t3n News Design

Joomla: 15 schicke Templates für deine Webseite

Joomla: 15 schicke Templates für deine Webseite

Mit kannst du das Aussehen von steuern. Wir stellen dir 15 kostenlose und kostenpflichtige responsive Templates für den Einsatz mit Joomla zur Inspiration vor.

Joomla: 15 schicke Templates für deine Webseite
Nebula Joomla Template

Kostenlose Joomla-Templates

Joomla ist eine der beliebtesten Content-Management-Lösungen und bietet neben den Standardmöglichkeiten eines Content-Management-Systems eine integrierte Suchmaschinenoptimierung, „Cashing“, Multilingualität und Anbindung an LDAP- oder OpenID-Server. Die Optik von Joomla lässt sich wie bei vielen Content-Management-Systemen durch sogenannte Themes steuern.

Heute stellen wir dir 15 ganz besonders schicke Themes vor, um deiner Joomla-Installation ein erstes Gesicht verpassen zu können.

Music

Music Joomla Template. Screenshot: Gavickpro
Music Joomla Template. (Screenshot: Gavickpro)

„Music“ ist ein kostenloses Joomla-Template von GavickPro. Das Template liefert einen schicken und responsiven Output im Pinterest-Style und zieht durch das minimalistische Design und die schicken Animationen die Aufmerksamkeit deiner Besucher auf sich.

Demo: Music-Joomla-Template

Download: Music-Joomla-Template

ST King

St King Joomla Template
St King Joomla Temaplate. (Screenshot: bautiful-templates.com)

„ST King“ ist ein responsives Portfolio-Template auf HTML5-Basis. Das Template ist sowohl für Joomla 2.5 als auch für Joomla 3.5 verfügbar und lässt sich für Business- als auch für sehr kreative Webprojekte einsetzen.

Demo: ST-King-Template

Download: ST-King-Template

Elastica

Joomla Elastica Template
Joomla Elastica Template. (Screenshot: Joomlart)

Manchmal kann ein Theme nur schick oder responsive sein. Elastica kann beides. Das responsive Theme bedient alle Bildschirmgrößen und unterstützt zudem extragroße Bildschirme. Elastica basiert auf dem JAT3-Framework und benutzt das jQuery-Masonry-Skript, um ein dynamisches Design zu realisieren.

Demo: Elastica-Template

Download: Elastica-Template

Puresite

Puresite Joomla Template
Puresite Joomla Template. (Screenshot: Joomlart)

„Puresite“ ist, wie der Name vermuten lässt, ein sehr minimalistisches Design. Nichtsdestotrotz bietet das Template einen sehr schicken Output für die in Joomla hinterlegten Inhalte. „Puresite“ ist responsive und passt sich jeder Bildschirmgröße automatisch an.

Demo: Puresite-Template

Download: Puresite-Template

Leo Restro

Leo Resto Joomla Template
Leo Resto Joomla Template. (Screenshot: Leotheme)

„Leo Restro“ kommt mit drei verschiedenen Farb-Paletten und bietet zahlreiche weitere Anpassungsmöglichkeiten. Das Theme basiert auf dem Leo-Framework und ist dank Responsive Webdesign für den Multi-Device-Einsatz geeignet.

Demo: Leo-Resto-Template

Download: Leo-Resto-Template

Stylish Photography

Stylish Photography Joomla Template
Stylish Photography Joomla Template. (Screenshot: t3n)

Stylish Photography ist ein kostenloses Joomla-Template von XSWebdesign und eignet sich sowohl für den persönlichen als auch den geschäftlichen Einsatz.

Demo: Stylish-Photography-Template

Download: Stylish-Photography-Template

LT Business

LT Business Joomla Template
LT Business Joomla Template. (Grafik: LT Theme)

LT Business ist ein dezentes und kostenloses Theme für professionell wirkende Geschäftsauftritte auf Joomla-Basis. Das Template ist 100 Prozent responsive und basiert auf einem Onepage-Webseiten-Ansatz. Zusammen mit dem Theme werden sechs verschiedene Farbvarianten ausgeliefert, die zusätzlich angepasst werden können, sodass eine individuelle Optik erreicht werden kann.

Demo: LT-Business-Theme

Download: LT-Business-Theme

LT Blue Service

LT Blue Service Joomla Template
LT Blue Service Joomla Template. (Grafik: LT Theme)

LT Blue Service ist ein kostenloses und responsives Joomla-Template, das speziell für Webseiten von Service-Anbietern geschaffen wurde. Das Template wird zusammen mit sechs verschiedenen Farbschemata ausgeliefert, kann aber zusätzlich an die eigenen Vorstellungen angepasst werden.

Demo: LT-Blue-Service-Theme

Download: LT-Blue-Service-Theme

Travel Kit

Travel Kit Joomla Template
Travel Kit Joomla Template. (Screenshot: t3n)

Travel-kit eignet sich für Joomla-Webseiten rund um das Thema Tourismus und Reisen. Es kann beispielsweise für Hotels, Events oder Reisebüros eingesetzt werden und liefert viele Komponenten, mit denen eine stylische Reise-Seite realisiert werden kann.

Demo: Travel-Kit-Theme

Download: Travel-Kit-Theme

Kostenpflichtige Joomla-Templates

Profile

Joomla Profile Template
Joomla Profile Template. (Screenshot: Joomlabamboo)

„Profile“ ist ein schickes One-Pager-Template für Joomla, das perfekt als Visitenkarte für Kreative genutzt werden kann. „Profile“ ist responsive und bietet neben allgemeinen Kontaktinformationen eine Anfahrtskarte, ein Portfolio und ein Kontaktformular. Profile ist zusammen mit anderen Joomla-Templates ab 45 US-Dollar erhältlich.

Demo: Profile-Template

Download_ Profile und andere Joomla-Templates

Nebula

Nebula Joomla Template
Nebula Joomla Template. (Screenshot: Joomlabamboo)

„Nebula“ arbeitet mit weichen pastellfarbenen Verläufen im Header-Bereich und geht zu einem aufgeräumten neutralen Interface im unteren Bereich der Webseite über. Das Template ist responsive und eignet sich sowohl für private als auch für gewerbliche Websites. Nebula ist zusammen mit anderen Joomla-Templates ab 45 US-Dollar erhältlich.

Demo: Nebula-Joomla-Template

Download: Nebula und andere Joomla-Templates

Onyx

Onyx Joomla Template
Onyx Joomla Template. (Screenshot: Joomlabamboo)

„Onyx“ ist ein modernes und stylisches One-Pager-Template für Joomla. Es ist responsive und für den Einsatz auf Tablets und anderen mobilen Geräten optimiert. „Onyx“ ist für den geschäftlichen Einsatz konzipiert und bietet neben zahlreichen Präsentationselementen eine Portfolio-Funktion. Onyx ist für 40 US-Dollar bei Themeforest erhältlich.

Demo: Onyx-Template

Download: Onyx-Template

(M)Social

(M)Social Joomla Template
(M)Social Joomla Template. (Screenshot: gavickpro)

„(M)Social“ wurde sowohl für den Privat- als auch für den kommerziellen Einsatz entwickelt. Das responsive Theme basiert auf der beliebten JomSocial-Komponente und ist optisch an das Kachel-Design-Konzept von Windows 8 angelehnt. „(M)Social“ ist zusammen mit anderen Themes ab 40 Euro erhältlich.

Demo: (M)Social-Template 

Download: (M)Social-Template

Appspro Tech

Appstech Pro Joomla Template
AppPro Tech Joomla Template. (Screenshot: gavickpro)

„Appspro Tech“ ist ein schickes und responsives Joomla-Template, das speziell für die Präsentation von Apps entwickelt wurde. Durch die starken Farben und die Symbolik wirkt „Appspro Tech“ sehr klar und aufgeräumt. „Appspro Tech“ ist zusammen mit anderen Templates ab 40 Euro erhältlich.

Demo: Appspro-Tech

Download: Appspro Tech und andere Joomla-Templates

Dreame

Dreame Joomla Template
Dreame Joomla Template. (Grafik: Themeforest/Templaza)

Wenn du eine Portfolio- oder News- oder Fotografie-Seite aufziehen willst, könnte Dreame das Theme für dich sein. Das Joomla-Template kombiniert Responsive Webdesign mit Mega-Menüs mit einer automatisch angeordneten Timeline-Ansicht sowie vielen weiteren Vorlagen, um bildlastige Inhalte in Szene zu setzen. Dreame ist für 48 US-Dollar bei Theme Forest erhältlich.

Demo: Dreame-Template

Download: Dreame-Template

Dieser Beitrag wurde zuletzt am 26. Oktober 2014 aktualisiert und erweitert.

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
13 Antworten
  1. von Nils am 29.11.2013 (23:37 Uhr)

    Joomla ist doch so langsam wieder auf einem Weg nach oben, gefällt mir.

    Antworten Teilen
  2. von novusidea am 30.11.2013 (13:24 Uhr)

    Joomla war nie wirklich unten: http://www.google.de/trends/explore?q=Typo3,Drupal,Wordpress,Joomla

    ;-)

    Welches ist denn dein bevorzugtes CMS und wann hast du dich das letzte mal mit Joomla auseinander gesetzt?

    Ich hab immer wieder das Gefühl das viele nicht wissen was sich in den letzten Jahren bei Joomla getan hat. Mit Grundlagen in PHP kann man eigentlich die komplette HTML-Ausgabe steuern, folglich sind natürlich CSS-Kenntnisse von Nöten um das ganze entsprechend anzuordnen. Stichworte sind die sogenannten Overrides bzw. Layouts die es ermöglichen so ziemlich jede Ausgabe (Views) der Erweiterungen zu überschreiben/steuern.

    Overrides: http://docs.joomla.org/How_to_override_the_output_from_the_Joomla!_core
    Layout-Overrides: http://docs.joomla.org/Layout_Overrides_in_Joomla

    Es ist für Anfänger sicher nicht einfach dies zu verstehen aber gerade mit diesen Techniken ist es erst möglich solche Themes zu entwickeln wie hier vorgestellt wurden. Auch gute Beispiele bieten die beiden Template-Profis YOOtheme (bei t3n erwähnt als Entwickler von UIkit) und RocketTheme.

    PS: Zugegeben, ein riesiges Makel ist immernoch der lange überholte Media Manager. Dieser sollte aber im Rahmen des Google Summer of Code von Grund auf neu gebaut werden. Wie der Stand ist, hab ich bisher nicht rausbekommen.

    Antworten Teilen
  3. von Philipp am 02.12.2013 (08:37 Uhr)

    Joomla war noch nie unten. Es gab allerdings immer nur ein Problem: Wenig gute Front-End Developer bzw. auch Designer haben sich an das CMS gewagt. Vielmehr war es nur funktionell. Seit 2.5 und besonders 3.0 hat sich das aber stark geändert.

    Antworten Teilen
  4. von maanet am 03.12.2013 (07:38 Uhr)

    Bin schon seit Anfang an dabei mit Mambo und dann Joomla. Was ich aber immer mehr sehe ist, das Joomla mehr und mehr zum Enterprise CMS wird.
    Was aber immer noch nicht ganz so optimal ist, sind die meisten Kauf-Templates und Frameworks, die Ladezeiten jenseits von gut und Böse aufweisen.
    Diese bieten zwar viele Funktionen jedoch sind die auch vollgestopft mit Scripts. So kann man mit einem Temaplate leicht auf die 1mb oder sogar 2mb grenze kommen.
    Übrigends ist das auch bei Wordpress meistens der Fall.

    Antworten Teilen
  5. von frankyd am 03.12.2013 (09:43 Uhr)

    Unter den Kostenpflichtigen vermisse ich noch http://www.joostrap.com, wer gerne mit Bootstrap arbeitet kommt hier extrem auf seine kosten.

    Antworten Teilen
  6. von novusidea am 03.12.2013 (20:15 Uhr)

    Ich persönlich werde es vermeiden fertige Templates zu verwenden, da ich immer davon ausgehe das es jemand anders auch verwenden könnte.

    Selbst gestaltet und geschrieben ist eben immer individueller.

    Anfangs hab ich immer nach dem richtigen gesucht. Oft gefällt einem aber nicht alles an einem Template. So kam es dazu das ich mich mehr mit der Erstellunf von Erweiterungen auseinandetsetze.

    Sicherlich sind viele Templates einfach zu überladen. Da wird einfach mehr an die Usabilty im Backend und möglichst die grenzenlose Anpassung gedacht als an die Performance. Allerdings liegt es oft auch in der Hand des Websitebetreibers.

    Serverseitig kann mit gewissen Angaben in der .htaccess einiges rausgeholt werden. Das verringern der Requests ist zum Beispiel mit Rocketboost relativ einfach. Die optimierung von Bildern und anderen Inhalten liegt aber weiterhin beim Websitebetreiber. Möchte dieset eben statt 4 lieber 40 Beiträge auf der Startseite oder sind die Artikelbilder so Breit wie die Seite selbst hilft auch viel Komprimierung eher wenig.

    Performanceoptimierung ist und bleibt ein Drahtseilakt.

    Antworten Teilen
  7. von Finn Hillebrandt am 05.12.2013 (11:41 Uhr)

    Wow, vielleicht sollte ich doch wieder auf Joomla umsteigen!

    Antworten Teilen
  8. von tom_h am 06.04.2014 (16:40 Uhr)

    Und wieder mal fehlt ein deutscher Anbieter mit hervorragenden Joomla Templates und Support in Deutsch: http://www.vorlagenstudio.de

    Antworten Teilen
  9. von joompunks am 16.06.2014 (12:41 Uhr)

    hier gibts auch coole templates :) http://joompunks.com/index.php/de/

    Antworten Teilen
  10. von Michael am 27.10.2014 (12:50 Uhr)

    Ich hoffe, dass niemand, der einen Wechsel zu Joomla erwägt, weil es gut aussehende fertige Templates gibt (*), Geld für seine Dienstleistungen kassiert!

    (*) Ich spreche Joomla keine Qualität ab, die Wahl einer Technologie sollte jedoch nicht davon abhängig sein, dass es ein paar schicke Frontends zu kaufen gibt.

    Antworten Teilen
  11. von Thomas_B am 28.10.2014 (12:35 Uhr)

    Ja ja - Joomla hat seit Version 3 einige beachtliche Vortschritte gemacht. Es ist nicht ohne Grund neben Wordpress das beliebteste CMS weltweit.

    Antworten Teilen
  12. von davisbrown562 am 03.12.2015 (11:35 Uhr)

    I use "TemplateToaster" for building Joomla templates from scratch.

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Templates
Joomla! 3.5: Das sind die neuen Features des freien CMS
Joomla! 3.5: Das sind die neuen Features des freien CMS

Das Open-Source-CMS Joomla! wurde in Version 3.5 veröffentlicht. Wir werfen einen Blick auf die neuen Features. » weiterlesen

Joomla!, WordPress, TYPO3 CMS und Co.: Die wichtigsten Updates für die wichtigsten CMS (April)
Joomla!, WordPress, TYPO3 CMS und Co.: Die wichtigsten Updates für die wichtigsten CMS (April)

Bei den großen CMS gibt es regelmäßig Updates, die neue Funktionen liefern oder Sicherheitslücken schließen. Die wichtigsten Updates aus dem April stellen wir euch hier kurz vor. » weiterlesen

Joomla!, WordPress, TYPO3 CMS und Co.: Die wichtigsten Updates für die wichtigsten CMS (März)
Joomla!, WordPress, TYPO3 CMS und Co.: Die wichtigsten Updates für die wichtigsten CMS (März)

Bei den großen CMS gibt es regelmäßig Updates, die neue Funktionen liefern oder Sicherheitslücken schließen. Die wichtigsten Updates aus dem März stellen wir euch hier kurz vor. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?