t3n News Software

16 Tools für Online-Umfragen: Diese Helfer erleichtern Befragungen

16 Tools für Online-Umfragen: Diese Helfer erleichtern Befragungen

05Ob für Feedback über eure oder Website oder viele andere Einsatzzwecke: Online-Umfragen ermöglichen einfache Befragungen. Wir haben uns zwölf Tools angesehen und stellen sie euch vor. 

16 Tools für Online-Umfragen: Diese Helfer erleichtern Befragungen

12 Tools für Online-Umfragen. (© Marek – Fotolia.com)

Tools für Online-Umfragen: Von simpel bis umfangreich

Wer kennt sie nicht, die vielen Online-Umfragen, die einem im Stream der Sozialen Netzwerke begegnen. Ob für die Forschung zu einer wissenschaftlichen Arbeit oder für das Feedback an einen App-Entwickler: Tools für Online-Befragungen machen Feedback einfach. Nicht jeder muss das Rad aber neu erfinden, zur einfachen Erstellung von Online-Umfragen gibt es viele praktische Tools. Zwölf davon stellen wir euch in diesem Artikel kurz vor.

1. Polldaddy

Von Automaticc, der Firma hinter WordPress, stammt das Umfrage-Tool Polldaddy. (Screenshot: polldaddy.com)
Von Automaticc, der Firma hinter WordPress, stammt das Umfrage-Tool Polldaddy. (Screenshot: polldaddy.com)

Einer der bekanntesten Vertreter im Umfrage-Bereich ist zweifelsohne Polldaddy. Mit dem Tool lassen sich mit einem einfachen Interface auch sehr umfangreiche Befragungen realisieren. Das Tool von Automattic, der Firma, die hinter dem Content-Management-System WordPress steckt, bringt einen einfachen Editor zum Erstellen der Umfrage mit. Neben dem Anpassen des Umfragen-Designs ist auch die einfache Einbindung von Medien-Inhalten möglich, ebenso wie der Export der Ergebnisse als Excel-, PDF-, Google-Doc und XML-Datei. Neben der kostenlosen Version kommen in den Pro-Paketen noch Features wie die Individualisierung des CSS oder die Nutzung einer eigenen Domain hinzu.

2. Doodle

Ebenso ein alter Hut in diesem Bereich: Doodle. Für Terminumfragen sicherlich der Platzhirsch. Nutzer können ganz einfach eine Terminumfrage erstellen und diese mit anderen teilen. Um Terminkonflikte zu vermeiden, arbeitet Doodle problemlos mit vielen Kalenderanbietern zusammen. Beim Pro-Account ist die Umfrage per https-Verbindung gesichert, mit einer benutzerdefinierten Subdomain auf doodle.com nutzbar und kann vom Design her stärker individualisiert werden.

3. Freesurveycreator

Simpel und schick: Anders als andere Tools für Online-Umfragen kann mit dem Freesurveycreator nur eine Frage erstellt werden, die in die eigene Website eingebunden wird. (Screenshot: freesurveycreator.com)
Simpel und schick: Anders als andere Tools für Online-Umfragen kann mit dem Freesurveycreator nur eine Frage erstellt werden, die in die eigene Website eingebunden wird. (Screenshot: freesurveycreator.com)

Ganz simpel und schick kommt der Freesurveycreator daher. Mit ihm lässt sich mit wenigen Klicks eine einzige Frage erstellen, die in die eigene Website eingebunden werden kann. Nach den wenigen Schritten, mit denen der Nutzer die Frage und dessen Aussehen erstellt, kommt der Code zum Einbinden per Mail. Gewählt werden kann zwischen dunklem und hellen Layout und zwischen einer Multiple-Choice- und einer Text-Antwort.

4. Facebook-Umfragen

Eine Frage samt Antwortvorgaben und der Möglichkeit, den Befragten das Hinzufügen weiterer Antworten zu ermöglichen. Simpel, aber einfach – die Facebook-Umfragen. Für umfangreiche Befragungen sicherlich zu wenig – für eine kurze Umfrage unter den eigenen Fans, Freunden oder Gruppenmitgliedern aber eine willkommene Möglichkeit, unkompliziert und einfach Antworten zu erhalten.

5. Pyne

Das Umfrage-Tool Pyne funktioniert per iOS-App. (Screenshot: getpyne.com)
Das Umfrage-Tool Pyne funktioniert per iOS-App. (Screenshot: getpyne.com)

Der Umfragedienst Pyne realisiert sowohl das Erstellen einer Umfrage als auch das Beantworten mit einer kostenlosen iOS-App, die im App-Store erhältlich ist. Ob einfache Ja-oder-nein-Fragen oder Multiple-Choice-Antworten, die App ermöglicht es mit ihrem einfachen Interface, kinderleicht einen Fragebogen zu erstellen, den andere Pyne-Nutzer beantworten können.

6. Online-Umfragen per Google-Docs-Formular

Eine für Google-Nutzer nahliegende und einfache Möglichkeit: Eine Umfrage per Google-Docs-Formular. Die Antworten können in eine neue Google-Docs-Tabelle oder in eine neue Spalte einer bestehenden Tabelle gespeichert werden. Der Nutzer kann verschiedene Designs auswählen und mit wenigen Klicks neue Elemente hinzufügen. Wie die anderen Google-Docs-Anwendungen auch ist das Erstellen von Umfragen per Formular kostenlos.

7. Survmetrics

Schick, leicht und responsive Design an Bord: Auch ohne Design-Kenntnisse lassen sich mit Survmetrics schicke Umfragen erstellen. (Screenshot: survmetrics.com)
Schick, leicht und responsive Design an Bord: Auch ohne Design-Kenntnisse lassen sich mit Survmetrics schicke Umfragen erstellen. (Screenshot: survmetrics.com)

Schick, leicht und responsive Design – diese drei Schlagwörter kennzeichnen die Highlights von Survmetrics. Wie viele andere auch bringt das Tool einfache Bedienung und vorgefertigte Templates mit. Neben umfangreichen Testmöglichkeiten vor dem Live-Stellen der eigenen Umfrage könnt ihr eure Befragung auch direkt über ein Soziales Netzwerk oder in der kostenpflichtigen Version auch per QR-Code teilen. Mehr zu Survmetrics erfahrt ihr in unserem Artikel zum Online-Umfragen-Tool.

8. LimeSurvey

Freunde von Open-Source-Software oder eigenem Hosting kommen mit LimeSurvey auf ihre Kosten. Das Tool zum selbst hosten speichert also alle Daten auf dem eigenen Server. So wissen auch Datenschutzbedachte, was mit den Daten passiert. Ein kleiner Nachteil ist sicherlich die etwas unübersichtliche Backend-Ansicht, mit ein bisschen Geduld ist aber auch hier alles zu schaffen, was man an Umfragen plant. Praktisch ist vor allem die umfangreiche Benutzerverwaltung. So können festgelegte Personen beispielsweise entweder nur bestimmte Umfragen oder alle bearbeiten. Eine Import-Möglichkeit von E-Mail-Adressen ermöglicht das einfache Verbreiten der eigenen Umfrage.

9. Twtpoll

Umfragen mit Authentifizierung per Twitter, Facebook oder die IP-Adresse: Twtpoll macht's möglich. (Screenshot: twtpoll.com)
Umfragen mit Authentifizierung per Twitter, Facebook oder IP-Adresse: Twtpoll macht's möglich. (Screenshot: twtpoll.com)

Vor allem auf Social-Media-Umfragen spezialisiert sich das Tool für Online-Umfragen namens Twtpoll. Bei der Erstellung einer Umfrage kann ausgewählt werden, ob Nutzer sich per Twitter oder Facebook authentifizieren müssen, oder ob ein Tracking anhand der IP-Adresse stattfinden soll, um doppelte Teilnahmen zu vermeiden. Beim Erstellen der Fragen gibt es vielfältige Möglichkeiten. Ob Fotos, Videos, Texte oder auch Twitter-Nutzer eingebunden werden sollen, oder wann ein bestimmter Bereich nach bestimmten Antworten übersprungen werden soll, ist nur eine der vielen Möglichkeiten. Ergebnisse können öffentlich einsehbar gemacht werden, aber auch einfach privat bleiben und als CSV-Datei exportiert werden.

10. Typeform

Ob Umfrage oder Formular – Typeform kommt mit benutzerfreundlicher Usability daher. Natürlich lassen sich auch mit diesem Dienst viele verschiedene Formulare und Umfragen erstellen, aber vor allem der praktische Aspekt der Tastatur-Navigation durch die Umfragen sticht hervor. Auch praktisch: die Visualisierungen, die dem Nutzer jede Entscheidung zeigt. Für mobile Geräte sind die Umfragen angepasst und bei der Erstellung dieser sind verschiedene Templates wählbar. Mehr zu Typeform erfahrt ihr in unserem Artikel zum Dienst.

11. SurveyGizmo

Spaß bei der Sache darf laut SurveyGizmo auch bei Umfragen nicht fehlen. Das hat sich das Team auf die Fahne geschrieben und viele Features dazugepackt- (Screenshot: surveygizmo.com)
Spaß bei der Sache darf laut SurveyGizmo auch bei Umfragen nicht fehlen. Das hat sich das Team auf die Fahne geschrieben und viele Features dazugepackt. (Screenshot: surveygizmo.com)

Spaß haben – selbst bei sehr ausführlichen Umfragen. Das hat sich das Team von SurveyGizmo auf die Fahne geschrieben. Durch die vielen verschiedenen Frage-Möglichkeiten und Plattformen, für die die Anwendung zur Verfügung steht, wird das Tool nahezu zum Alleskönner. Um die ganze Feature-Liste zu lesen, muss man einige Zeit scrollen. Sie bietet aber eine gute Übersicht über die Pakete, die bei 15 US-Dollar im Monat beginnen und beispielsweise E-Mail-Einladungen und unbegrenzte Antworten ermöglichen.

12. Wedgies

Ob für die eigene Website, Facebook, Twitter oder Tumblr: Wedgies ermöglicht es euch, Umfragen für sämtliche Kanäle zu erstellen. Das Tool kann einfach in die eigene Website eingebunden, oder auch auf Sozialen Netzwerken genutzt werden. Für Soziale Netzwerke generiert Wedgies Links, sodass die Nutzer dort mit nur einem Klick abstimmen können. Zum Einbinden in die eigene Website kann ein Widget genutzt werden. Natürlich sind auch umfangreiche Statistiken für den Ersteller verfügbar. Für Umfragen mit bis zu 100.000 Pageviews ist das Tool kostenlos, für alles darüber hinaus gibt es ab 25 US-Dollar pro Monat Pro-Pakete. Darin können dann auch das Branding angepasst und eine API genutzt werden. In unserem Artikel stellt Kollege Kim Rixecker euch das Tool genauer vor.

13. Pinpoll: Umfragen einbetten

Pinpoli hat sich auf kleinere Umfragen spezialisiert. (Screenshot: Pinpoli)
Pinpoli hat sich auf kleinere Umfragen spezialisiert. (Screenshot: Pinpoli)

„Menschen lieben es, im Internet ihre Meinung kundzutun, solange sie das behandelte Thema interessiert und dabei gleichzeitig erfahren, was andere darüber denken“, sagt einer der Pinpoll-Gründer. Das Linzer Startup konzentriert sich im Gegensatz zu den großen Mitbewerbern wie PollDaddy, SurveyMonkey und Co. aber auf kleinere Meinungsumfragen. Praktisch dabei ist, dass sich jede Umfrage in die eigene Website einbinden lässt. Preislich gibt es ein kostenloses Modell für private Blogger und Plattformen, bei dem die Impressions auf 2.500 begrenzt sind und es keinen API-Zugriff gibt. Ab 49 Euro pro Monat pro Domain gibt es mehr Impressions und mehr Features.

14. easyfeedback: Umfragen gestalten mit Live-Ansicht

Auch der Dienst easyfeedback eignet sich für Umfragen jeder Art – von einfach bis umfangreich. Für den einfachen Einstieg bietet das Tool eine Live-Ansicht. Sowohl beim Konfigurieren des Layouts als auch beim Erstellen des Fragebogens zeigt sie die Resultate live an. Besonderen Wert legt easyfeedback auch auf den Datenschutz, alle Daten liegen auf einem Server in Deutschland. Anders als die Konkurrenz setzt easyfeedback beim Preis nicht auf ein Abo-Modell, damit auch einmalige Umfragen kein Problem darstellen. Beim günstigsten Modell sind eine Umfrage, 1.000 Teilnehmer, unbegrenzte Fragen und drei Monate Laufzeit enthalten. Die Preismodelle starten bei 129 Euro, satten Rabatt gibt es dabei für Studenten, die für das günstige Modell nur 29 Euro zahlen.

15. Wufoo: Über die Umfragen hinaus

Mit Wufoo lassen sich viele unterschiedliche Formulare erstellen. (Screenshot: Wufoo)
Mit Wufoo lassen sich viele unterschiedliche Formulare erstellen. (Screenshot: Wufoo)

Bei Wufoo gibt es neben der Möglichkeit, Umfragen zu erstellen, ebenso die, Kontakt- oder Einladungsformulare zu kreieren. Neben einem Echtzeit-Report gibt es auch einen E-Mail-Bericht. Für die Verbreitung der Umfrage kann sie in die eigene Website eingebunden werden. Auch eine REST-API steht zur Verfügung. Reicht die Gratis-Version mit einem Nutzer, drei Formularen, drei Reports und zehn Feldern nicht mehr aus, kann auf eins der Pro-Modelle gewechselt werden, die die Limitierungen nach und nach aufheben und zusätzliche Features hinzufügen. Los geht’s ab 14,95 US-Dollar im Monat.

16. SoGoSurvey: Das IFTTT der Online-Umfragen

Neben den üblichen Umfrage-Funktionen sticht SoGoSurvey vor allem mit einem hervor: den sogenannten „Rules and Alerts“. Wird ein bestimmter Zustand erreicht, erhält der Umfrage-Ersteller direkt eine Notification. So kann man sich einfach über das Überschreiten einer Teilnehmergrenze benachrichtigen lassen oder auch direkt mit Nutzern kommunizieren, wenn diese ein negatives Feedback oder ähnliches abgeben. Neben dem kostenlosen Modell geht es mit mehr Features und Teilnehmern bei zwölf US-Dollar im Monat los. Außerdem gibt es kostenlose Accounts für Studenten oder Non-Profit-Organisationen.

Ein etwas anderes Tool, das aber auch so etwas wie eine Umfrage ermöglicht, ist die App Yeppt, die wir euch vor kurzem in einem eigenen Artikel vorgestellt haben. Und welche Umfrage-Tools nutzt ihr?

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
23 Antworten
  1. von Stoney am 19.08.2014 (06:53 Uhr)

    Ich hab' ein interessantes Tool entdeckt mit dem man eigene Umfragen inklusive Layout gestalten kann. Der Anbieter heisst wufoo.com. Es gibt eine Freemium und eine Payed-Version. Auch hier sind keine Programmierkenntnisse notwendig.

    Antworten Teilen
  2. von Carsten am 19.08.2014 (13:13 Uhr)

    Mit dem Social Intranet Viadesk können mehrseitige öffentliche Umfragen erstellt werden. Die Ergebnisse werden beispielsweise als Excel-Dokument ausgegeben. Sicherlich interessant für Unternehmen, zB für Kundenbefragungen.

    Antworten Teilen
  3. von Sam am 20.08.2014 (14:38 Uhr)

    SoGoSurvey bietet aber eine gute Übersicht über die Pakete, die bei 12 US-Dollar im Monat beginnen und beispielsweise E-Mail-Einladungen und unbegrenzte Antworten ermöglichen.

    Antworten Teilen
  4. von Marktforscher am 16.10.2014 (09:45 Uhr)

    Ich bin als selbständiger Marktforscher tätig und nutze die online Umfrage Software der Firma LineQuest http://www.linequest.de. Insbesondere können hier auch problemlos Panelumfragen integriert werden. Weiterhin sind auch die Auswertungstools hervorragend.

    Antworten Teilen
  5. von MariusW am 28.05.2015 (13:39 Uhr)

    Umbuzoo - Moderne Umfragen, die auf Smartphone und 24 Zoll Desktop gleichermaßen gut aussehen. Einfache Erstellung von personalisierten Umfragen mit CSS-Themes. Individuelle Auswertungen. Und vieles mehr - https://www.umbuzoo.de

    Antworten Teilen
  6. von Ines am 10.07.2015 (10:17 Uhr)

    auf http://www.clickworker.com/de/umfragen/ kann man via Crowdsourcing Umfrageteilnehmer gewinnen.

    Antworten Teilen
  7. von basil79 am 03.08.2015 (09:55 Uhr)

    Ich benutze http://www.inqwise.de Online Umfrage Tool für Online-Umfragen erstellen.

    Antworten Teilen
  8. von wedisrupttech am 28.09.2015 (09:46 Uhr)

    Für Firmen, die kontinuierlich Umfragen machen möchten, die den Nutzern einfach Spaß machen empfehle ich http://www.circlesapp.de
    Neu aus Berlin und sehr spannend! Vielseitiges Tool!

    Antworten Teilen
  9. von Andreas am 05.10.2015 (16:07 Uhr)

    Gute Erfahrungen habe ich bisher mit http://www.findmind.ch gemacht. Ich kenne zwar nur die kostenlose Variante, doch ist diese wenigstens selbsterklärend und jeweils für meine Bedürfnisse völlig ausreichend.

    Antworten Teilen
  10. von Daniel am 05.10.2015 (16:12 Uhr)

    in der Liste fehlt noch SurveyMonkey ....
    https://de.surveymonkey.com
    das Grundpaketi ist kostenlos. Die Pro-Version gibt es als Abo...

    Antworten Teilen
  11. von Tobias am 06.10.2015 (07:07 Uhr)

    Danke t3n für die Erwähnung, freut uns sehr :)

    Was uns wichtig ist: Pinpoll ist kein ein Tool für ausführliche Umfragen. Vielmehr wollen wir Seitenaufrufe und Interaktion auf Websites steigern. Dazu bieten z.B. Inhaltsempfehlungen und geografische Vergleiche auf eine Landkarte nach dem Abstimmen an. Pinpoll muss Spaß machen, vor allem für die Teilnehmer :)

    Hier ein Beispiel: https://www.trendingtopics.at/number26-wie-zwei-oesterreicher-mit-einem-digitalen-girokonto-die-bankenwelt-aufmischen-wollen/

    Feedback welcome!

    Antworten Teilen
  12. von Dennis am 06.10.2015 (08:32 Uhr)

    Persönlich habe ich die besten Erfahrungen mit https://www.umbuzoo.de gemacht.

    Derzeit sind sie im Beta status - Daher noch kostenlos.

    Antworten Teilen
  13. von JohannesZ am 16.11.2015 (07:11 Uhr)

    Ein komplexes Feedback Management Tool ist Feedbackstr. Richtet sich eher an Unternehmen und ist daher nicht kostenfrei. Wie in Enterprise Feedback Management Systemen üblich, kann sowohl Kunden als auch Mitarbeiter Feedback eingeholt werden. Bei meiner Beratungstätigkeit empfehle ich es immer gern, da es leicht in den Betriebsprozess integriert werden kann und grafisch sowie funktional ansprechend ist

    https://www.feedbackstr.com/de/

    Antworten Teilen
  14. von AndyO am 16.11.2015 (13:38 Uhr)

    Für einfache anonyme Umfragen benutze ich gerne https://strawpoll.me/ und im Freundeskreis für Brainstormings oder Gruppen-Entscheidungen benutzen wir häufiger http://www.wecide.org/.

    Beide Seiten/ Tools ermöglichen eine schnelle Benutzung. Bei Wecide gibts ein paar mehr Funktionen und man kann seine Votes noch mal ändern. Außerdem kann im Gegensatz zu den meisten Abstimmungs-Tools hier jeder aus der Gruppe selber neue Vorschläge einbringen.

    Antworten Teilen
  15. von raffaelmeier am 24.12.2015 (11:14 Uhr)

    Den Artikel finde ich gut gemacht und sehr informativ. Was zu meinem Erstaunen fehlt, ist das Tool onlineumfragen.com (https://www.onlineumfragen.com) - eines der umfassendsten Tools überhaupt und ein sehr renomierter Anbieter mit über 40'000 Kunden allein in deutschprachigen Raum, gegründet ebenfalls 2005. OU hat eine sehr hohe wissenschaftliche Expertise und ist vor allem für Studenten und Unternehmen sehr interessant, weil extrem viele Funktionen und Full-Service / Beratung, wenn gewünscht.

    Antworten Teilen
  16. von monatele am 02.02.2016 (19:49 Uhr)

    Interessante Übersicht. Leider ist, soweit ich es erkennen kann, keine Online-Umfrage dabei, die es ermöglicht, dass:

    1. Die Teilnehmer selber Vorschläge machen können (z.B. Antwort auf die Frage, was man am Produkt noch verbessern sollte) und
    2. Andere Teilnehmer die unter 1 gemachten Vorschläge sehen, bewerten und kommentieren können.

    Kenne solche Tools aus der Softwareentwicklung. Die meisten sind jedoch speziell/individuell programmierte Systeme. Wenn jemand ein solches offenes Tool kennt bitte unbedingt melden / Vorschläge machen.

    Antworten Teilen
    • von AndyO am 02.02.2016 (20:02 Uhr)

      Hi monatele,
      http://www.wecide.org/ ermöglicht eben genau das. Man kann (auch ohne login) eine Frage erstellen und diese per Link an seine Gruppe schicken. Jeder kann dann eine eigene Antwort hinzufügen und jeder kann jede Antwort bewerten (mit Sternen, Single-vote oder Multiple Votes).

      Allerdings kann diese Funktion (dass jeder Optionen hinzufügen kann) auch abgestellt werden.

      Kommentare gibt es auch. Zu jeder einzelne Option kann man Kommentare schreiben sowie zur gesamten Umfrage...

      Antworten Teilen
  17. von lpoo am 19.02.2016 (11:38 Uhr)

    Was nicht berücksichtigt ist der Punkt Datenschutz und Sicherheit - vor allem bei Kundenumfragen und Mitarbeiterbefragungen. Da fallen durch das Safe Harbour Urteil fast alles US und Nicht-EU Anbieter weg (und somit mehr als die Hälfte der hier vorgestellten Tools). Seriöse Angebote wie http://www.lamapoll.de (BSI getestet, deutsche Server) werden hier nicht genannt.

    Antworten Teilen
  18. von Evgenia am 21.03.2016 (10:21 Uhr)

    Hallo, darf ich fragen, wer ist der Autor des Artikels?

    Antworten Teilen
    • von Johannes Schuba am 21.03.2016 (14:47 Uhr)

      Das bin ich. Wenn du eine Ergänzung hast, poste sie gern hier in die Kommentare.

      Beste Grüße aus dem t3n-HQ
      Johannes

      Antworten Teilen
      • von Evgenia am 22.03.2016 (10:10 Uhr)

        Hallo,
        Ihre artice scheint relevant und wichtig. Ist die Zusammenarbeit möglich? Könnten Sie zu Ihrem Artikel hinzufügen, auch Erwähnungen über Survio? Können wir einen Backlink von Ihnen bekommen? Survio (www.survio.com/de/) - Online-Umfrage-Tool, ermöglicht die Online-Fragebögen, Formulare und Umfragen zu erstellen, sehr bequem zu bedienen, mehr als 100 Vorlagen, 70 Entwürfe, mit kostenlosen Registrierung und Nutzung. Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort, wenn Sie daran interessiert sind.
        ENGLISH
        Hi,
        your artice seems relevant and significant. Is the cooperation possible? Could you add to your article also mentions about Survio? Can we get a backlink from you? Survio (www.survio.com/de/) - online survey tool, allows to create online questionnaires, forms and surveys, very convenient to use, more than 100 templates, 70 designs, with free registration and use. Thanks in advance for your answer, if you are interested in.

        Teilen
  19. von internetroxx am 11.04.2016 (22:56 Uhr)

    Hallo,

    interessanter Bericht - hätte niemals gedacht, dass es derart viele Umfrage Tools gibt. In unser Agentur führen wir tagtägliche Umfragen immer am schnellsten mit Google Drive Umfrage durch - totally easy to use - https://www.google.com/intl/de_de/forms/about/

    Inzwischen wünschen auch immer mehr unserer Kunden eine Art Marktforschung bzw Umfrage für Ihre Kunden. Daher werden wir demnächst unser Produktportfolio von kundentests.com um weitere Umfragetools hinsichtlich Marktforschung erweitern. Hier gibt es auch tatsächlichen Bedarf - wir haben das mal herausgearbeitet - https://kundentests.com/daten-und-fakten-auf-einen-blick/

    Antworten Teilen
  20. von Umfrageprofi am 08.07.2016 (14:28 Uhr)

    Hallo! In dieser Liste fehlt definitiv Webropol! Aus zwei Gründe machen wir alle unsere Umfragen mit diesem Tool: 1. Der Kundendienst ist klasse! Man kann jederzeit kostenlos anrufen und man bekommt tatsächlich Hilfe, auf Deutsch! 2. Die technologische Möglichkeiten sind spitze. Das System lässt sich mit anderen Systemen integrieren, es gibt viele Zusatzfunktionen und bei Bedarf macht das Unternehmen alles für Dich!
    Viele Grüße

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Apps
Superschnelle Smartphone-Apps: Was hinter Googles „Android Instant Apps“ steckt
Superschnelle Smartphone-Apps: Was hinter Googles „Android Instant Apps“ steckt

Google hat auf der I/O 2016 ein Android-Feature vorgestellt, das bisher viel zu wenig Aufmerksamkeit erhalten hat, aber die Art, wie wir das OS nutzen, dramatisch verändern dürfte: „Android … » weiterlesen

30 kostenlose Foto-Apps für Android
30 kostenlose Foto-Apps für Android

Smartphone-Fotografie ist auch mit Android eine sehr vielseitige Angelegenheit. Die Kameras vieler Android-Phones sind qualitativ hochwertig und auch in Sachen verfügbarer Apps haben die … » weiterlesen

Fokus auf Apps: Android-Alternative Cyanogen entlässt zahlreiche Mitarbeiter
Fokus auf Apps: Android-Alternative Cyanogen entlässt zahlreiche Mitarbeiter

Das Unternehmen hat Insidern zufolge 20 Prozent der Belegschaft entlassen. Grund für die Kürzung der Belegschaft soll ein Strategiewechsel sein, Cyanogen will sich künftig auf Apps konzentrieren. » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?