Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Bye, bye Fan-Gate: Facebook verbietet Like-Zwang für Gewinnspiele und andere Apps [Update]

    Bye, bye Fan-Gate: Facebook verbietet Like-Zwang für Gewinnspiele und andere Apps [Update]

Facebook. (Foto: Marcin Wichary / Flickr Lizenz: CC BY 2.0)

Zum 5. November 2014 wird Facebook das sogenannte Fan-Gating abschaffen. Ab dem Zeitpunkt ist es nicht mehr möglich, Page-Apps wie beispielsweise für Gewinnspiele mit einem Like-Zwang zu versehen.

Update vom 20. Oktober 2014: In zwei Tagen ist es so weit: Facebook verbietet den Like-Zwang für Gewinnspiele oder andere Apps. Solltet ihr Apps im Einsatz haben, für deren Nutzung eure Besucher bisher ein Like abgeben mussten, können die zukünftig auch ohne ein Like genutzt werden. Die Apps selbst müsst ihr dazu nicht anpassen, da Facebook ihnen bei jedem Besucher mitteilen wird, dass der Besucher eure Seite geliked hat, auch wenn das in Wirklichkeit nicht zutrifft. Als Seitenbetreiber solltet ihr aber dementsprechend auch die Nutzungsbedingungen eurer Apps anpassen.
Fangate ade: Facebook will keine künstlich erzeugten Likes mehr sehen. (Grafik: Facebook)
Fan-Gate aée: Facebook will keine künstlich erzeugten Likes mehr sehen. (Grafik: Facebook)

Das Ende des Fan-Gates: Facebook verabschiedet sich vom Like-Zwang

Bisher wurden vor allem Gewinnspiel-Apps auf Facebook dafür genutzt, die Like-Zahlen künstlich zu erhöhen. Oft wurde in solchen aber auch anderen Apps ein Mechanismus integriert, der Nutzer dazu zwang auf „Gefällt mir“ zu klicken. Andernfalls konnten sie die App nicht nutzen und somit beispielsweise nicht an einem Gewinnspiel teilnehmen. Der im Fachjargon als Like- oder Fan-Gating bekannte Vorgang war unter Nutzern des sozialen Netzwerks jedoch alles andere als beliebt.

Jetzt hat Facebook seine Platform-Policy geändert und schiebt Fan-Gates einen Riegel vor. In den neuen Richtlinien heißt es, dass es ab dem fünften November 2014 nicht mehr erlaubt ist, Menschen einen Anreiz zum Liken einer Page über eine App zu geben. Facebook will mit dem Schritt die Qualität der Verbindungen zwischen Seiten und Nutzern erhöhen. Nutzer sollen auf den Like-Button klicken, weil sie tatsächlich Informationen von der Firma haben wollen, nicht aufgrund künstlich geschaffener Anreize.

Fangate abgeschafft: Was es für Facebook-Seitenbetreiber bedeutet

Bestehende Fan-Gate-Apps werden wohl auch nach dem 5. November noch funktionieren. Allerdings wird Facebook den Apps automatisch mitteilen, dass der Nutzer die Seite geliked hat, auch wenn das nicht der Fall ist. Demnach wäre es sinnvoll, Hinweise wie „Danke, dass dir unsere Seite gefällt“ aus den betroffenen Apps zu entfernen.

Wer ein Fan-Gate-Projekt für einen Kunden vorbereitet hat, sollte ihm schnellstmöglich von der Änderung berichten. Wer bisher stark auf Fan-Gating zur Like-Generierung gesetzt hat, wird umdenken müssen. Letztlich sind aber natürlich echte, engagierte Fans so oder so interessanter für eine Marke als künstliche Pseudo-Fans, die im Grunde kein wirkliches Interesse für eure Aktivitäten aufbringen.

via allfacebook.de

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen