Vorheriger Artikel Nächster Artikel

Google-I/O-2013-Vorschau: Neues Nexus 7, Android 4.3, Game-Center und mehr [Update]

Googles Entwicklerkonferenz I/O findet am kommenden Mittwoch, den 15.05. statt. Diese hat sich wie Apples WWDC zu einer Großveranstaltung gemausert, die nicht nur für Googles-Entwicklercommunity ein Pflicht-Event geworden ist. Was im Laufe der Google I/O 2013 vorstellen könnte, haben wir für euch zusammengestellt. Im Mittelpunkt dürften , Neuerungen in Chrome OS und eine Prise Hardware wie ein neues stehen.

Google-I/O-2013-Vorschau: Neues Nexus 7, Android 4.3, Game-Center und mehr [Update]

Google-I/O-2013-Vorschau – Hohe Erwartungen seitens der Presse

google-i/o-2013
Beim Entwickler-Event Google I/O sollen 2013 wieder vermehrt die Entwickler im Fokus stehen (Bild: Google)

In den vergangenen Jahren hat Google die hauseigene Entwicklerkonferenz nicht nur dazu genutzt, Entwicklern neue Tools vorzustellen und Workshops zu veranstalten, sondern auch Updates von Android, Chrome OS und anderen innovativen Technologien sowie eigene Hardware zu launchen. Im letzten Jahr wurde beispielsweise das sieben-zollige Tablet Nexus 7 und Android 4.1 Jelly Bean präsentiert. Mit dem Nexus 7 hat Google es vollbracht, einen regelrechten Bestseller an den Start zu bringen, der wie Amazons Kindle HD Android auf  Tablets salonfähig macht. Als Bestandteil von Android 4.1 hat Google seinen digitalen Assistenten „Google Now“ vorgestellt, der im Hintergrund läuft, sowie „Project Butter“, mit dem Android performanter und vor allem ruckelfreier läuft. Auch in diesem Jahr wird ähnliches erwartet.

Ob wir in diesem Jahr allerdings wieder eine Masse an neuen Produkten und Software-Updates erwarten können, bleibt abzuwarten, denn in einem Interview mit Android- und Chrome-OS-Boss Sundar Pichai, das jüngst bei Wired veröffentlicht wurde, dämpfte dieser die Erwartungen an die Google I/O. So solle der Fokus in diesem Jahr wieder verstärkt auf Entwicklern und Services denn auf Hardware und Produkten für Konsumenten liegen.

Inwiefern es neue Hardware zu bestaunen gibt, ist somit durchaus fraglich. Es deutet sich allerdings bereits seit geraumer Zeit an, dass Google an diversen Services schraubt, die nicht nur für Entwickler interessant sein dürften.

Google Hangouts aka Babel: einheitlicher Messenger kommt

Dass Google beabsichtigt sein eigenes Gewusel an unterschiedlichsten Messenger-Diensten auf die Reihe zu bekommen, dürfte hinlänglich bekannt sein. Als passender Termin für die Zusammenlegung von Google Voice, Google Talk, Google+ Messenger, Google+ Hangouts und Co wird Googles I/O vermutet. Das neue Produkt soll, wie bisher vermutet, wohl nicht Google Babel heißen, sondern unter der Bezeichnung Google Hangouts eingeführt werden.

Google Maps mit neuem Design könnte auf der Google I/O 2013 Premiere feiern

Googles Kartenservice „Google Maps“ steht allem Anschein kurz vor einem Tapetenwechsel. Wie das inoffizielle Blog rund um Google-Dienste „Google Operating Systems“ in Erfahrung gebracht hat, wird der Webservice bald in neuem Glanz erstrahlen. Ein geleakter Screenshot zeigt bereits, wie der Dienst in Kürze aussehen dürfte. Mit dem neuen Anstrich erfolgt demnach auch eine etwas veränderte Steuerung sowie eine tiefere Google+ Integration.

Google+, Google Drive und mehr

Was Googles Webdienste anbelangt, so können wir mit einer Reihe von neuen Features auf diversen Ebenen beziehungsweise dessen Verschmelzung rechnen. So deutet sich bereits seit geraumer Zeit an, dass Picasa und Google+ Photos zu einem Produkt werden – wer Picasa nutzt, wird bereits bemerkt haben, dass man automatisch auf Google+ umgeleitet wird, eine offizielle Ankündigung dieser Neuerung und womöglich der Einstellung von Picasa-Webalben dürfte auf der Google I/O erfolgen. Unter Umständen dürfte sogar eine tiefere Verknüpfung von Google Drive und dem Notizendienst Keep eingeführt werden, zumal diese beiden Dienste ohnehin irgendwie zusammengehören.

Das soziale Netzwerk Google+ soll in der nächsten Zeit zudem mit einer Reihe von neuen Funktionen ausgestattet werden, so eine Quelle von t3n. Was es konkret geben wird, konnte man uns aber noch nicht sagen – lediglich das Feature des Hangouts On Air in einer höheren Bildqualität wollte man uns vorab verraten, doch dies ist nun bereits offiziell.

Android 4.3 und neue Dienste an der Google-Front

android.5-0-key-lime-pie-samsung-update
Android 5.0 Key Lime Pie wird wohl nicht kommen, wir können aber mit einem kleineren Update von 4.2.2 auf 4.3 rechnen.

Auch wenn Pichai in dem Interview nichts Konkretes zu Updates von Android oder Chrome OS hat verlauten lassen, tauchen in der letzten Zeit diverse Hinweise zu Version 4.3 auf. Android 5.0 Key Lime Pie scheint noch nicht fertig zu sein und wird es nicht zur I/O schaffen. Über Android 4.3 ist nicht sonderlich viel bekannt, lediglich ein paar Dienste und Verbesserungen „unter der Haube“ konnten bisher ausgemacht werden, wobei es nicht zwingend eines Android-Updates bedarf, um diese einzuführen. Daher bleiben wir besser noch skeptisch, was eine neue Android-Version angeht, obwohl ein Update für Bugfixes und eine erneute Beschleunigung des Systems angebracht wäre.

Google Play Games: Das Game-Center für Android

google-play-games
Die Vorstellung von Google Play Games ist so gut wie sicher (Screenshot: AndroidPolice)

Das Android-Pendant zum „Game Center“ für iOS ist im Anmarsch. Gaming-Fans können sich freuen, denn Android erhält wohl noch in dieser Woche eine soziale Spieleplattform, wie es sie auf Windows Phone und iOS bereits gibt. Die versierten Kollegen von AndroidPolice haben eine aktuelle Version des Play Stores zerlegt und konnten darin konkrete Hinweise auf  Achievements, Matchmaking-Services und sogar cloud-basiertem Speichern von Spielständen entdecken. Das Spiele-Portal soll zudem In-Game-Chat, Leaderboards und eine Verknüpfung zu Google+ erhalten. Da das Google I/O-Programm allerhand Punkte zu Gaming enthält, können wir stark davon ausgehen, dass der Dienst am Mittwoch gelauncht oder zumindest vorgestellt wird.

Synchronisation von App-Daten über die Cloud

android-google-play-services

Ein weiterer interessanter und praktischer Dienst, der am kommenden Mittwoch im Zuge der Google I/O-Keynote präsentiert werden könnte, ist ein erweiterter Sync von App-Daten. Mit einem Update der Google Play Services wird Google es wohl bald ermöglichen, dass Nutzer ihre App-Einstellungen über die Cloud synchronisieren können. Die italienische Website HDBlog.it kann sich brüsten, dieses Feature in einer aktuellen Play-Store-APK gefunden zu haben. Die Kollegen von Androidnext haben sich diese ebenso besorgt und installiert. In der Software zeigt sich im Menü der Punkt „App-Daten synchronisieren“, bei dem noch nicht vollständig sicher ist, in welchem Umfang Daten gesynct werden – es wird derzeit darauf spekuliert, dass diese Funktion entweder bestimmte Einstellungen wie abonnierte Feeds und weitere Voreinstellungen des Nutzers übernimmt oder nur Daten von Apps, die vom Entwickler für diese Funktion angepasst wurden.

Chrome und Chrome OS bald mit Google Now – Annäherung an Android

google-chrome-android
Keine Verschmelzung, eher eine Annäherung – Android und Chrome OS (Bild: Paul Wilcox)

Chrome und das cloudbasierte Betriebssystem Googles, Chrome OS, dürften in der dreistündigen Keynote einiges an Beachtung finden. Erste Anzeichen dafür, dass Google den digitalen Assistenen Google Now auf Desktops bringt sind zu erkennen. Zudem könnten bald entweder Android-Apps auf Chrome laufen oder aber Chrome-Anwendungen auf der Android-Plattform. Hier scheint derzeit letzteres realistischer zu sein, da Google bei Chrome OS-Apps auf sogenannte „Packaged Apps“ setzt, die auf HTML, CSS und Javascript basieren und praktischer Weise auch offline laufen. Wie wir wissen, ist Chrome mittlerweile auch auf Android-Geräten der Standard-Browser. Diese Knotenpunkt dürfte es ermöglichen, dass wir diese Anwendungen bald auch auf Androiden ausführen können. Hierfür könnte Google auch die neue Rendering Engine „Blink“ einsetzen, die jüngst vorgestellt wurde.

Neue Nexus-Modelle und ein X-Phone?

Pichai deutete an, dass es wohl keine neue Hardware auf der Google I/O zu sehen geben dürfte. Das wäre angesichts der Tatsache, dass Entwickler bisher eine Handvoll neuer „Spielsachen“ zum Entwickeln und Ausprobieren mit nach Hause nehmen durften, recht überraschend. Ungeachtet der Aussage des Android-Chefs könnte man dennoch spekulieren, dass Google mindestens ein neues Produkt zeigt oder zumindest ein Hardware-Updgrade präsentiert – wie etwa ein neues Nexus 7, von dem wir erst kürzlich vermeintliche Spezifikationen lesen konnten. Außerdem wird gemunkelt, dass eine  weitere Version des Nexus 4 mit 32 Gigabyte und womöglich sogar LTE präsentiert werde. Dies ist durchaus möglich. Tendenziell würde ich aber eher auf ein weißes Modell tippen, das exklusiv für die Entwickler produziert wurde. Ein Nexus 5 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit erst im Spätherbst vorgestellt werden – dies entspricht zumindest dem bisherigen Turnus Googles.

Ein mehr als interessantes, neues Produkt, das wir möglicherweise zu sehen bekommen, wäre das sagenumwobene Motorola X-Phone, das erst vor wenigen Tagen als XT1058 ‘XFON’ bei der US-amerikanischen Zulassungsbehörde FCC gesichtet wurde. Ob es tatsächlich im Laufe der Google I/O präsentiert wird, ist indes mehr als fraglich.

UPDATE: Aktuellen Gerüchten zufolge könnte Google auf der I/O ein Samsung Galaxy S4 „Google Edition“ präsentieren. Vom Design und den technischen Daten soll es mit dem bereits erhältlichen Modell identisch sein. Statt auf Touchwiz soll allerdings auf Stock-Android gesetzt werden.

Und sonst noch?

Es gibt noch eine Menge weiterer Dinge, die Google in der dreistündigen Keynote unterbringen könnte. Allerdings gibt es dazu noch weniger Hinweise. Hardwaretechnisch wären da ein Android-Notebook, ein Nexus 11 Tablet, das von Samsung gefertigt werden könnte. Darüber hinaus hätten wir noch die Smartwatch, an der Googles Android-Team werkeln soll. Und was ist eigentlich aus dem Mediaplayer Nexus Q geworden – ob wir wohl eine neue, verbesserte Version der Sonos-Alternative sehen werden?

Außer diversen Gerüchten zur Hardware gibt es auch noch weitere Spekulationen zu Android-@Home, der Heimautomation und Google TV. All diese Elemente könnten, müssen aber nicht unbedingt ein Bestandteil der Google I/O werden, wobei Neuerungen zum „Google TV“ zeitlich gut passen würden. Schließlich gibt es aus der Apple-Ecke immer wieder neue Gerüchte, die daraufhin deuten, dass noch im Laufe dieses Jahres selbst etwas Ähnliches vorstellen könnten. Was Google uns letzen Endes zeigen wird, werden wir sehr bald erfahren. Wir sind gespannt und werden euch auf dem Laufenden halten.

UPDATE: Gerüchten zufolge könnte Google heute Abend auch einen eigenen Musik-Streaming-Dienst vorstellen. Mehr dazu hier:

Hier geht es zum Google-I/O-Livestream

Weiterführende Links

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
2 Antworten
  1. von 0rda am 15.05.2013 (16:30Uhr)

    New maps feature leaked: http://d.pr/i/E2KD
    ???

    Antworten Teilen
  2. von Tom am 16.05.2013 (17:55Uhr)

    Gabs doch keine Smartwatch :(

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Veranstaltungen und Events
Google Chromecast, Nexus 7, Android 4.3 und Play Games [TechnikLOAD 129]
Google Chromecast, Nexus 7, Android 4.3 und Play Games [TechnikLOAD 129]

Google bringt den HDMI-Dongle und Apple-AirPlay-Konkurrenten Chromecast, mit dem man Inhalte in 1080p auf den Fernseher streamen kann. Vorgestellt haben sie auch das neue 7'-Tablet Nexus 7, Android... » weiterlesen

Android 4.3 geleakt – Neuerungen der Beta-Version im Überblick
Android 4.3 geleakt – Neuerungen der Beta-Version im Überblick

Android 4.3 ist zwar noch nicht offiziell von Google vorgestellt worden, dennoch ist es dank eines Leaks schon für das Samsung Galaxy S4 verfügbar – zumindest in einer Beta-Version.... » weiterlesen

Android 4.3 durch Developer-Website bestätigt [Google I/O]
Android 4.3 durch Developer-Website bestätigt [Google I/O]

In weniger als einer Stunde startet die Keynote des Entwickler-Events Google I/O, da zeigt sich kurz vor Beginn die nächste Android-Version in Googles Entwickler-Blog. Allerdings ist es nicht... » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 36 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen