Vorheriger Artikel Nächster Artikel

CES 2013 Preview: Diese Produkte könnten kommen

Anfang Januar findet mit der 2013 in Las Vegas eine der größten und wichtigsten Elektronikmessen des Jahres statt. Zwischen dem 08. und 11. Januar werden hier viele Hersteller allerhand neue Produkte präsentieren und damit das neue Technikjahr einläuten. Was sicher vorgestellt wird und werden könnte, haben wir für euch hier kompakt zusammengefasst.

CES 2013 Preview: Diese Produkte könnten kommen

CES 2013: Samsung will flexibles Smartphone-Display zeigen

Samsung wird auf der CES 2013 mitunter flexible HD-Displays präsentieren (Bild: Samsung)

Seit Monaten schon kursieren Gerüchte über die Vorstellung eines flexiblen Displays für Smartphones – auf der CES 2013 soll Samsung es nun tatsächlich der Weltöffentlichkeit präsentieren. Laut Cnet soll es sich bei diesem neuartigen Screen um ein 5.5 zoll großes HD-Display mit 1280 x 720 Pixeln und 267ppi handeln. Man könne es zwar nicht vollständig aufrollen, allerdings stark biegen. Bereits 2011 hat Samsung Prototypen solcher Screens gezeigt, jetzt scheint die Entwicklung so weit gediehen zu sein, dass wir 2013 wohl erste Phones mit einer solchen Technologie auf dem Markt finden können. Zudem wird mit der Vorstellung eines flexiblen 55 Zoll-TV-Displays gerechnet.

Was neue Smartphones und Tablets anbelangt, so müssen wir uns noch mindestens zum MWC 2013 im Februar gedulden. Zumindest deutet sich dies an, da von Samsung Deutschland niemand aus dem Bereich Mobile zugegen sein wird – bei Produkt-Neuvorstellungen ist üblicherweise mindestens ein Ansprechpartner aus verschiedenen Ländern vor Ort.

Sony neue Smartphones: Xperia Odin (Xperia Z) und Xperia Yuga (Xperia ZL) werden erwartet

Erste offizielle Bilder der neuen Sony Xperia-Modelle sind bereits auf der Sonymobile-Website entdeckt worden (Bilder: Sony)

Sony hat in 2012 eine Handvoll Smartphones veröffentlicht, die nahezu allesamt einen Dual-Core-Prozessoren an Bord hatten – auf Quad-Core hatte man bisher verzichtet. 2013 scheint sich dies zu ändern, wenn man diversen Leaks Glauben schenkt. So wird zum einen mit der Vorstellung des Xperia Yuga gerechnet, das mit einem 5 Zoll-Display und einer Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel aufwarten soll. Als Prozessor setzt Sony offenbar auf einen 1,5GHz schnellen Quad Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon S4 Pro), sowie 2 GB RAM. Rückseitig ist eine 13 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz verbaut.

Kürzlich sind Informationen über weitere Geräte geleakt, die andeuten, dass Sony 2013 quartalsweise Highend-Flaggschiffe auf den Markt bringen will. So scheinen das Yuga und das Odin, welches ebenso seit einiger Zeit in der Gerüchteküche kursiert, die Flaggschiffe zu werden.  Aber es ist auch mit einigen Mittelklassemodellen und einem 6-Zoll-Smartphone zu rechnen. Was Sony nun auf der CES 2013 genau präsentiert wird, ist noch etwas unklar, interessant wird es aber allemal.

Asus – Günstiges 7-Zoll-Tablet?

Um Asus herum ist die Gerühteküche derzeit etwas stiller geworden. Doch die Taiwaner haben auch erst im November ihr PadFone 2 zum Besten gegeben. Nichtsdestotrotz können wir davon ausgehen, dass es unter Umständen eine Reieh neuer Android-Tablets geben könnte. Eines von ihnen dürfte vielleicht ein spottbilliges 7-Zoll-Modell werden, das derzeit unter der Bezeichnung ME172V kursiert. Es wird gemunkelt, dass das Tablet mit 1280 x 720-Pixel-Display um die 100 US-Dollar kosten soll. Es kann sich bei diesem Leak auch um die 99 Dollar-Variante des Nexus 7 handeln, über die seit Monaten gemunkelt wird.

Acer Iconia Tab B1 – 7-Zoller für 150 Euro

Acer Iconia Tab B1 – 150-Euro-Tablet in der Pipeline

Bei Acer ist die Informationslage zumindest über ein Produkt etwas konkreter.  Das Iconia Tab B1 soll Quellen zufolge lediglich 150 Euro kosten und damit den derzeitigen Bestseller Nexus 7 vom Treppchen holen. Ob das mit der bislang bekannten Ausstattung gelingt, ist fraglich. Denn an Bord des Tablets befindet sich ein 7-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln, ein 1,2GHz Dual Core-Prozessor sowie eine PowerVR SGX 531 GPU. Als Speicher sollen 512MB RAM und 8GB Flashmemory an Bord sein. – Googles Nexus 7 verfügt bekanntlich über eine Quad-Core-Prozessor, höhere Displayauflösung und mehr Speicher. Nichtsdestotrotz ein interessanter Preis für ein Tablet mit Android 4.2 an Bord.

CES 2013: Vorstellung von Huawei Ascend D2 und Ascend W1 bestätigt

Wird sicher auf der CES 2013 vorgestellt: das Huawei Ascend W1 (Bild: Evleaks)

Der chinesische Hersteller Huawei wollte Anfang 2012 mit seinen Produkte auch in Europa so richtig durchstarten, ist aber leider nicht so richtig aus den Hufen gekommen. Anfang 2013 wird ein neues Produktportfolio erwartet. Zwei Modelle sind bereits vor der offiziellen Vorstellung auf der CES 2013 von Huaweis CEO Yu Chengdong bestätigt worden. Bei diesen Modellen handelt es sich um ein Windows-Phone 8-Gerät mit der Bezeichnung Huawei Ascend W1, sowie das Android-Phone Ascend D2. Das Ascend W1 wird das erste Windows Phone-Modell von den Chinesen sein. Es soll sich von der Ausstattung neben das HTC  8S und das Nokia 620 einreihen. Nach derzeitigem Kenntnisstand hat es einen 1,2GHz Dual-Core-Prozessor, 4GB Speicher, 512MB RAM und eine 5-Megapixel-Kamera an Bord.

Auch das Huawei Ascend D2 wird in Las Vegas präsentiert

Beim Ascend D2 sind die Spezifikationen im Highend-Bereich anzusiedeln. Wie das Sony-Flaggschiff sowie HTCs Butterfly hat es ein 5-Zoll großes Full-HD-Display mit 1080p und 2GB RAM verbaut. Als Prozessor setzt Huawei auf seinen hauseigenen Quad-Core-Prozessor K3V2 mit 1,5GHz. Rückseitig soll eine 13-Megapixal-Kamera verbaut sein, als Energielieferant wird ein 3.000 mAh starker Akku an Bord sein, heißt es.  Es soll 127 Gramm auf die Waage bringen und 140 × 71 × 9,9mm groß sein.

Polaroid IM1836: spiegellose Kamera mit Android

Eine spiegellose Polaroid-Kamera mit Android 4.x kommt sicher zur CES 2013

Android scheint nicht nur für Smartphones und Tablets äußerst interessant zu sein, auch für Kameras scheint es langsam aber sicher das Betriebssystem der Wahl zu werden. Erst vor wenigen Wochen hat Samsung seine Galaxy Camera mit Android Jelly Bean auf den Markt gebracht, nun ist Polaroid an der Reihe. Wie Polaroid-CEO Scott Hardy gegenüber Imaging Ressource bestätigte, wird der Hersteller auf der CES 2013 eine spiegellose Kamera mit austauschbaren Objektiven vorstellen. Es wird spekuliert, dass die Kamera mit einem 18-Megapixelsensor, 3,5 Zoll-Touch-Display und Android 4.x ausgestattet sein wird.

Bereits auf der CES 2012 hatte Polaroid die SC1630 präsentiert. Eine 16-Megapixel-Kamera, die auf Android basierte. Dieses Modell hat es bis heute nicht auf den Markt geschafft.

Und sonst noch?

Auf der CES 2013 tummeln sich selbstredend noch mehr als diese kleine Auswahl an Herstellern. Was von den anderen zu erwarten ist, lässt sich zum Teil vermuten. So könnte Intel beispielsweise erste Einblicke in die eigene Prozessorarchitektur für Tablets geben, die als Bay Trail-T bekannt ist. Erste Geräte mit diesem Chip werden aber wohl erst 2014 vorgestellt werden. Aber auch der Valleyview-T SoC – ein Konkurrent zu Nvidias Tegra 3 und Qualcomms Snapdragon S4 könnte auf dem Plan stehen.

Nvidia wird sicherlich auch etwas neues in petto haben. Hier spekuliert man, dass es erste Details zum Nachfolger des Tegra-3-Chips geben könnte. Wo wir gerade bei den Chipschmieden sind: Qualcomm wird bestimmt auch nicht die Füße stillhalten.

Was ist mit weiteren Hardwareherstellern? Von HTC wird es vermutlich erst in Barcelona auf dem Mobile World Congress neue Produkte zu sehen geben. Nokia hält sich ebenso zurück wie auch Microsoft, die in den Jahren zuvor für die Eröffnungs-Keynote verantwortlich waren. Dies Platz hat in diesem Jahr Panasonic für sich beansprucht.

Wir von t3n werden in diesem Jahr erstmals auch vor Ort sein und über Neuvorstellungen aus den Bereichen Smartphones, Tablets, Smart-TV sowie Mobile Computing berichten.

Weiterführende Links:

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
Keine Antwort
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema CES
CES 2014: Polaroid Cube – Action-Cam so groß wie ein Würfel
CES 2014: Polaroid Cube – Action-Cam so groß wie ein Würfel

Polaroid überrascht auf der CES 2014 mit einer außergewöhnlichen Action-Kamera. Die Kamera ist in Würfelform und mit einer Kantenlänge von 35 Millimetern kaum größer als ein echter Spielwürfel. » weiterlesen

CES 2014: Lenovo ThinkPad 8 – Das schönste Windows-Tablet der Messe
CES 2014: Lenovo ThinkPad 8 – Das schönste Windows-Tablet der Messe

Lenovo zeigt auf der CES 2014 eines der schönsten Windows-Tablets im Acht-Zoll-Formfaktor. Das Lenovo ThinkPad 8 kann dank Mini-USB-3.0 sogar an eine Docking-Station angeschlossen werden. » weiterlesen

CES 2014: Mobile Brennstoffzelle „Upp“ für Smartphones und Tablets ausprobiert
CES 2014: Mobile Brennstoffzelle „Upp“ für Smartphones und Tablets ausprobiert

Ein britisches Unternehmen zeigt auf der CES 2014 unter dem Namen „Upp“ eine marktreife Brennstoffzelle für die Hosentasche. Damit können Smartphones und Tablets bequem unterwegs und ohne … » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen