Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

Facebook angeblich an Whatsapp interessiert

Einem Bericht von TechCrunch zufolge befindet sich Facebook in Übernahmeverhandlungen mit dem bekannten plattformübergreifenden Messaging-Dienst WhatsApp. Eine offizielle Stellungnahme der beiden Unternehmen steht noch aus.

Facebook angeblich an Whatsapp interessiert

WhatsApp könnte Facebooks mobilen Sektor beflügeln 

Laut eines TechCrunch-Artikels von Ingrid Lunden und Alexia Tsotsis ist Facebook  an der Übernahme von WhatsApp interessiert. Konkrete Details zu Preis und Stand der Verhandlungen gibt es zurzeit jedoch nicht. Für würde die Übernahme des weit verbreiteten Messaging-Dienstes ein wichtiger Schritt sein, um den recht spät entdeckten mobilen Sektor zu beleben.

Wird Whatsapp blad ein Teil von Facebook sein? (Bild: WhatsApp)

Mit dem Kauf von Instagram im Frühjahr dieses Jahres hat Facebook den Anfang gemacht den mobilen Sektor weiter auszubauen. Während Instagram das Teilen von  Fotos vereinfacht, könnte den Messaging-Sektor bedienen, den Facebook zwar auch mittels des eigenen Chat-Services anbietet. Er ist jedoch selbst über die separat erhältliche Messaging-App recht rudimentär ausgestattet. WhatsApp bietet hinsichtlich des Funktionsumfangs außer dem Senden von Nachrichten an einzelne Personen oder Gruppen auch das Teilen von Fotos und weiteren Daten.

Wie auch Instagram gehört WhatsApp zu den derzeit angesagtesten Startups, die sich in relativ kurzer Zeit eine große Nutzergemeinde aneignen  konnten. Die App liegt im Ranking der unterschiedlichen App-Stores auf den vordersten Plätzen. Zudem verfügt WhatsApp mittlerweile über zig Millionen Nutzer, die täglich eine Milliarde Nachrichten untereinander austauschen. Der Umstand, dass immer häufiger Sicherheitslücken im Dienst aufgedeckt werden, scheint dabei nur wenige zu stören.

Mit der Übernahme von WhatsApp durch Facebook könnten die beiden Gründer des Dienstes, Jan Koum and Brian Acton, über Nacht ein hübsches Sümmchen auf ihren Konten anhäufen. Ob sie sich aber tatsächlich auf einen Deal einlassen, ist durchaus fraglich. Denn die beiden haben zuvor bei Yahoo! gearbeitet und halten seitdem wenig von werbefinanzierten Diensten. Aus diesem Grund ist WhatsApp auch kostenpflichtig, kommt dafür aber auch ohne Werbung aus – Facebook hingegen finanziert sich bekanntlich durch Werbeeinblendungen. Unter Umständen könnte ein weiterer großer Player – namentlich Google – dem Facebook-Deal Einhalt gebieten. Dies vermutet zumindest Martin Weigert auf Netzwertig, der im Gespann WhatsApp und Google die bessere Paarung sieht.

Weiterführende Links: 

314 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
30 Antworten
  1. von Patrick Langenwalter via facebook am 03.12.2012 (11:06Uhr)

    Toll.. ;D das Whatsapp bald genauso schlecht/ nicht funktioniert wie die FB Apps aufm Handy :D *daumen hoch*

  2. von Guido Gasper via facebook am 03.12.2012 (11:06Uhr)

    Bitte nicht...

  3. von Stefanie Ehlers via facebook am 03.12.2012 (11:08Uhr)

    Facebook weiß doch schon genug ....

  4. von Dominik Bch via facebook am 03.12.2012 (11:12Uhr)

    Ich scheiße schon seit Monaten auf Whatsapp, genau so ne Datenkrake.

  5. von Marvin Michels via facebook am 03.12.2012 (11:18Uhr)

    Google, Facebook und Co. nutzt du aber weiterhin? :)

  6. von Atilla W. am 03.12.2012 (11:21Uhr)

    Na, dass kann ja heiter werden. Nicht nur, dass wir uns nach diesem Kauf vermutlich endgültig einem Monopol hingeben müssen - ich sehe bereits kommen, dass alle per WhatsApp ausgetauschten Fotos auch automatisch in eine privaten Album bei Facebook hochgeladen werden und WhatsApp nur noch nutzen kann, wer auch bei Facebook ist usw. usf. - vielmehr fürchte ich auch um die Qualität der App in Zukunft. Schade.

  7. von Heiko Link via facebook am 03.12.2012 (11:23Uhr)

    Hoffentlich nicht.

  8. von Feyzi Göktas via facebook am 03.12.2012 (11:28Uhr)

    Solange man entscheiden kann zwischen "Telefon Kontakte" und "Facebook Kontakte"..kein Problem. Aber ich befürchte das Schlimmste ...

  9. von Oliver Bernasconi via facebook am 03.12.2012 (11:33Uhr)

    Nicht gut. Nicht. gut.

  10. von Dennis Ruske via facebook am 03.12.2012 (11:40Uhr)

    Ist doch super, vllt kommt dann mehr Geld rein, um Whats App mal komplett zu erneuern!

  11. von Ray Klöters via facebook am 03.12.2012 (11:43Uhr)

    Hab schon letzte Woche WA deinstalliert und mySMS als Alternative genommen. Ganz geheuer ist mir WA nicht...

  12. von Facebook kauft Whatsapp … › Luca… am 03.12.2012 (11:56Uhr)

    [...] zu den Gerüchten findet man in einem Artikel auf t3n, wo auch kurz auf Pro und Contra einer Übernahme eingegangen wird. Ich bin ja gespannt, wie sich [...]

  13. von Daniel Vogt via facebook am 03.12.2012 (12:21Uhr)

    WA hat ich nicht lange im Einsatz ... durch iMessage und FB-Messenger kann ich drauf verzichten

  14. von Francisco Fernando Flores Perez via facebook am 03.12.2012 (12:31Uhr)

    hat jemand eine alternative ? noch mehr facebook möchte ich nicht unbedingt haben. schon schlimm genug dass instagram zu facebook gehört.

  15. von Daniel Schäfer via facebook am 03.12.2012 (12:44Uhr)

    würde Sinn machen

  16. von Sam Schneider via facebook am 03.12.2012 (12:51Uhr)

    Wechseln wird sicher jeder mit Verstand, sobald das durch sein sollte. Also fast Niemand....

  17. von Dominik Bch via facebook am 03.12.2012 (13:10Uhr)

    @Marvin Michels,
    klar nutze ich Facebook, jedoch eingeschränkt.
    Google+ nutze ich ebenfalls nur als informationsquelle, wirkliches sharing von mir aus gibt es nicht
    Das einzige was ich wirklich vertraue ist DESPORA bzw das Diaspora-Netzwerk.Bitte, verzichtet auf whatsapp und nutzt etwas anderes.

  18. von Stephan K. H. Raif via facebook am 03.12.2012 (15:01Uhr)

    Neuestes Gerücht: Facebook kauft das Internet

  19. von SowasVonEgal am 03.12.2012 (19:46Uhr)

    Wird es nicht von Facebook und Co. gekauft ist es bald für alle Kostenpflichtig oder bleibt für immer easy einfach hackbar.

    Ansonsten braucht man halt nen Google+ oder Facebook Account und es ist kostenfrei und die müssen aus Marketingschutz-Gründen die Sicherheitslücken-schliessen.
    Also ganz egal...

  20. von Christian am 04.12.2012 (08:14Uhr)

    Werde mich mal nach einer Alternative umsehen. Mir reichen schlechte Nachrichten und Bilder die erst einen Tag später versendet werden.

  21. von Christian am 04.12.2012 (08:17Uhr)

    Meinte "Mir reichen so langsam die schlechten Nachrichten über Whatsapp und Bilder die erst einen Tag später versendet werden." ;)

  22. von Facebook Messenger zukünftig ohne Faceb… am 04.12.2012 (16:31Uhr)

    [...] genau ins Auge zu fassen. Erst kürzlich kamen Gerüchte auf, nach denen der Social-Network-Gigant an der Akquisition vom Platzhirsch WhatsApp interessiert ist. Eine ähnliche Intention dürfte Facebook auch bei der neusten Version der seperaten Messenger-App [...]

  23. von Facebook-Messenger bald ohne Facebook-Ko… am 04.12.2012 (21:07Uhr)

    [...] 2 Cents: Nach der offensichtlichen Fehlmeldung von gestern, dass Facebook WhatsApp kaufen will, ging heute die nächste Meldung zu den beiden Platzhirschen wie ein Lauffeuer durch die Social [...]

  24. von Sam am 05.12.2012 (13:34Uhr)

    Anscheinend wurde der Facebook-Messenger jetzt modifiziert. Er soll jetzt ähnlich wie Whatsapp laufen und man benötigt nur noch einen Name und eine Handynummer. Der FB-Account ist also für den Login überflüssig. Auf der Webseite von Facebook steht auch das, dass jetzt nur für Andorid-Phones released wurde. Mal schauen wann das für iOS-Handys möglich ist, testen werde ich es auf jeden Fall ..

  25. von WhatsApp-Alternativen – Ein Blick übe… am 05.12.2012 (14:15Uhr)

    [...] mit der die Accounts fremder Nutzer gekapert werden können. Frisch aufkeimende Gerüchte, dass Facebook womöglich Interesse an dem Dienst bekundet, lassen viele Nutzer überdies über einen Wechsel auf WhatsApp-Alternativen [...]

  26. von WhatsApp: Google soll in Übernahmeverha… am 07.04.2013 (14:08Uhr)

    [...] sich derzeit noch nicht bestätigen. Allerdings kursierten schon vor Monaten Gerüchte über den WhatsApp-Verkauf. Sowohl Facebook als auch Google sollen damals an dem Dienst Interesse gezeigt haben – ein Deal kam zu dem [...]

  27. von WhatsApp-Alternativen: Top 5 Messenger i… am 20.02.2014 (18:09Uhr)

    […] Verhandlungen scheinen sich bereits über Monate hinweg erstreckt zu haben und selbst Google war hinsichtlich einer Übernahme des Messengers nicht […]

  28. von WhatsApp-Alternativen: Top 5 Messenger i… am 20.02.2014 (22:54Uhr)

    […] Verhandlungen scheinen sich bereits über Monate hinweg erstreckt zu haben und selbst Google war hinsichtlich einer Übernahme des Messengers nicht […]

  29. von WhatsApp: Übernahme durch Facebook am 21.02.2014 (13:41Uhr)

    […] ist  vollbracht, Facebook hat WhatsApp gekauft, doch was ändert sich jetzt für […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema WhatsApp
E-Plus bringt WhatsApp-Tarif für Vielschreiber
E-Plus bringt WhatsApp-Tarif für Vielschreiber

E-Plus bringt eine WhatsApp-SIM auf den Markt. Der durch die Messaging-App generierte Datenverkehr kostet die Nutzer dabei keinen Cent. » weiterlesen

WhatsApp powered by Facebook: Designkonzept zeigt mögliche Zukunft des Messengers
WhatsApp powered by Facebook: Designkonzept zeigt mögliche Zukunft des Messengers

Dass die Übernahme von WhatsApp durch Facebook zumindest optisch nichts Schlechtes sein muss, beweist die indische Designagentur Viscus Infotech. In ihrem Designkonzept verbinden sie schicke Optik... » weiterlesen

MWC 2014: WhatsApp noch 2014 mit Sprachtelefonie
MWC 2014: WhatsApp noch 2014 mit Sprachtelefonie

WhatsApp will ab dem zweiten Quartal 2014 auch Sprachtelefonie anbieten. Das gab Firmengründer Jan Koum auf dem Mobile World Congress 2014 in Barcelona bekannt. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen