Vorheriger Artikel Nächster Artikel

20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

Googles Chrome-Browser hat auch wegen der vielen praktischen Erweiterungen einen so starken Höhenflug in den letzten Jahren erlebt. Wir haben 20 der besten Chrome-Erweiterungen für euch herausgesucht.

20 praktische Erweiterungen für den Chrome-Browser

Googles Chrome-Browser gehört zu den beliebtesten Browsern auf dem Markt. Das hat viele Gründe – neben der recht schnellen Arbeitsweise gibt es eine nahezu unüberschaubare Flut an Erweiterungen, die den Funktionsumfang des Browsers erweitern und ihn so zu einem noch mächtigeren Werkzeug verwandelt. Hier eine Auswahl von 20 praktischen Erweiterungen mit unterschiedlichsten Funktionen – ein bunter Gemischtwarenladen wartet auf euch.

1. Black Menu – Chrome-Erweiterung  bringt alle Google-Dienste an einen Platz

chrome-erweiterung-black-menu
Chrome-Erweiterung Black Menu – nahezu alle Google-Dienste griffbereit. (Screenshot: Google)

Schnell eine App im Play Store suchen, einen Ort auf Maps finden, oder einen Blick in Google News werfen? Mit Black Menu könnt ihr all dies und mehr direkt aus der Chrome-Leiste. Die Extension liefert Shortcuts zu nahezu allen Google Diensten, inklusive Suchfunktion. Selbst Shortcuts zum Starten von Hangouts oder zum Verwalten der Android-Devices via Google Play sind vorhanden. Mehr zu Black Menu.

2. Social Analytics

Chrome-Erweiterung: Social Analytics zeigt euch alle Shares, Tweets und Co. an. (Screenshot: t3n.de / Social Analytics)
Chrome-Erweiterung: Social Analytics zeigt euch alle Shares, Tweets und Co. an. (Screenshot: t3n.de / Social Analytics)

Mit Social Analytics verschafft ihr euch einen schnellen Überblick darüber, wie oft ein Artikel auf den sozialen Kanälen geteilt wurde. Die praktische Erweiterung zeigt euch unter anderem die Anzahl an Shares, Likes und Kommentare auf Facebook an. Darüber hinaus werden auch Twitter, Google+, Pinterest, LinkedIn und andere Netzwerke unterstützt.

3. One Tab

one-tab-chrome-erweiterung
OneTab sorgt für Ordnung. (Bild: Google)

Ihr habt zu viele Tabs auf einmal geöffnet und merkt, dass unübersichtlich wird und der mehr Ressourcen zieht, als er eigentlich sollte? One Tab kann hier Abhilfe schaffen, denn dieses Plugin schließt alle Tabs, sichert die Links aller geöffneten und zeigt sie in einem Tab sauber aufgelistet an. Nach Angaben der Entwickler soll man bei Nutzung dieses Tools so eine Speicherreduktion von 95 Prozent erreichen können. Mehr über One Tab.

OneTab
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

4. MightyText

MightyText: Die Chrome-Erweiterung bringt die SMS und MMS von eurem Android-Smartphone auf den Desktop. (Screenshot: Google)
MightyText: Die Chrome-Erweiterung bringt die SMS und MMS von eurem Android-Smartphone auf den Desktop. (Screenshot: Google)

Eine der Funktionen auf die sich Apple-Nutzer bei OS X Yosemite mit am meisten freuen, ist die Möglichkeit SMS und MMS direkt auf dem Desktop zu empfangen und von dort aus beantworten zu können. Wer auf ein Android-Smartphone setzt und obendrein den Chrome-Browser auf seinem Desktop-Rechner verwendet, kann das mit MightyText schon heute machen. Dazu benötigt ihr neben der Chrome-Erweiterung auch die entsprechende App für Android. Mit MightyText könnt ihr nicht nur SMS am heimischen Desktop verfassen, sondern auch auf einfache Art und Weise ein Backup eurer Nachrichten anlegen.

5. Click&Clean

ClickandClean-2
Click&Clean räumt euren Browser auf. (Bild: Google)

Für eine praktische „Grundreinigung“  des Browsers ist die Chrome-App Click&Clean. Der Chrome-Browser, wie jeder andere auch, sofern nicht deaktiviert, sammelt im Laufe der Zeit eine Menge Daten wie Cookies, die komplette Surf-Historie, Passwörter und andererlei persönlicher Daten. Zudem werden Websites im Cache gespeichert, was zum Teil dazu führt, dass sie gelegentlich nicht korrekt angezeigt werden. Um diese Daten und mehr zu löschen, ist Click&Clean eine praktische Lösung. Das Tool ist allerdings sehr umfangreich und kann manche mit seinen Features förmlich erschlagen eine aufs Wesentliche reduzierte Alternative ist das Plugin „Clear Cache“.

Click&Clean
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

6. Chrome Remote Desktop

Chrome Remote Desktop macht aus eurem Browser ein praktisches Fernwartungstool. (Screenshot: Google)
Chrome Remote Desktop macht aus eurem Browser ein praktisches Fernwartungstool. (Screenshot: Google)

Diese Chrome-Erweiterung erlaubt euch den Fernzugriff auf andere Rechner. Die Erweiterung läuft aus OS X, Windows Linux und Chromebooks und liefert somit eine extrem einfache Möglichkeit zur Fernwartung. Egal ob ihr auf dem Rechner eines Kollegen kurz ein paar Änderungen vornehmt oder euren Eltern bei einem Problem behilflich seit, der Chrome Remote Desktop ist ein einfaches Werkzeug, um genau das zu erreichen.

7. TransOver

TransOver-chrome
Eine Alternative zu der Übersetzung von Google. (Bild: Google)

Bei TransOver handelt es sich um ein simples Tool mit praktischem Nutzen. Wie auf dem Screenshot zu sehen ist, hilft das Plugin dabei, Texte zu übersetzen. Dabei wird nur der gewählte Textausschnitt in eine gewünschte Sprache übertragen. Zwar kann das Chrome mittlerweile auch von Haus aus, das integrierte Feature funktioniert aber nicht immer zuverlässig, sodass ein solche „Fallback“-Lösung nicht verkehrt ist.

TransOver
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos

8. Send from Gmail

sendfromgmail-chrome
(Bild: Google)

Schnell einen Link zu einer Website versenden? Also Link kopieren, Gmail oder einen anderen Mail-Client öffnen, neue Email anlegen, Link einfügen und so weiter. Dank des Plugins Send from Gmail funktioniert das Ganz mit nur einem Klick. Das Plugin funktioniert zuverlässig und spart eine Menge Zeit.

9. Panda

Panda zeigt euch aktuelle Informationen und inspirierende Designs an. (Screenshot: Panda)
Panda zeigt euch aktuelle Informationen und inspirierende Designs an. (Screenshot: Panda)

Wann immer ihr einen neuen Tab öffnet, zeigt euch Panda aktuelle Informationen von Hacker News, Growth Hackers, Product Hunt, Lobster oder Sidebar.io an. Daneben findet ihr zur Inspiration beliebte Arbeiten von Dribbble, Behance oder Awwards. Natürlich könnt ihr euch aber auch jederzeit eure Chrome-Apps anzeigen lassen.

10. Evernote Clearly

evernote-Clearly
Clearly macht das Lesen vieler Webseiten deutlich einfacher. (Bild: Google)

Mithilfe von Evernote Clearly lassen sich Artikel mit einem Klick aufs das Mindeste reduzieren und störende Elemente einer Website eliminieren. Der Leser kann sich so besser auf den Text konzentrieren. Außerdem können Websites mit einem Klick in der angezeigten Seitenleiste in Evernote zum späteren Lesen gespeichert werden. Überdies lassen sich Textelemente markieren und mehr. Das Plugin ist auch für Firefox verfügbar. Mehr zu Evernote Clearly gibt es hier.

Clearly
Download @
Chrome Web Store
Entwickler: Unbekannt
Preis: Kostenlos
NEU: Lass dir diesen Artikel vorlesen
Ein Service von t3n, in Kooperation mit Narando.

Vorheriger Artikel Zurück zur Startseite Nächster Artikel
21 Antworten
  1. von Alexander Geilhaupt am 16.06.2013 (14:28 Uhr)

    Das wohl wichtigste Plugin, Adblock plus, habt Ihr verdrängt?

    Antworten Teilen
  2. von Andreas Floemer am 16.06.2013 (14:29 Uhr)

    @Alexander: Verdrängt? Keineswegs, ich ging davon aus, dass es eh schon jeder installiert hat. ;-) Liege vmtl auch nicht ganz falsch damit.

    Antworten Teilen
  3. von Dennis am 16.06.2013 (15:15 Uhr)

    danke für die Liste, paar kannte ich schon. gibt eh viel zu viel apps um da wirklich gute zu finden.

    Antworten Teilen
  4. von cephei am 16.06.2013 (19:24 Uhr)

    @Alexander
    t3n finanziert sich durch Werbung. Wieso sollten sie ihren leser dazu raten die Werbung auszublenden!? lol

    Antworten Teilen
  5. von Leo am 16.06.2013 (22:00 Uhr)

    Tolle Liste thx

    Antworten Teilen
  6. von Carl Topolev am 17.06.2013 (01:44 Uhr)

    Wie wäres mit Ghostery? Damit kann man die überaus lästigen Einbindungen von Facbook, Twitter usw vermeiden.

    Antworten Teilen
  7. von cephei am 17.06.2013 (07:20 Uhr)

    Adblock Plus ist mit das wichtigste. Man kann ja t3n in die Ausnahmeliste nehmen oder t3n macht es so, das es nicht gefiltert wird. Den Adblock Plus hat eine Option, das nicht aufdrängliche Werbung durchgelassen wird. Ist glaub sofar Standardäßig aktiv.

    Antworten Teilen
  8. von Oink am 17.06.2013 (07:25 Uhr)

    Ups, irgendwie hats deinen Nick unter Namen reinkopiert, sorry cephei :)
    Wollte eigtl @cephei schreiben. Bitte t3n korrigieren. Danke.

    Antworten Teilen
  9. von p3k am 18.06.2013 (10:33 Uhr)

    Also der »unbekannte Entwickler« hat sich ja mächtig ins Zeug gelegt… Überlege, ob ich in Zukunft t3n-Artikel mit »unbekannte Quelle« verlinke.

    Antworten Teilen
  10. von Andreas Floemer am 18.06.2013 (10:35 Uhr)

    @p3k: Der Fehler ist bekannt und wird zeitnah gefixt. Scheint ein Problem mit der WP-Appbox zu sein.

    Antworten Teilen
  11. von Asokan_von_linkbird am 18.06.2013 (15:05 Uhr)

    Sehr coole Zusammenstellung. Hab mir ein, zwei Apps installiert! ;)

    Antworten Teilen
  12. von Malsomalso am 03.07.2013 (10:26 Uhr)

    Hallo und danke!

    Click&Clean habe ich gleich installiert -> gefällt mir gut.

    Ich selbst verwende außerdem noch:

    Proxtube, ein Programm zum umgehen der lästigen GEMA Sperren auf Youtube. Damit kann man zB.: amerikanische Videos schauen die für deutsche Nutzer gesperrt sind;

    Foxydeal, eine Toolbar die automatisch Preise vergleicht und den besten Preis im Internet für ein Produkt herauspickt, das man gerade ansieht ( die Toolbar war bei Proxtube dabei, bin eher zufällig darauf gestoßen und möchte sie seither nicht mehr missen). Mein Geldbeutel freut sich;

    LG Manu

    Antworten Teilen
    • von Torsten am 15.10.2014 (12:19 Uhr)

      Ich bin bei Foxydeal ein wenig vorsichtig - zumindest wenn es nach einigen Google-Treffern geht. Kann wer ausführlichere Infos liefern?

      Antworten Teilen
  13. von Jimmy am 15.10.2014 (13:38 Uhr)

    Also ich bin bei Software, die angeblich den Arbeitsspeicher aufräumen sollen, immer sehr skeptisch... Besonders wenn von "bis zu 95%" gesprochen wird. Meist kommt man mit sowas eher Windows in die Quere. Auch sollte man sich anschauen, wie viel Speicher die Tools selbst verbrauchen!

    Relevant: http://www.howtogeek.com/171424/why-memory-optimizers-and-ram-boosters-are-worse-than-useless/

    Antworten Teilen
    • von Felix am 17.10.2014 (00:59 Uhr)

      Keine der Erweiterungen räumt den Arbeitsspeicher auf - bitte richtig lesen.

      Da steht "save up to 95% memory", i.e. du sparst Arbeitsspeicher weil die Tabs eben nicht die ganze Zeit offen gehalten werden, sondern in einer Liste gespeichert sind. Dementsprechend weniger Prozesse von Chrome am laufen.

      Antworten Teilen
  14. von Carsten am 15.10.2014 (14:50 Uhr)

    Gute Auswahl an Erweiterungen. Ich verstehe nur nicht, wie man Awesome Screenshot noch empfehlen kann. Siehe z. B.: https://mig5.net/content/awesome-screenshot-and-niki-bot und der erwähnte Folgeartikel.

    Antworten Teilen
  15. von Fanmade am 15.10.2014 (17:24 Uhr)

    Ich würde noch Pushbullet und Zenmate in die Liste aufnehmen.

    Antworten Teilen
  16. von tr1x am 16.10.2014 (08:33 Uhr)

    Eine coole Erweiterung für SEOs, welche ich oft benutze, ist der SERPreviewer.

    https://chrome.google.com/webstore/detail/serpreviewer-seo-tool/ifpmgbmgngbiggncmdclaabpcagacend

    Antworten Teilen
Deine Meinung

Bitte melde dich an!

Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar schreiben zu können.

Jetzt anmelden

Mehr zum Thema Chrome
Google-Easteregg: Chrome versüßt Offline-Modus mit knuddeligem Game
Google-Easteregg: Chrome versüßt Offline-Modus mit knuddeligem Game

Internet mal wieder weg? Zumindest Chrome-Nutzer können sich dank des neuesten Google-Easteregg entspannt zurücklehnen und eine Runde mit einem knuffigen Dinosaurier zocken. » weiterlesen

Diese beiden Browser sind die größten Laptop-Akkufresser
Diese beiden Browser sind die größten Laptop-Akkufresser

AnandTech hat Browser einem Test unterzogen, um herauszufinden, welcher von ihnen die Akkus eines Laptops am meisten fordert. Eines der überraschenden Ergebnisse: Googles Chrome-Browser liefert die … » weiterlesen

Chrome Dev Editor nimmt Form an: Das kann die aktuelle Version von Googles neuem Entwicklungs-Tool
Chrome Dev Editor nimmt Form an: Das kann die aktuelle Version von Googles neuem Entwicklungs-Tool

Der „Chrome Dev Editor“ ist noch ein gutes Stück von Version 1.0 entfernt. Die aktuelle Developer-Preview des Editors zeigt aber, wohin die Reise gehen soll. » weiterlesen

Kennst Du schon unser t3n Magazin?

t3n-Newsletter t3n-Newsletter
Top-Themen der Woche für Web-Pioniere
Jetzt kostenlos
anmelden
Diesen Hinweis verbergen