t3n News Marketing

Facebook: Mit diesen Tools holt ihr noch mehr aus eurer Fanpage

Facebook: Mit diesen Tools holt ihr noch mehr aus eurer Fanpage

Facebook-Seiten gehören zu den beliebtesten Marketing-Instrumenten im . Diese Tools machen die Administration leicht und die Seite schöner.

Facebook: Mit diesen Tools holt ihr noch mehr aus eurer Fanpage

Facebook. Ein Soziales Netzwerk wie kein zweites. (Bild: Flickr-mkhmarketing / CC-BY-2.0)

Mit einer Facebook-Seite hat man es oft nicht leicht. Die Reichweiten gehen quasi ständig zurück, weil will, dass ihr Werbung für eure Seite schaltet und die Bedienung könnte einfacher und besser sein. Um trotzdem mit möglichst wenig Arbeit die Seite zu verwalten, gibt es praktische Tools für die verschiedensten Zwecke. Wer mit wenig Aufwand Beiträge im Voraus planen und über weitere Soziale Netzwerke streuen möchte, kann hierzu auch Tools fürs Crossposting einsetzen.

Tolle Apps für eure Facebook-Seiten

Viele verschiedene Apps lassen sich mit ShortStack einfach in eure Facebook-Seiten integrieren. (Screenshot: ShortStack)
Viele verschiedene Apps lassen sich mit ShortStack einfach in eure Facebook-Seiten integrieren. (Screenshot: ShortStack)

Mit ShortStack könnt ihr kostenlos App für eure Seiten generieren. Das ist vor allem interessant, um Inhalte aus anderen Diensten einfließen zu lassen, aber auch um schnell und einfach interaktive Elemente zu bekommen. So könnt ihr fast alles, was man auf normalen Webseiten machen kann, auch in eure Facebook-Seite integrieren. Wenn es schnell gehen soll, hält ShortStack eine Reihe von Vorlagen bereit. Mit diesen könnt ihr in wenigen Minuten zum Beispiel einen YouTube-Kanal oder ein Gewinnspiel integrieren. Die Apps werden unabhängig von den Seiten verwaltet. Ihr könnt also eine App machen und diese auf mehreren Seiten einsetzen. Auch in den Vorlagen lassen sich alle Elemente anpassen.

Die Apps sind außerdem für die Nutzung auf Smartphones geeignet. Das geht zwar nicht über die eigentliche Seite selbst, aber wenn ihr den mobilen Link zur App postet, können Smartphone-Nutzer die App trotzdem aufrufen und nutzen. Das Beste: ShortStack ist in der Basis-Version kostenlos — und die bietet schon jede Menge Funktionen. Dafür wird in der App das ShortStack-Logo eingeblendet. Erst ab 2.000 Fans müssen Seitenbetreiber einen Tarif wählen, der ab 25 US-Dollar im Monat zu haben ist.

Alles auf Deutsch: Die Tabmaker-Apps von 247GRAD. (Screenshot: 247GRAD)
Alles auf Deutsch: Die Tabmaker-Apps von 247GRAD. (Screenshot: 247GRAD)

Wenn ihr mit Apps gerade erst beginnt, ist der Tabmaker von 247GRAD ideal. Hier könnt ihr mit wenigen Klicks Apps zu einer Seite hinzufügen. Kostenlos sind Apps, die Inhalte aus anderen sozialen Netzen einbinden sowie eine App fürs Impressum. Weitere Apps für Gewinnspiele und Co. sind kostenpflichtig. Der vielleicht größte Pluspunkt von Tabmaker: es ist alles auf Deutsch, inklusive der umfangreichen Hilfe.

Schnell passende Bilder bekommen

facebook-seiten-canva
Aus eigenen Bildern oder Designvorlagen könnt ihr schnell gute (Titel-)Bilder für Facebook und Co. machen. (Screenshot: Canva)

Facebook setzt auf bestimmte Bildformate. Wer nun mal eben schnell das Titelbild anpassen möchte oder das passende Format für einen Post braucht, aber gerade weder Grafikprogram inklusive der  noch Grafiker in der Nähe hat und sich nicht auf die eingeschränkten Möglichkeiten von Paint verlassen möchte, kann zu Canva greifen. Dieser praktische Dienst erstellt aus Bildern von der Festplatte oder solchen, die schon bei gespeichert sind, in Windeseile ansprechende Titelbilder. Wenn ihr selbst kein passendes Material habt, könnt ihr aus einer Vielzahl von Vorlagen selbst Titelbilder erstellen.

Canva ist ebenfalls kostenlos nutzbar. Nur Bilder der Canva-Datenbank kosten pro Verwendung 1 US-Dollar. Übrigens kann Canva nicht nur Facebook-Titelbilder, sondern auch viele andere Formate gestalten. Mehr dazu hier.

Eine All-in-One Lösung

Pagemodo bietet viele Möglichkeiten für Facebook-Seiten. (Screenshot: Pagemodo)
Pagemodo bietet viele Möglichkeiten für Facebook-Seiten. (Screenshot: Pagemodo)

Bilder online ins passende Format bringen, Apps generieren und auch noch Beiträge automatisiert posten. Das alles kann pagemodo. In einer sehr eingeschränkten Version ab 6,25 US-Dollar im Monat, für die interessanten Funktionen muss man mindestens 13,25 US-Dollar im Monat investieren.

Immer merken, was auf der Seite passiert

facebook-hyperalerts
Hyper Alerts schickt euch eine Nachricht, wenn sich was auf der Seite tut. (Screenshot: Hyper Alerts)

Unter den vielen Benachrichtigungen, die bei Facebook so aufblinken, kann man schon mal die eine oder andere übersehen. Und wenn die dann gerade einen Beitrag auf der Seite betrifft, der dringend einer Moderation bedarf, wäre das unpraktisch. Hier könnt ihr Hyper Alerts einsetzen. Dieser Dienst aus Norwegen kann Facebook-Seiten und Twitter-Accounts überwachen und benachrichtigt Euch per E-Mail, wenn sich etwas tut. Ihr könnt dabei nicht nur eure eigenen, sondern auch fremde Seiten überwachen. Es werden verschiedene Intervalle für die Benachrichtigungen angeboten, eure eigenen Seiten könnt ihr auch in Echtzeit monitoren.

Interessante Inhalte für eure Facebook-Seiten finden

Was könnte eure Fans noch interessieren? Mit Swayy findet ihr es. (Screenshot: Swayy)
Was könnte eure Fans noch interessieren? Mit Swayy findet ihr es. (Screenshot: Swayy)

Wenn ihr für eure Fans auf fremde Inhalte verweist, wäre es doch praktisch, wenn euch diese automatisch vorgeschlagen werden. Das soll Swayy übernehmen. Das Tool verbindet sich mit eurer Facebook-Seite und eurem Twitter-Account und analysiert, was ihr bislang veröffentlicht habt. Anhand dessen macht euch Swayy Vorschläge, was dazu passt. Die so gefundenen Inhalte lassen sich mit einem Klick teilen. Leider funktioniert das Tool auf Anhieb nur mit englischen Treffern, da aber ziemlich gut. Swayy ist in der Basis-Version ebenfalls kostenlos. Zusätzliche Funktionen wie Statistiken sind ab 9 US-Dollar im Monat zu haben.

Sowohl zur Überwachung als auch zum Finden interessanter Inhalte könnt ihr außerdem die Hashtag-Tools nutzen, die wir vor kurzem vorgestellt haben.

Aus eurer Seite eine App machen

Eine App aus eurer Seite könnt ihr mit chayns generieren. (Screenshot: chayns)

Das geht zum Beispiel mit chayns. Damit wird aus jeder Facebook-Seite eine Smartphone-App für alle Systeme. Alle Inhalte der Seite werden dann auf die Geräte gepusht. Wie das geht, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Welche Apps nur ihr für eure Facebook-Seite?

 

Newsletter

Bleibe immer up-to-date. Sichere dir deinen Wissensvorsprung!

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von Norbert Strappler am 29.04.2014 (07:35 Uhr)

    Hier noch ein Anbieter aus Österreich: http://www.atipso.com - drag.drop.done.
    Damit erstellt man ganz einfach Landingpages, Gewinnspiele und Engagement Apps via Drag&Drop Editor komplett individuell! Und das Beste, diese Apps funktionieren dann nicht nur als Facebook-Tab, sondern auch mobil und man kann sie vie Embed Code in die Webseite einbauen. Außerdem bleiben die Daten auf österreichischen Servern.

    Antworten Teilen
  2. von MattiesTank am 10.03.2016 (15:38 Uhr)

    Da wurden aber einige Anbieter außer Acht gelassen ;)
    Buffer,Hootsuite,Feedly z.B.
    Eine Zusammenfassung von PowerEditor wäre vielleicht auch hilfreich

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Facebook
t3n-Abo mit gratis Social-Media-Buch: „Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Social Web“
t3n-Abo mit gratis Social-Media-Buch: „Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Social Web“

Wenn du einen Leitfaden für den richtigen Umgang mit Social Media und Content-Marketing suchst, wirst du beim Titel „Die neuen Marketing- und PR-Regeln im Social Web“ von mitp fündig. » weiterlesen

Social-Media-Marketing: Dieses Tool findet die richtigen Kontakte für euren Content
Social-Media-Marketing: Dieses Tool findet die richtigen Kontakte für euren Content

Rebel Discovery soll als CRM für Social-Media-Manager dienen. Mit dem Tool sollt ihr genau die Facebook-Seiten und Twitter-Accounts finden, die Interesse am Teilen eurer Inhalte haben. » weiterlesen

Sicher im Social Web – 30 Bücher im Abo-Bundle
Sicher im Social Web – 30 Bücher im Abo-Bundle

Wenn du das Social Web bewusst und vorsichtig nutzen möchtest, bekommst du mit „Sicher in sozialen Netzwerken“ ein Rumdum-Komplettpaket an die Hand. Aktuell kannst du dir eines von 30 Exemplaren … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?