Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

GitHub

RSS-Feed abonnieren

Github ist ein webbasierter Dienst zu Versionsverwaltung von Software. Mit 27 Millionen Nutzern und 57 Millionen Repositories ist es der größte Hoster von Software-Quelltexten weltweit. Projekte, die auf Github abgelegt wurden, können über die Kommandozeilenbefehle der Open-Source-Versionsverwaltung Git bearbeitet werden. Außerdem gibt es kompatible Desktop-Clients von Github und von Drittanbietern wie Tower, Gitkraken, Fork oder Smartgit. Neben der Quellcodeverwaltung können Projekte auf Github auch eigene Wikis pflegen. Github enthält auch Social-Media-Aspekte und erlaubt es beispielsweise, einem bestimmten Entwickler zu folgen.

Öffentliche Repositories können mit einem kostenfreien Account angelegt und verwaltet werden. Diese Funktion nutzen viele Open-Source-Projekte. Gegen Aufpreis erhalten Einzelpersonen und Organisationen die Möglichkeit, unbegrenzt viele private, nicht öffentlich einsehbare Repositories anzulegen. Für Firmen gibt es zudem eine Funktion zur Rechteverwaltung der einzelnen Mitarbeiter. Mit Github Enterprise gibt es auch eine Variante zum Selbsthosten.

2017 wurde der Github Marketplace eingeführt. Der Marktplatz erlaubt Unternehmen, Software-as-a-Service-Produkte mit direkter Github-Integration zu erwerben. Die Angebote reichen von Tools zur kontinuierlichen Integration über Codequalität und Monitoring bis zum Projektmanagement. Github selbst bietet seit 2016 eine einfache Projektmanagementlösung an.

Einen Blick auf die Github-Gründer

Github wurde 2008 von Chris Wanstrath, Tom Preston-Werner und PJ Hyett gegründet. Wanstrath ist heute der CEO des Unternehmens. Zuvor wurde Github von Tom Preston-Werner geleitet. Der nahm jedoch seinen Hut, nachdem eine interne Untersuchung die Vorwürfe einer Entwicklerin bestätigen konnte, laut denen sie von Preston-Werner und seiner Frau belästigt worden sei. PJ Hyett hat den Posten des Chief Operating Officers (COO) inne.

Github hat in drei Finanzierungsrunden 350 Millionen US-Dollar eingenommen. Zu den Investoren gehören unter anderem Sequoia Capital, Andreessen Horowitz und Thrive Capital. Bei der zweiten Investmentrunde im Jahr 2015 wurde Githubs Wert auf rund zwei Milliarden Dollar geschätzt. Im Jahr 2017 erklärte das Unternehmen, dass Github um die 200 Millionen Dollar Umsatz jährlich erwirtschaftet. Etwa die Hälfte davon stammt auf dem Enterprise-Segment.

Mehr über Github erfahrt ihr auf dieser Themenseite.

Verwandte Themen
Open Source

Finde einen Job, den du liebst. Zum Thema GitHub