t3n News Software

Die besten Wunderlist-Alternativen

Die besten Wunderlist-Alternativen

ist ein beliebtes Tool, wenn es um die Verwaltung von To-Dos geht – ob für den Einzelnen oder im Team. In diesem Artikel stellen wir euch anhand konkreter Anwendungsfälle Alternativen vor, die ihr anstelle von Wunderlist nutzen könnt, um eure Aufgaben im Blick zu behalten.

Die besten Wunderlist-Alternativen

(Icons: wunderlist.com)

In diesem Artikel werden wir euch Wunderlist-Alternativen anhand verschiedener Anwendungsfälle vorstellen, die mit Wunderlist typischerweise durchgeführt werden. Zuvor stellen wir euch Wunderlist und dessen Funktionen genauer vor und listen die alternativen Tools auf, die wir ermittelt haben.

Beliebt, aber nicht alternativlos: Wunderlist. (Screenshot: Wunderlist)
Beliebt, aber nicht alternativlos: Wunderlist. (Screenshot: Wunderlist)

Mit Wunderlist können vereinfacht gesagt Listen von To-Dos angelegt und der Übersichtlichkeit halber in Ordnern gruppiert werden. Diese Listen könnt ihr mit anderen teilen und ihnen auch konkrete Aufgaben zuweisen. To-dos können mit Kommentaren, Erinnerungen, Tags und Teilaufgaben versehen werden. Zudem könnt ihr Dateien anhängen und To-dos mit einem Stern priorisieren.

In der kostenfreien Version von Wunderlist sind einige Funktionen eingeschränkt: So können maximal fünf Megabyte große Dateien hochgeladen werden, pro Liste sind nur 25 Zuweisungen von Aufgaben an einen Nutzer möglich, pro Augabe können nur 25 Teilaufgaben angelegt werden und die Zahl der Hintergründe ist geringer als in der Pro-Version, die 4,49 Euro pro Monat kostet. In Wunderlist Pro können Dateien mit beliebiger Dateigröße an eine Aufgabe angehängt werden, und die Beschränkungen bei Zuweisungen und Teilaufgaben fallen ebenfalls weg – zudem gibt es zehn zusätzliche Hintergründe.

In der Business-Version kann in einem Team-Account für jedes Projekt eine Liste erstellt werden, zu der bestimmte Leute Zugang haben. Hier können Aufgaben natürlich wieder zugewiesen und neben den bereits bekannten Funktionen noch Notizen zu Aufgaben geschrieben werden. In einer zentralen Admin-Oberfläche können neue Mitarbeiter zum Team-Account hinzugefügt und die Zahlungspläne verwaltet werden.

Nun zu konkreten Anwendungsfällen, die mit Wunderlist erledigt werden können, und desn passenden Alternativen. Vorweg: Als mögliche Wunderlist-Alternativen haben wir folgende Tools zusammengesucht: Firetask (nur Mac/iPhone/iPad), Asana, Todoist, Nirvana, Things (nur für Mac), OmniFocus (nur für Mac, iPhone und iPad), Doit.im, Remember The Milk und Producteev.

Der Klassiker: Die eigenen To-dos

Wir möchten ein To-do-Tool für unseren privaten Gebrauch. Als besonders wichtige Funktionen haben wir Erinnerungen oder Fälligkeitsdaten definiert und die Möglichkeit, nähere Informationen zu einer Aufgabe zu speichern, sei es in Kommentaren oder Notizen. Ein Nice-To-Have wäre die Möglichkeit, Dateien anzuhängen.

Diese Funktionen bieten Asana, Todoist, Nirvana (ohne Dateianhänge), Things, OmniFocus, Doit.im, Producteev und Remember The Milk (ohne Dateianhänge).

To-dos mit anderen teilen

Zusätzlich zu den im vorherigen Punkt genannten Anforderungen möchten wir unsere To-dos nun noch mit anderen teilen können, sei es mit Familienmitgliedern, Freunden oder Kollegen.

Zusätzlich zu den Funktionen des ersten Punkts können To-dos mit Asana, Todoist, Producteev und Remember The Milk noch mit anderen geteilt werden.

To-dos an andere deligieren

Auch wenn ihr selbst eine Aufgabe erstellt habt, muss das ja nicht heißen, dass ihr sie auch selbst erledigen könnt oder wollt. Hier wäre es also schön, dass To-dos anderen Nutzern zugewiesen werden können, die sich dann um die Bearbeitung kümmern.

Den Verantwortlichen für ein To-do könnt ihr bei Firetask, Asana, Todoist, Producteev und Remember The Milk festlegen.

Aufgaben in Projekten organisieren

Zusätzlich zum einfachen Delegieren von Aufgaben soll es nun auch möglich sein, mehrere Aufgaben, die jeweils Mitarbeitern/Freunden/… zugewiesen werden können, innerhalb von einem Projekt zusammenzufassen.

Diese Funktion bieten alle Lösungen, die auch das Deligieren ermöglichen: Firetask, Asana, Todoist, Producteev und Remember The Milk.

Und was ist jetzt die beste Wunderlist-Alternative?

Es kommt drauf an … Wenn ihr nur To-dos für euch erstellen wollt, kommen alle in Frage. Alle Aufgaben erledigen konnten jedoch nur Asana, Todoist, Producteev und Remember The Milk. Alle vier Lösungen bieten wie Wunderlist eine kostenlose Version, und zumindest Todoist bietet eine Unterstützung für eine große Anzahl Plattformen an – im Gegensatz zu Wunderlist allerdings keine App für Windows Phone. Asana und Producteev richten sich klar an Teams, wohingegen Todoist und Remember The Milk auch den einzelnen Nutzer anspricht.

Bei den meisten dieser vier Tools müsst ihr allerdings zu einer kostenpflichtigen Variante greifen, um alle Funktionen von Wunderlist abdecken zu können, so ihr sie denn braucht.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
9 Antworten
  1. von Patrick am 10.03.2016 (16:49 Uhr)

    Ich nutze Erinnerungen in Inbox by Gmail als to do Listen. Man kann diese zwar nicht teilen oder delegieren, dafür hat man alles an einem Ort. Und oftmals sind ja Emails to do's... Einfacher als in Google Inbox geht die Umwandlung kaum.

    Antworten Teilen
  2. von ngl am 10.03.2016 (19:46 Uhr)

    Kleine Ergänzung:
    Todoist gibt es für Windows 10 (Desktop + Mobile) als Preview:
    https://blog.todoist.com/2016/02/18/todoist-windows-phones/

    Antworten Teilen
  3. von oxoxxoxxxoxxx am 11.03.2016 (07:07 Uhr)

    Danke für den Bericht. Wie einfach hätte man den Vergleich doch ohne viele Worte mit einer Tabelle darstellen können. Der Leser hätte die Infos schneller und zuverlässiger entnehmen können. :-/

    Antworten Teilen
  4. von Urs Steiner am 11.03.2016 (07:59 Uhr)

    Hier noch eine Ergänzung aus der Schweiz: mit Bring! lässt sich's einfacher einkaufen im Lebensmittelgeschäft: https://www.getbring.com/#!/app

    Antworten Teilen
  5. von ati am 11.03.2016 (08:21 Uhr)

    Wunderlist kommt für mich schon wegen des neuen Besitzers nicht in Frage. Ich verwende gerne Evernote, das ich in diesem Artikel vermisse.

    Antworten Teilen
  6. von Dominik Schläpfer am 11.03.2016 (10:17 Uhr)

    Trello fehlt auch in der Liste!

    Antworten Teilen
  7. von Matze am 11.03.2016 (10:54 Uhr)

    Neben Trello fehlt noch kanbanflow.com in der Auflistung. Der große Vorteil bei Kanbanflow ist, dass man sehr schön in den abgearbeiteten To-Dos recherchieren kann. Außerdem ist gleich ein Pomodoro-Zeitmesser enthalten.

    Antworten Teilen
  8. von Oliver Ziesemer am 11.03.2016 (16:14 Uhr)

    Nicht zu vergessen...4checkers. Tolles Tool mit Deligierfunktion.

    Antworten Teilen
  9. von jentin am 21.03.2016 (09:56 Uhr)

    Leider wird auch immer die tolle App Priorities von Hand Carved Code http://prioritiesapp.com/ in den ToDo App Vergleichen vergessen. Denn über die Webapp ist sie für alle Plattformen erreichbar. Priorities bietet auch eine Kalenderintegration. Die IOS App kostet knapp 3,-€, ist aber aus meiner Sicht jeden Cent wert.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Wunderlist
Outlook: Microsoft integriert Wunderlist, Evernote und Facebook in die App für iOS und Android
Outlook: Microsoft integriert Wunderlist, Evernote und Facebook in die App für iOS und Android

Microsofts Outlook-App für iOS und Android bindet jetzt Wunderlist, Evernote und Facebook direkt in die Kalenderansicht ein. Wir verraten euch, welchen Vorteil das bringen soll. » weiterlesen

AdBlock Plus eröffnet Büro in Berlin – und heuert Wunderlist-Finanzchef an [Startup-News]
AdBlock Plus eröffnet Büro in Berlin – und heuert Wunderlist-Finanzchef an [Startup-News]

AdBlock eröffnet ein Büro in Berlin und holt sich dazu den ehemaligen Wunderlist-CFO an Bord. Und: Cisco überweist 1,4 Milliarden US-Dollar für ein IoT-Startup. Die heutigen Startup-News. » weiterlesen

Microsoft im Kaufrausch: Wie es mit Wunderlist jetzt weitergeht
Microsoft im Kaufrausch: Wie es mit Wunderlist jetzt weitergeht

Mit dem Kauf von Wunderlist komplettiert Microsoft vorerst seine Vision einer magischen Produktivitätssuite. Wie aber geht es mit der beliebten To-do-App jetzt weiter? Drei Szenarien für die Zukunft. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?