Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Richtig schöne E-Mails: Diese Website zeigt inspirierende Beispiele

    Richtig schöne E-Mails: Diese Website zeigt inspirierende Beispiele

„Really Good Emails“ sammelt Beispiele für großartige E-Mails aus verschiedenen Bereichen. Neben einem Screenshot der eigentlichen Nachricht gehen die Macher auch auf die jeweiligen Stärken und Schwächen der Mails ein.

E-Mail-Design: Es kann nie schaden, sich von gelungenen Beispielen inspirieren zu lassen. (Screenshot: reallygoodemails.com)
E-Mails: Es kann nie schaden, sich von gelungenen Beispielen inspirieren zu lassen. (Screenshot: reallygoodemails.com)

So sehen richtig gute E-Mails aus

Einige wissenschaftlich fundierte Tipps zum E-Mail-Marketing hat euch unser Kollege Daniel Hüfner in seinem Artikel „Science, Bitch! – So gelingt das perfekte E-Mail-Marketing“ schon einmal aufgezeigt. Aber wie heißt es noch gleich sinngemäß: Das Auge liest mit. Egal ob bei einer Mail zur Account-Aktivierung, vom Support oder einem Newsletter – auch das Design der Nachricht spielt eine wichtige Rolle. Wie bei allen Dingen im Leben ist es nie verkehrt, sich anzuschauen, wie andere an ein Problem herangehen. Im Fall der E-Mail gibt es mit „Really Good Emails“ jetzt eine Seite, die euch dazu unzählige Inspirationen liefern kann.

Die Webseite ist einfach aufgebaut. Auf der linken Seite finden sich verschiedene Kategorien, von „Activation“ über „Newsletter“ und „Onboarding“ bis hin zu „Product E-Mails“ und „Support“. Egal für welchen Zweck ihr eine Mail gestaltet, „Really Good Emails“ dürfte mindestens ein gelungenes Beispiel für den gewünschten Einsatzzweck bereithalten. Auch eine Suchfunktion wurde dankenswerterweise integriert. Die eigentlichen Beispiele werden übersichtlich in einer Pinterest-ähnlichen Ansicht präsentiert.

E-Mail-Design: Zu jedem Beispiel gibt es auch Kritik

Really Good Emails“ zeigt euch aber nicht nur Beispiele, die Macher haben sich auch die Zeit genommen, dessen Stärken und Schwächen hervorzuheben. Klickt ihr auf eine der Mails, findet ihr unterhalb des entsprechenden Screenshots jeweils ein paar Zeilen zum Design. So lassen sich nicht nur visuelle Inspirationen finden, sondern man kann als Leser auch von etwaigen Fehlern einer E-Mail lernen.

Wer sich mit E-Mail-Design beschäftigt, der sollte definitiv einen Blick auf die Seite riskieren. Wenn ihr euch tiefergehend mit dem Thema auseinandersetzen möchtet, dann können wir euch in diesem Zusammenhang die beiden Artikel „So funktioniert Responsive E-Mail-Design“ und „So gestaltet man Responsive HTML-Newsletter“ empfehlen.

Vielleicht auch interessant: Hier findet ihr 50 minimalistische und inspirierende Visitenkarten

Finde einen Job, den du liebst

5 Reaktionen
joocom

tolle und inspirierende liste! - Ich baue meine E-Mail Templates aktuell am liebsten mit Ink. Die sind dann auch direkt responsive: http://www.joocom.de/blog/responsive-e-mails-mit-ink/

Antworten
{andreas}

Warum soll man sich mit all den angebotenen HTML-Mail-Tools herumschlagen - plain Text-Mails sind von Hause aus responsive …
Und 'ne sauber strukturierte Textmail ist jedem überfrachteten ›Design‹beispiel auf jeden fall vorzuziehen.

Antworten
IT-Experte
IT-Experte

Eine richtig gute E-Mail ist eine Textmail. Da HTML reinzupfuschen ist grausam!

Antworten
Björn Dorra

@Robin - Bin da auch Deiner Meinung. Gerne mit einem schönen Logo oder einem schönen Headline-Bild.

Antworten
Robin
Robin

Also ich bevorzuge schlichte Layouts lieber. Vielleicht kennt hier wer das Layout von Dropbox? Sowas ist ideal gelöst und schön. Der ganze Klatsch Matsch der über die Information in der E-Mail hinausgeht erinnert nur an das Blink-Blink aus japanischen Sendungen.

Liebe Grüße!

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen