Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Marketing

Die perfekte Überschrift: Das steckt in einer packenden Headline

    Die perfekte Überschrift: Das steckt in einer packenden Headline

Die perfekte Überschrift. (Grafik: QuickSprout)

Die richtige Überschrift entscheidet oft über Erfolg oder Misserfolg eines Artikels. Einen praktischen Überblick darüber, was eine perfekte Headline ausmacht, könnt ihr euch über eine hübsche Infografik verschaffen.

Die perfekte Headline: Worauf es bei Überschrift ankommt

Acht von zehn Menschen lesen zwar die Überschrift eines Artikels oder Blog-Posts, aber nur zwei von zehn lesen tatsächlich auch den Inhalt. Wobei lesen hier vielleicht zu hoch gegriffen ist, die meisten Besucher überfliegen Überschriften im Grunde nur. Wir wissen aus Usability-Studien, dass die meisten Menschen nur die ersten und letzten drei Wörter einer Überschrift wirklich zur Kenntnis nehmen.

Wenn ihr also die Chance erhöhen wollt, dass eure Leser alle Wörter wahrnehmen, dann sollte die Headline nicht länger als sechs Wörter sein. Aber natürlich gibt es noch andere Dinge, auf die es ankommt. Viral-Seiten wie Upworthy oder Heftig.co zielen mit ihren reißerischen, wenig informativen und letztlich oft sehr langen Headlines vor allem auf die Nutzer von sozialen Netzwerken ab. Hier funktionieren diese Überschriften erwiesenermaßen ziemlich gut.

Überschriften: Headlines sollten im Web nie mehr als 65 Zeichen enthalten

Aus SEO-technischer Sicht solltet ihr nicht vergessen, dass eure Überschriften aus nicht mehr als 65 Zeichen bestehen sollten. Ansonsten lauft ihr Gefahr, dass Google einen Teil des Textes verschluckt. Übrigens funktionieren Headlines, die den Leser direkt ansprechen, im Regelfall besser. Außerdem helfen interessante Adjektive dabei, den Leser zum Klicken zu bewegen.

Auch Zahlen helfen dabei, das Interesse eines Lesers zu wecken. Daher funktionieren Listicles, also Artikel, deren Inhalt in Listenform dargeboten wird, im Netz auch so gut. Aber selbst, wer all das schon weiß, dürfte gelegentlich Probleme damit haben, eine packende Headline für seinen Text zu finden. Dankenswerterweise hat das Team von QuickSprout die wichtigsten Informationen zum Thema Überschriften in einer schicken Infografik verpackt. Im Zweifelsfall kann ein kurzer Blick auf die Grafik genügen, um sich die wichtigen Faktoren wieder ins Gedächtnis zu rufen.

Wer sich eingehender mit dem Thema beschäftigen möchte, der sollte einen Blick auf den Artikel „14 Tipps für bessere Überschriften: Das macht sie für Leser interessant“ werfen.

Ein Klick auf den unten stehenden Ausschnitt öffnet die vollständige Infografik.

Headlines: Das macht eine gute Überschrift aus. (Infografik: QuickSprout)
Headlines: Das macht eine gute Überschrift aus. (Infografik: QuickSprout)

via www.quicksprout.com

Finde einen Job, den du liebst

Schreib den ersten Kommentar!

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen