t3n News Software

Schon wieder ein Easteregg: StreetView zeigt Dr. Whos Raum-Zeit-Maschine TARDIS

Schon wieder ein Easteregg: StreetView zeigt Dr. Whos Raum-Zeit-Maschine TARDIS

Dass nicht selten berühmte Orte auf der Welt mit dem ein oder anderen Easteregg aufschließt, ist nicht neu. Jetzt hat sich ein Weiteres Schmankerl in die Reihe der beliebten Features gestellt: Die Raum-Zeit-Maschine TARDIS aus der Sci-Fi-Serie „Doctor Who“.

Schon wieder ein Easteregg: StreetView zeigt Dr. Whos Raum-Zeit-Maschine TARDIS

Die begehbare TARDIS als Easteregg in Google-StreetView

Und wieder ist eines der beliebten Eastereggs in StreetView gefunden worden: Dieses Mal hat ein findiger Nutzer die TARDIS-Telefonzelle aus der Sci-Fi-Erfolgsserie „Doctor Who“, 1963 von der BBC produziert, entdeckt. TARDIS ist eine fiktive Raum-Zeit-Maschine, die von außen zwar klein aussieht, im Inneren allerdings ihre wahre Größe zeigt. Das StreetView-Team hat die TARDIS im Londoner Earls Court entdeckt und es sich nicht nehmen lassen, das Innere nachzubauen. Um die Raum-Zeit-Maschine zu betreten, müsst ihr einfach diesem Link folgen und auf den Doppelfeil, der auf die blaue Polizei-Zelle zeigt, klicken. Wie man auf dem GoogleWatchBlog festgestellt hat, wird der Wegweiser im Easteregg allerdings nur Nutzern der klassischen Maps-Version angezeigt. Wer den Pfeil also nicht sieht, muss über diesen Link direkt einsteigen.

Im Google Easteregg: Das Äußere der TARDIS. (Quelle: StreetView)
Im Google-Easteregg: Das Äußere der TARDIS. (Screenshot: StreetView)

Wer sich dann schlussendlich in der geheimen Kommandozentrale befindet, kann sich darin ein wenig umsehen. Im Zentrum steht das Cockpit mit den Instrumenten für eine Raum-Zeit-Reise. Die kann man wiederrum anpeilen und sie umkreisen – ein Blick auf die Hebel, Knöpfe und Schalter wird somit möglich. Außerdem ist es möglich, über einen zweiten Stock die Kommandobrücke auch von oben zu begutachten. Alles in allem ein schickes Easteregg, dass allerdings mit keinen weiteren detailreichen Erweiterungen punktet. Türen und Gänge bleiben, bis auf den Ausgang, verschlossen.

Im Google Easteregg: Das Innere der TARDIS. (Quelle: StreetView)
Im Google Easteregg: Das Innere der TARDIS. (Screenshot: StreetView)

Google macht in letzter Zeit oft mit neuen Eastereggs und StreetView-Projekten von sich reden. So hat das Unternehmen nicht zuletzt auch das Innere des Eiffelturms digitalisiert, die berühmte Straße „Diagon Alley“ aus Harry Potter nachgebaut und auch im Chromecast-Stick sowie auf YouTube kleine Ehrungen des Douglas-Adams-Roman „Per Anhalter durch die Galaxis“ versteckt. Es bleibt immer wieder spannend, was sich die Google-Entwickler für kleine Schätze einfallen lassen und was wir auch in den kommenden Jahren an Überraschungen erleben werden.

Weiterführende Links zum Thema „Google-Easteregg“

Hänge dich jetzt an unsere Facebook-Seite und sichere dir deinen #Wissensvorsprung!
t3n gefällt mir!
Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Street View
Wale, Robben und Wracks: Google Street View erweitert Angebot um  viele neue Unterwasserszenarios
Wale, Robben und Wracks: Google Street View erweitert Angebot um viele neue Unterwasserszenarios

Rund 40 neue Locations hat ein Update Google Street View beschert. Dieses Mal geht es unter die Oberfläche der Ozeane und auf einsame Inseln. Wir zeigen euch einige der paradisischen, neuen Locations. » weiterlesen

Trail View: Google bringt Street View zum Mount Everest
Trail View: Google bringt Street View zum Mount Everest

Per Street View könnt ihr euch jetzt am Fuß des Mount Everests umschauen. Wer möchte, kann sogar einige nahegelegene Gebäude erkunden. » weiterlesen

Sounds of Street View: Amplifon schickt dich auf virtuelle Städtereise mit Geräuschen
Sounds of Street View: Amplifon schickt dich auf virtuelle Städtereise mit Geräuschen

Wer gerne mit Google Street View neue Orte entdeckt, sollte sich einmal das Projekt der britischen Klangfirma Amplifon näher anschauen. Sounds of Street View bringt einen Klangteppich in die … » weiterlesen

Alle Hefte Jetzt abonnieren – für nur 35 €

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen