Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Die beste Quelle für kostenlose JavaScript-E-Books

Kostenfreie Bücher und andere Publikationen zum Thema JavaScript lassen sich zuhauf im Netz finden. Aber eine sauber organisierte Liste, die auf einen Blick eine Übersicht verschaffen kann, fehlte bisher. JSbooks räumt mit diesem Umstand auf und lässt jeden an der Erweiterung der Seite über GitHub teilhaben.

JSbooks ist eine Sammlung von kostenfreien eBooks zum Thema JavaScript. (Screenshot: JSbooks)
JSbooks ist eine Sammlung von kostenfreien E-Books zum Thema JavaScript. (Screenshot: JSbooks)

Bücher satt zum Thema JavaScript

JSbooks stammt von dem französischen Entwickler Revolunet. Ursprünglich war es als experimentelle Apple-Newsstand-App gedacht. Die Auflagen von Apple schmeckten den Machern jedoch nicht und so entschied man sich, eine Web-Version daraus zu basteln. Das Ergebnis wirkt aufgeräumt und zweckmäßig. Publikationen lassen sich nach drei Schwierigkeitsgraden sortieren. Man bekommt einen kurzen Text zum Inhalt jeder Publikation und das Titelbild angezeigt. Die Texte selbst liegen nicht auf dem Server von JSbooks, sondern werden lediglich verlinkt. So wird der Leser beispielsweise bei einem Klick auf Alex MacCaws „The little book of CoffeScript“, das bei O‘Reilly erschienen ist, auf die entsprechende Seite bei GitHub.io weitergeleitet. Oder im Falle von Max Ogdens Buch „JavaScript for Cats“ auf die Seite des Autors, wo man das Buch entweder gleich online lesen oder als PDF-Datei herunterladen kann. Insgesamt sind zum jetzigen Stand 32 Werke in der Online-Bibliothek auffindbar.

Anzeige

Um Bücher erweitern auf GitHub

Hier nun kommt der eigentliche Clou der Webseite. Die Entwickler von Revolunet haben JSbooks auf GitHub gepackt. Wer ein kostenfreies, im Netz auffindbares Buch zum Thema JavaScript kennt, kann es ohne Probleme selbst einpflegen. Dafür müssen die Informationen zu der Publikation lediglich in die entsprechende JSON-Datei eingefügt werden. Ein Buchcover sollte man gleich im PNG-Format mitliefern und zu guter Letzt muss man nur noch einen Pull-Request stellen. Alternativ dazu kann man die Informationen allerdings auch in eine E-Mail packen. Während die Bücher logischerweise unter verschiedenen Lizenzen stehen, steht die Seite selbst unter der MIT-Lizenz. Revolunet ermutigt jeden, der Interesse daran hat, seine eigene Version für eBooks anderer Sprachen zu erstellen. Revolunet selbst betreibt auch eine Version der Seite für Texte über die Programmiersprache Python. Auf dieser finden sich sogar 42 kostenfreie Bücher zum Stöbern.

JSbooks und die Schwesternseite PythonBooks sind tolle Ressourcen für Entwickler. Die Möglichkeit, zumindest die Bücher auf der erstgenannten Seite nach Schwierigkeitsgrad zu sortieren, könnte auch für Anfänger, die erst mal vielleicht kein Geld ausgeben wollen, um sich in das Thema JavaScript einzulesen, interessant sein. Und wer selbst eine kleine Bibliothek zu einer bestimmten Programmiersprache oder einem anderen Thema auf die Beine stellen möchte, kann sich gleich an den Quellen bedienen.

Weiterführende Links

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot