Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Entwicklung & Design

Python direkt im Browser ausführen: Trinket lässt dich geile, kleine Sachen bauen

    Python direkt im Browser ausführen: Trinket lässt dich geile, kleine Sachen bauen

Trinket. (Grafik: Instacod.es)

Trinket versteht sich als Lernhilfe für angehende Coder. Über das Web-Interface der Seite könnt ihr Python- und HTML-Code im Browser erstellen und direkt darüber ausgeben. Aber auch Drag-and-Drop-Programierung nach Vorbild von Scratch ist damit möglich.

Trinket erlaubt die Erstellung und die Ausführung von Python-Code direkt im Browser. (Screenshot: Trinket)
Trinket erlaubt die Erstellung und die Ausführung von Python-Code direkt im Browser. (Screenshot: Trinket)

Trinket: Geniale Lernhilfe führt Python und mehr direkt im Browser aus

Die Einstiegshürde, um eine Programmiersprache zu erlernen, mag heutzutage geringer denn je sein. Dennoch schreckt es den einen oder anderen Interessierten ab, sich erst die notwendige Software installieren zu müssen. Um genau diese Hürde zu verringern, gibt es Trinket. Die Website richtet sich primär an Lehrer, die es mit dem Tool einfacher haben sollen, ihre Schüler an das Thema heranzuführen. Dabei könnte Trinket auch für anderen Menschen interessant sein.

Im Grunde handelt es sich dabei um eine einfache Entwicklungsumgebung für den Browser. Eure geschriebenen Programme könnt ihr dort direkt ausführen. Derzeit unterstützt Trinket vor allem Python und HTML. Um es absoluten Anfängern noch einfacher zu machen, besteht auch die Möglichkeit Programme per Drag-and-Drop aus Blöcken zusammenzuklicken. Das Ganze erinnert an die erziehungsorientierte Programmiersprache Scratch. Das Schöne an dem Ansatz von Trinket: Per Button-Klick könnt ihr euch den fertigen Python-Code anzeigen lassen, den ihr zuvor aus den Blöcken gebastelt habt.

Mit Trinket erstellte Programme lassen sich in jede Website einbinden

Eure in Trinket erstellten Programme könnt direkt aus dem Editor heraus auf verschiedenen sozialen Netzwerken oder per E-Mail mit anderen teilen. Darüber hinaus besteht aber auch die Möglichkeit, sie in Webseiten oder Blog-Beiträge einzubinden. Damit könntet ihr die Website als Grundlage für eigene Online-Kurse nutzen.

Ihr könntet mit Trinket aber auch auf einfache Art und Weise kleine Programme schreiben, die ihr selbst gelegentlich gerne nutzen würdet. Einen modernen Browser vorausgesetzt, könnt ihr auf die auch von eurem Smartphone aus zugreifen. Ihr seht: Trinket lässt sich auf verschiedene Arten und Weisen nutzen. Was ihr daraus macht, bleibt euch überlassen.

via www.wired.com

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Webdesign

2 Reaktionen
snowman
snowman

Bezahl-Abo-Pflicht nur um Python 3 nutzen zu können?
Guter Abzock-Versuch, da erst nach 5 Minuten erkannt.
...und Tschüss

Antworten
sme
sme

Trinket scheint ganz nett zu sein, lohnt sich auf jeden Fall zu bookmarken.

Ich frag mich aber, warum man das Wort 'geil' in diesem Zusammenhang in der Ueberschrift nutzen muss? Geht es jetzt richtig Bild Niveau?

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen