Drücke die Tasten ◄ ► für weitere Artikel  

16 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

Googles Chrome-Browser gehört zu den beliebtesten Browsern auf dem Markt. Das hat viele Gründe – neben der recht schnellen Arbeitsweise gibt es eine nahezu unüberschaubare Flut an Erweiterungen, die den Funktionsumfang des Browsers erweitern und ihn so zu einem noch mächtigeren Werkzeug verwandelt. Hier eine Auswahl von 16 praktischen Erweiterungen mit unterschiedlichsten Funktionen – ein bunter Gemischtwarenladen wartet auf euch.

16 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

1. Black Menu – Chrome-Erweiterung  bringt alle Google-Dienste an einen Platz

chrome-erweiterung-black-menu
Chrome-Erweiterung Black Menu – nahezu alle Google-Dienste griffbereit.

Schnell eine App im Play Store suchen, einen Ort auf Maps finden, oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste. Die Extension liefert Shortcuts zu nahezu allen Google Diensten, inklusive Suchfunktion. Selbst Shortcuts zum Starten von Hangouts oder zum Verwalten der Android-Devices via Google Play sind vorhanden. Mehr zu Black Menu.

2. One Tab

one-tab-chrome-erweiterung
(Bild: Google)

Ihr habt zu viele Tabs auf einmal geöffnet und merkt, dass unübersichtlich wird und der mehr Ressourcen zieht, als er eigentlich sollte? One Tab kann hier Abhilfe schaffen, denn dieses Plugin schließt alle Tabs, sichert die Links aller geöffneten und zeigt sie in einem Tab sauber aufgelistet an. Nach Angaben der Entwickler soll man bei Nutzung dieses Tools so eine Speicherreduktion von 95 Prozent erreichen können. Mehr über One Tab.

OneTab
OneTab
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

3. Click&Clean

ClickandClean-2
(Bild: Google)

Für eine praktische „Grundreinigung“  des Browsers ist die Chrome-App Click&Clean. Der Chrome-Browser, wie jeder andere auch, sofern nicht deaktiviert, sammelt im Laufe der Zeit eine Menge Daten wie Cookies, die komplette Surf-Historie, Passwörter und andererlei persönlicher Daten. Zudem werden Websites im Cache gespeichert, was zum Teil dazu führt, dass sie gelegentlich nicht korrekt angezeigt werden. Um diese Daten und mehr zu löschen, ist Click&Clean eine praktische Lösung. Das Tool ist allerdings sehr umfangreich und kann manche mit seinen Features förmlich erschlagen eine aufs Wesentliche reduzierte Alternative ist das Plugin „Clear Cache“.

Click&Clean
Click&Clean
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
Clear Cache
Clear Cache
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

4. TransOver

TransOver-chrome
(Bild: Google)

Bei TransOver handelt es sich um ein simples Tool mit praktischem Nutzen. Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, hilft das Plugin dabei, Texte zu übersetzen. Dabei wird nur der gewählte Textausschnitt in eine gewünschte Sprache übertragen. Zwar kann das Chrome mittlerweile auch von Haus aus, das integrierte Feature funktioniert aber nicht immer zuverlässig, sodass ein solche „Fallback“-Lösung nicht verkehrt ist.

TransOver
TransOver
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

5. Send from Gmail

sendfromgmail-chrome
(Bild: Google)

Schnell einen Link zu einer Website versenden? Also Link kopieren, Gmail oder einen anderen Mail-Client öffnen, neue Email anlegen, Link einfügen und so weiter. Dank des Plugins Send from Gmail funktioniert das Ganz mit nur einem Klick. Das Plugin funktioniert zuverlässig und spart eine Menge Zeit.

6. goo.gl URL shortener

googl.url-shortenerjpg
(Bild: Google)

Praktische Erweiterung zum Kürzen von URLs. Das Tool kann aber mehr, denn der goo.gl-URL-Shortener nutzt Googles eigenen Verkürzungsdienst und ist dazu in der Lage die Links zu tracken und deren Verbreitung zu analysieren. Das Tool kann außerdem aus jedem Link einen QR-Code erstellen. Nachteil: Im Unterschied zum Linkshortener is.gd muss der Nutzer einen Klick mehr machen, um den Link zu verkürzen und im Zwischenspeicher zur sofortigen Nutzung bereit zu haben. Manche Nutzer dürfte das stören.

Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

7. Evernote Clearly

evernote-Clearly
(Bild: Google)

Mithilfe von Evernote Clearly lassen sich Artikel mit einem Klick aufs das Mindeste reduzieren und störende Elemente einer Website eliminieren. Der Leser kann sich so besser auf den Text konzentrieren. Außerdem können Websites mit einem Klick in der angezeigten Seitenleiste in Evernote zum späteren Lesen gespeichert werden. Überdies lassen sich Textelemente markieren und mehr. Das Plugin ist auch für Firefox verfügbar. Mehr zu Evernote Clearly gibt es hier.

Clearly
Clearly
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

8. Text

chrome-text
(Bild: Google)

Text ist ein simpler Text-Editor für Chrome und selbstredend Chrome OS. Man kann mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet haben, verfügt über Syntax-Highlighting und synchronisiert seine Daten mit Google Drive. Wer auf der Suche nach einem Text-Editor mit Mardown-Support ist, sollte sich Textdown näher ansehen.

Text
Text
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
Die App wurde nicht im Store gefunden. :-( #wpappbox

9. Google Keep

google-keep
(Bild: Google)

Googles minimalistische Notizen-App darf in der Übersicht praktischer Chrome-Apps nicht fehlen. Mittels der App, die es auch für Android gibt (ausnahmsweise bleibt iOS derzeit außen vor), kann Notizen als Text festhalten sowie Aufgabenlisten und Bilder hinzufügen. Für schnelle Notizen und To-Do-Listen ist das Tool durchaus praktikabel. Wer einen größeren Funktionsumfang benötigt, muss aber wohl zu Evernote greifen. Mehr zu Google Keep.

Google Keep
Google Keep
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

10. Page Monitor

chrome-page-monitor
(Bild: Google)

Manche Seiten besucht man täglich, weil dort jeden Tag etwas neues zu sehen ist – beispielsweise Nachrichten-Kanäle oder Soziale Netzwerke – andere Websites besitzen zwar eine gewisse Relevanz, man surft sie aber nicht regelmäßig an, möchte aber nicht verpassen, wenn dort etwas Neues geschieht. Hier kommt Page Monitor ins Spiel,denn das praktische Tool zeigt dem Nutzer an, wenn es ein neuer Blogbeitrag auf seiner Lieblingsseite oder ein neues Produkt auf Google Play oder im Apple-Refurbished-Store oder wo auch immer hinzugefügt wurde.

Page Monitor
Page Monitor
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

11. Awesome Screenshot

awesome-screenshot
(Screenshot: t3n)

Awesome Screenhot kann als minimalistische Alternative zu Skitch verstanden werden. Mit dem Plugin, das es auch für Firefox und Safari gibt, lassen sich im Handumdrehen Screenshots erstellen und direkt mit Annotationen versehen. Auch das Teilen der Resultate über soziale Kanäle, Mail oder per Link ist möglich.

12. WhatFont?

whatfont
(Bild: Google)

Feines Tool für Webdesigner: WhatFont? zeigt euch an, welche Schriften auf einer Webseite genutzt werden. Das Plugin zeigt aber nicht nur die Fonts selbst an, sondern auch erweiterete Infos wie „font-weight“, „font-style“, „font-size“ und „line-height“.

WhatFont
WhatFont
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

13. ColorZilla

colorzilla
(Bild: Google)

Mit dem Plugin ColorZilla kann herausgefunden werden, welche Farben auf einer Webseite genutzt werden. Mit einer digitalen Pipette fährt man über den entsprechenden Farbton, schon wird angezeigt, welcher HTML-Code sich hinter dem Ton verbirgt. Außerdem lassen sich Farbverläufe erstellen und vorlagenfrei Farben aus einer Farbpalette auswählen.

ColorZilla
ColorZilla
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

14. SEO for Chrome

seo-for-chrome
(Bild: Google)

Auch für die Hobby-SEOs gibt es feines Chrome-Plugin. „SEO for Chrome“ zeigt in einer umfangreichern Übersicht diverse Faktoren einer Website an – neben dem Pagerank auch die Anzahl der indexierten Seiten, die Zahl der Backlinks aus verschiedenen Diensten wie Alexa und Co. sowie weitere Werte wie Trafficrank und dergleichen. Außerdem kann das Plugin „Nofollow“-Links anzeigen.

SEO for Chrome
SEO for Chrome
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

15. Responsive Inspektor

Responsive-Inspector-chrome
(Bild: Google)

Noch etwas für Webentwickler: Der Responsive Inspector verspricht, die Arbeit mit Media Queries zum Kinderspiel zu machen. So zeigt das Tool, welche Media Queries im Dokument vorhanden sind, es kann den Browser auf die Einstellungen der jeweiligen Media Query bringen und die genaue Position der Query im Stylesheet anzeigen. Darüber hinaus erstellt das Plugin einen Screenshot der kompletten Seite in der jeweiligen Media-Query.

16. HTTPS Everywhere

https-everywhere-chrome
(Bild: EFF)

 

Das Plugin HTTPS Everywhere, das die Electronic Frontier Foundation mit dem Tor Project entwickelt hat, überprüft automatisch, ob es möglich ist, eine Website mit SSL-Verbindung aufzubauen. Ist das der Fall, wird der Nutzer automatisch auf die entsprechende verschlüsselte Seite umgeleitet. Zudem checkt die Extension, ob die SSL-Seite den gleichen Inhalt anzeigt wie die unverschlüsselte Verbindung. Das Plugin ist sowohl für Chrome als auch für Mozillas Firefox verfügbar.

Das ist nur ein grober Überblick über praktische Chrome-Erweiterungen, die im Chrome Webstore angeboten werden und die wir als hilfreich oder praktisch erachten. Falls ihr weitere, großartige Chrome-Extensions oder Apps habt, auf die ihr absolut nicht verzichten könnt, teilt sie uns in den Kommentaren mit.

Weiterführende Links

458 Shares bis jetzt – Dankeschön!

Bewerten
VN:F [1.9.22_1171]
16 Antworten
  1. von Alexander Geilhaupt am 16.06.2013 (14:28Uhr)

    Das wohl wichtigste Plugin, Adblock plus, habt Ihr verdrängt?

  2. von Andreas Floemer am 16.06.2013 (14:29Uhr)

    @Alexander: Verdrängt? Keineswegs, ich ging davon aus, dass es eh schon jeder installiert hat. ;-) Liege vmtl auch nicht ganz falsch damit.

  3. von Dennis am 16.06.2013 (15:15Uhr)

    danke für die Liste, paar kannte ich schon. gibt eh viel zu viel apps um da wirklich gute zu finden.

  4. von cephei am 16.06.2013 (19:24Uhr)

    @Alexander
    t3n finanziert sich durch Werbung. Wieso sollten sie ihren leser dazu raten die Werbung auszublenden!? lol

  5. von Leo am 16.06.2013 (22:00Uhr)

    Tolle Liste thx

  6. von Carl Topolev am 17.06.2013 (01:44Uhr)

    Wie wäres mit Ghostery? Damit kann man die überaus lästigen Einbindungen von Facbook, Twitter usw vermeiden.

  7. von cephei am 17.06.2013 (07:20Uhr)

    Adblock Plus ist mit das wichtigste. Man kann ja t3n in die Ausnahmeliste nehmen oder t3n macht es so, das es nicht gefiltert wird. Den Adblock Plus hat eine Option, das nicht aufdrängliche Werbung durchgelassen wird. Ist glaub sofar Standardäßig aktiv.

  8. von Oink am 17.06.2013 (07:25Uhr)

    Ups, irgendwie hats deinen Nick unter Namen reinkopiert, sorry cephei :)
    Wollte eigtl @cephei schreiben. Bitte t3n korrigieren. Danke.

  9. von p3k am 18.06.2013 (10:33Uhr)

    Also der »unbekannte Entwickler« hat sich ja mächtig ins Zeug gelegt… Überlege, ob ich in Zukunft t3n-Artikel mit »unbekannte Quelle« verlinke.

  10. von Andreas Floemer am 18.06.2013 (10:35Uhr)

    @p3k: Der Fehler ist bekannt und wird zeitnah gefixt. Scheint ein Problem mit der WP-Appbox zu sein.

  11. von Asokan_von_linkbird am 18.06.2013 (15:05Uhr)

    Sehr coole Zusammenstellung. Hab mir ein, zwei Apps installiert! ;)

  12. von Malsomalso am 03.07.2013 (10:26Uhr)

    Hallo und danke!

    Click&Clean habe ich gleich installiert -> gefällt mir gut.

    Ich selbst verwende außerdem noch:

    Proxtube, ein Programm zum umgehen der lästigen GEMA Sperren auf Youtube. Damit kann man zB.: amerikanische Videos schauen die für deutsche Nutzer gesperrt sind;

    Foxydeal, eine Toolbar die automatisch Preise vergleicht und den besten Preis im Internet für ein Produkt herauspickt, das man gerade ansieht ( die Toolbar war bei Proxtube dabei, bin eher zufällig darauf gestoßen und möchte sie seither nicht mehr missen). Mein Geldbeutel freut sich;

    LG Manu

  13. von WP Stacker link collection: August with… am 20.08.2013 (12:31Uhr)

    […] 16 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser: Schnell eine App im Play Store suchen, einen Ort auf Google Maps finden, oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste. Die Extension liefert Shortcuts zu nahezu allen Google Diensten, inklusive Suchfunktion. – by Andreas Floemer – Tags: wordpress – http://t3n.de/news/16-praktische-erweiterungen-471219/ […]

  14. von wordpress relevant links: 20 08 2013 wit… am 20.08.2013 (12:41Uhr)

    […] 16 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser: Schnell eine App im Play Store suchen, einen Ort auf Google Maps finden, oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste. Die Extension liefert Shortcuts zu nahezu allen Google Diensten, inklusive Suchfunktion. – by Andreas Floemer – Tags: wordpress – http://t3n.de/news/16-praktische-erweiterungen-471219/ […]

  15. von 20-08-2013 my wordpress links | casinpiu am 20.08.2013 (12:42Uhr)

    […] 16 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser: Schnell eine App im Play Store suchen, einen Ort auf Google Maps finden, oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste. Die Extension liefert Shortcuts zu nahezu allen Google Diensten, inklusive Suchfunktion. – by Andreas Floemer – Tags: wordpress – http://t3n.de/news/16-praktische-erweiterungen-471219/ […]

Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Browser
Chrome: Google Now endlich auch auf dem Desktop
Chrome: Google Now endlich auch auf dem Desktop

Google Now gibt es jetzt auch für den Desktop. Zumindest, wenn ihr die Beta des Chrome-Browsers nutzt. » weiterlesen

Abhörfalle Google Chrome – So können Seitenbetreiber das Mikrofon austricksen
Abhörfalle Google Chrome – So können Seitenbetreiber das Mikrofon austricksen

Google Chrome lässt sich so manipulieren, dass fremde Webseitenbetreiber ihre Nutzer abhören können. Google ist das Sicherheitsleck seines Browsers schon länger bekannt, unternimmt jedoch nichts. » weiterlesen

Web-Apps auf dem Desktop: Chrome bringt den App-Launcher auf OS X
Web-Apps auf dem Desktop: Chrome bringt den App-Launcher auf OS X

Chrome bringt Web-Apps auf euren Mac-Desktop. Damit können die Chrome-Apps wie native OS-X-Programme in einem eigenen Fenster aus dem Dock heraus gestartet werden. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n 35 jetzt kostenfrei probelesen! Alle Inhalte des t3n Magazins Diesen Hinweis verbergen