Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

News

Digitalisierung ohne Kulturwandel funktioniert nicht

Wer seine Mitarbeiter nicht mitnimmt, hat als Unternehmer versagt – sagt eine Studie des Beratungsunternehmens Capgemini. (Bild: Shutterstock)

Auf Technologie zu setzen ist wichtig. Aber ohne eine Unternehmenskultur, die Mitarbeiter in Veränderungsprozesse einbindet, klappt die Digitalisierung trotzdem nicht, sagt eine Studie von Capgemini.

Eine digitale Unternehmenskultur sorge für höhere Gewinne und zufriedenere Mitarbeiter, lautet ein Ergebnis der Studie „Culture First! Von den Vorreitern des digitalen Wandels lernen” des Beratungsunternehmens Capgemini Consulting, die sich mit dem Wandel zum digitalen Unternehmen beschäftigt.

Technologie, heißt es dort, sei für diesen Prozess „zwar notwendige Voraussetzung”, aber eben „nicht allein maßgebend”. Um die Digitalisierung erfolgreich voranzutreiben, sagen die Studienautoren, bedürfe es einer festen Verankerung der digitalen Strategie in der Unternehmenskultur und wirkungsvoller Ansätze, „um Befürchtungen der Mitarbeiter zu zerstreuen”.

Bestehende Verhältnisse oft zementiert

Die Umsetzung dieses möglicherweise wesentlichen Ziels klappt jedoch offenbar nicht immer auf Anhieb. Häufig, legt die Studie nahe, würden die bestehenden Verhältnisse „vehement verteidigt”, obwohl 72 Prozent der deutschen Befragungsteilnehmer (international: 62 Prozent) die etablierte Unternehmenskultur als „eines der größten Hemmnisse auf dem Weg zu einer digitalen Organisation” betrachten.

Das heiße, wie die Studienautoren ausführen: Wenn die Digitalisierung in Unternehmen einen messbaren Mehrwert erzeugen solle, dann schaffe die Technik lediglich die nötigen Voraussetzungen. Obendrein müsse aber auch die Unternehmenskultur entsprechend verändert werden, damit Führungskompetenzen sowie Einstellung und Verhalten der Mitarbeiter in den digitalen Kontext passen.

6 Fragen, die sich jedes Unternehmen in der Digitalisierung stellen sollte

Nutze ich effiziente Software?

1. Haben meine Mitarbeiter mobil Zugriff auf wichtigste Unternehmensdaten wie CRM, ERP und Business Intelligence?

2. Gibt es ein Software-Tool wie Slack, mit dem die interne Kommunikation effizienter werden kann?

3. Für welche Dinge wird im Unternehmen Microsoft Excel eingesetzt? Gibt es eine bessere Software?

4. Gibt es On-Premise-Lösungen, die in eine Public Cloud ziehen könnten?

(Foto: © Rawpixel.com Adobe Stock)

1 von 6

Nicht jedes Unternehmen sei in dieser Beziehung erfolgreich, zeigt der qualitative Teil der Studie. Ein Großteil, nämlich 80 Prozent der fortschrittlicheren Firmen, mache die Digitalisierung und die digitale Kultur zur Chefsache, während der Rest diese Aufgabe zu 90 Prozent an Fachabteilungen abgebe.

Anzeige

Vertrauenskultur gefragt

Bessere Ergebnisse erziele jedoch ein sogenannter Top-Down-Ansatz, bei dem die Geschäftsleitung federführend agiert. „Viele Unternehmen messen dem Faktor Mensch noch zu wenig Bedeutung bei. Als besonders erfolgreich auf dem Weg zum digitalen Unternehmen erweisen sich Betriebe, die diesen Aspekt ebenso stark berücksichtigen wie die Technologie selbst. Sie passen den Führungsstil an und schaffen eine Vertrauenskultur, die Fehler zulässt und die Mitarbeiter frühzeitig in Veränderungsprozesse einbindet”, sagt Claudia Crummenerl, Head of Executive Leadership und Change bei Capgemini.

Eine mangelnde Kommunikation mit den Mitarbeitern und ein unzureichender Umgang mit deren Befürchtungen würden hingegen bremsen und für Unsicherheit sorgen. „Nur, wer die Vorteile der Digitalisierung allen Mitarbeitern glaubhaft darlegt, löst die Furcht vor der Veränderung auf und schafft die Einsicht dafür, dass die Neuerungen allen nutzen”, sagt die Expertin.

Finde einen Job, den du liebst

Bitte beachte unsere Community-Richtlinien

Schreib den ersten Kommentar!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Hinweis

Du hast gerade auf einen Provisions-Link geklickt und wirst in Sekunden weitergeleitet.

Bei Bestellung auf der Zielseite erhalten wir eine kleine Provision – dir entstehen keine Mehrkosten.


Weiter zum Angebot