. von pad_van_d am 26.03.2013 (10:11 Uhr)

    Eine sehr gute Quelle ist http://www.tutplus.com. Die haben die volle Bandbreite von Development bis Webdesign. Kann ich nur wärmstens empfehlen!

    Grüße,
    pad

    Antworten Teilen
  3. von pad_van_d am 26.03.2013 (10:16 Uhr)

    Entschuldigt mich, die korrekte Seite lautet: https://tutsplus.com/

    Antworten Teilen
  4. von Peter Pan am 26.03.2013 (10:42 Uhr)

    video2brain sieht von den kursen her etwas langweilig aus?
    meine empfehlung: tutsplus.com (19$ / monatlich. )

    Antworten Teilen
  5. von smoking.gnus am 26.03.2013 (11:59 Uhr)

    Nachtrag: tutsplus ist ja schon Pflicht. Bin auch dabei und unterstreiche die vorherigen Aussagen.
    Zumal auf tutsplus eine Unmenge an Wissen gibt und zudem hochaktuell und stark frenquentiert.
    Gute Wahl...

    Antworten Teilen
  6. von Thompsen am 27.03.2013 (08:00 Uhr)

    Ich bin vor einigen Wochen mit Codecademy angefangen zu lernen und bin mehr als zufrieden.

    Antworten Teilen
  7. von SamuelS am 30.08.2014 (17:29 Uhr)

    sehr interessante tipps. vielen dank dafür! werd mir das ein oder andere nochmal genauer angucken.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Tweet
  • senginee.de (@senginee): Einstieg in die Programmierung war noch nie so einfach: http://t.co/Nd3bohTERi
  • um auch hier zu erscheinen!
Mehr zum Thema Webentwicklung
Spielend lernen mit Minecraft: Software LearnToMod lehrt Kids Programmieren
Spielend lernen mit Minecraft: Software LearnToMod lehrt Kids Programmieren

Der Indie-Game-Hit Minecraft soll Kids künftig beim Programmieren-Lernen helfen. Möglich machen soll das die Software LearnToMod, die im Oktober auf den Markt kommt. » weiterlesen

Hilfe aus Googles Werkstatt: Das Web Starter Kit hilft dir, plattformübergreifend zu entwickeln
Hilfe aus Googles Werkstatt: Das Web Starter Kit hilft dir, plattformübergreifend zu entwickeln

Mit dem Web Starter Kit hat Google ein Boilerplate für responsive Web-Apps vorgestellt. Der Konzern packt damit seine eigenen Empfehlungen für Entwickler in Code und liefert hilfreiche Tools, um … » weiterlesen

Nie wieder Formulare von Hand coden: Webix-Form-Builder will die Webentwicklung vereinfachen
Nie wieder Formulare von Hand coden: Webix-Form-Builder will die Webentwicklung vereinfachen

Die Macher der JavaScript-Library Webix bieten jetzt auch einen komfortablen Web-Form-Generator an. In wenigen Klicks lassen sich damit eigene Formulare erstellen. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 37 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen