Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Software

Windows 10: Neues Betriebssystem wird am 21. Januar vorgestellt

    Windows 10: Neues Betriebssystem wird am 21. Januar vorgestellt

Windows 10. (Grafik: Microsoft)

Am 21. Januar 2015 wird Microsoft offiziell Windows 10 vorstellen. Wir verraten euch, wie ihr die Vorstellung live im Web verfolgen könnt.

Windows 10: Microsoft bringt das Startmenü zurück und kombiniert es mit den Kacheln der Modern-UI-Oberfläche. (Screenshot: Microsoft)
Windows 10: Microsoft wird das neue Betriebssystem am 21. Januar 2015 vorstellen. (Screenshot: Microsoft)

Windows 10: Microsoft stellt neues Betriebssystem vor

Am 21. Januar 2015 ist es so weit: Microsoft wird auf einer Veranstaltung offiziell ihr neues Betriebssystem Windows 10 vorstellen. Das Ganze wird um 18 Uhr Mitteleuropäischer Zeit stattfinden. Als Sprecher wurden Terry Myerson, Joe Belfiore, Phil Spencer sowie der Microsoft-CEO Satya Nadella angekündigt.

Wer keine Einladung zu dem Presse-Event erhalten hat, kann sich die Veranstaltung auch live im Web auf der Windows-10-Briefing-Seite anschauen. Nach der Vorstellung sollt ihr dort auch eine Aufnahme des Events finden. Es ist zu erwarten, dass wir neben Neuigkeiten zum Desktop-Betriebssystem auch Informationen über Micosofts neuen Spartan-Browser und Windows Phone erhalten werden.

Back to the roots: Windows 10 bringt Start-Menü zurück

Mit Windows 10 macht Microsoft einige Entwicklungen rückgängig, die mit der letzten Version des Betriebssystems eingeführt wurde. Desktop-Nutzer bekommen damit beispielsweise ihre geliebte Start-Leiste samt Start-Menü zurück. Windows 8 hatte mit dem fehlen dieser UI-Komponenten und der Fokussierung auf die Modern-UI getaufte Touch-Oberfläche für viel Kritik gesorgt.

Neben dem überarbeiteten Nutzerinterface soll Windows 10 unter anderem auch den von Windows Phone bekannten Sprachassistenten Cortana enthalten. Darüber hinaus soll Microsoft an einem völlig neuen Browser unter dem Codenamen Spartan arbeiten. Wir dürfen gespannt sein, welche anderen Überraschungen der Softwarekonzern am 21. Januar noch für uns bereithält.

Windows 10 Preview

Windows 10: Microsoft bringt das Startmenü zurück und kombiniert es mit den Kacheln der Modern-UI-Oberfläche. (Screenshot: Microsoft)
Windows 10: Microsoft bringt das Startmenü zurück und kombiniert es mit den Kacheln der Modern-UI-Oberfläche. (Screenshot: Microsoft)

1 von 6

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2014/10/microsoft_windows_10-595x335.jpg

2 von 6

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2014/10/microsoft_windows_10_screenshot_5-595x334.jpg

3 von 6

via stadt-bremerhaven.de

Finde einen Job, den du liebst zum Thema SEA

5 Reaktionen
Franz
Franz

Vollkommen recht Bastey. Windows 8 ist super, möchte nie mehr mit W 7 tauschen. Aber vielleicht ist W 8 nur für intelligente Menschen!!

Antworten

Bill
Bill

Cortana? Ist das nicht diese "Lauschware" die praktischerweise Sprache in Text verwandelt und somit besonders schnell uploaden kann?!

Antworten

nazeK
nazeK

Ach Frank, halt die Fresse. Windows 8 ist, wenn man es richtig einsetzt und sich darauf einlässt, ein toles OS.

Antworten

Frank
Frank

Ende Januar 2015 Release - Ende Januar 2016 einsatzbereit... so kann man schon einmal die Upgrades planen und diese Ende Januar 2017 umsetzen... bis dahin erfüllt Windows 7 (wenn es Windows sein muss) alle technischen und sicherheitsrelevanten Zwecke.

Antworten

Marvin
Marvin

Ähm nö tut es nicht der Windows 7 Support endet bald genauso wie der schon von Windows XP es getan hat

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen