Das könnte dich auch interessieren

Du hast deinen AdBlocker an?

Es wäre ein Traum, wenn du ihn für t3n.de deaktivierst. Wir zeigen dir gerne, wie das geht. Und natürlich erklären wir dir auch, warum uns das so wichtig ist. Digitales High-five, deine t3n-Redaktion

Ratgeber

Android 6.0: Welche Geräte bekommen das Marshmallow-Update? [Update]

    Android 6.0: Welche Geräte bekommen das Marshmallow-Update? [Update]

Android 6.0 Marshmallow-Update. (Bild: Google)

Google hat die finale Version von Android 6.0 Marshmallow offiziell freigegeben. Das neue OS steht derzeit – Stand Anfang Oktober – nur für bestimme Nexus-Geräte bereit. Einige Hersteller haben aber schon ihre Update-Pläne bestätigt. In diesem Artikel sammeln wir alle Smartphones, die ihr Marshmallow-Update in den kommenden Monaten erhalten werden.

Update vom 23. Juni 2016: Es geschehen noch Zeichen und Wunder, denn Samsung hat endlich damit begonnen, das brandingfreie Samsung Galaxy S5 mit der Modellnummer G900F und dem CSC DBT auf Android 6.0.1 Marshmallow zu bringen. Die Telekom und Vodafone haben das S5 schon vor geraumer Zeit mit dem Update versehen, außerdem haben selbst das Galaxy S5 neo und das Galaxy S5 Plus ihr Marshmallow-Update erhalten.

Endlich ist auch das freie Galaxy S5 an der Reihe. (Bild: AllAboutSamsung)
Endlich ist auch das freie Galaxy S5 an der Reihe. (Bild: AllAboutSamsung)

Auch bei Honor sind weitere Geräte an der Reihe Android 6.0.1 zu bekommen: Das Marshmallow-Update ist mittlerweile für das Honor 4X und 5X unterwegs. Um es schnell zu erhalten, installiert euch die HiCare-App aus dem Play-Store. Das Gleiche gilt auch für das Honor 6 Plus.

Das Marshmallow-Update erreicht auch das Honor 5X. (Bild: Honor)
Das Marshmallow-Update erreicht auch das Honor 5X. (Bild: Honor)
HiCare
Preis: Kostenlos

Update vom 6. Juni 2016: Nach langer Entwicklungszeit hat OnePlus endlich damit begonnen, das offizielle Update auf OxygenOS 3.0.2, das auf Android 6.0.1 Marshmallow basiert, für das OnePlus 2 Over the Air (OTA) zu verteilen. Laut Hersteller soll der komplette Rollout auf alle Geräte innerhalb der nächsten 48 Stunden abgeschlossen sein.

Das Update umfasst neben den bekannten Neuerungen, die Marhmallow mit sich bringt, eine bessere Performance des Fingerabdrucksensors, eine neue UI der Kamera-App und weitere Optimierungen, die in einem entsprechenden Beitrag im OnePlus-Forum zusammengetragen wurden.

Update vom 9. Mai 2016: Samsung hat jetzt endlich damit begonnen, Android 6.0 Marshmallow für sein Galaxy Note 4 in Deutschland zu verteilen, wie All about Samsung berichtet. Vorerst werden offenbar nur Geräte ohne Herstellerbranding mit der neuen Android-Version versorgt. Das Update-Paket ist stattliche 1.294,17 MB groß. Wer die Aktualisierung noch nicht angezeigt bekommt, kann manuell kann über „Einstellungen“ > „Software Informationen“ > „Software-Aktualisierung“ überprüfen, ob es verfügbar ist.

Android 6.0.1 Marshmallow für das Samsung Galaxy Note 4 landet in Deutschland. (Screenshot All about Samsung)
Android 6.0.1 Marshmallow für das Samsung Galaxy Note 4 landet in Deutschland. (Screenshot All about Samsung)

Update vom 25. April: Samsung schickt sich an, seinem Galaxy S5 das Update auf Android 6.0.1 Marshmallow auch endlich in Deutschland zu verabreichen. Den Anfang machen die Geräte des Providers Vodafone, die freien Modelle und die der weiteren Netzbetreiber dürften zeitnah folgen.

Android 6.01 MArshmallow landet endlich auf dem Samsung Galaxy S5 in Deutschland. (Bild: AllAboutSamsung))
Android 6.01 MArshmallow landet endlich auf dem Samsung Galaxy S5 in Deutschland. (Bild: AllAboutSamsung))

Update vom 8. April 2016: In den letzten Tagen hat sich einiges in Sachen Updates getan. Sony hat Marshmallow für seine Xperia-Z3-Modelle, also das Z3(Modell D6603) und das Z3 compact (Modell D5803) veröffentlicht und auch das Xperia Z2 (nur Modell D6503) bleibt nicht außen vor, wie auf dem Xperia-Blog berichtet wird. So sieht das Ganze auf dem Xperia Z3 aus:

Auch bei Samsung tut sich wieder was: Nachdem das Galaxy S6 und S6 edge schon seit einer Weile mit Android 6.0.1 ausgestattet sind, kommt es allmählich auch auf dem 2014er Phablet Galaxy Note 4 an, berichtet GSMArena. Der Hersteller hat also damit begonnen, es zu verteilen – in Deutschland ist es zur Stunde noch nicht verfügbar. Allerdings dürfte es bald soweit sein.

Honor 7: Android 6.0 ist da und sollte auch in Deutschland flächendeckend verfügbar sein. Falls ihr die Firmware noch nicht Over-the-Air erhalten habt – sie kann auch manuell installiert werden. Das entsprechende Update-Paket könnt ihr auf der Honor-Website downloaden.

Auch der Mutterkonzern Huawei bietet für sein Huawei P8 das Marshmallow-Update zur Installation an. Zur manuellen Installation steht das Image auch schon bereit.

Moto X Force. (Foto: t3n)
Moto X Force. (Foto: t3n)

Neben Motorolas Moto X Force (zum Test) wird mittlerweile auch das das kleine 129 Euro günstige Motorola Moto E (2015) mit dem Update auf Android 6.0 Marshmallow ausgestattet – auch in Deutschland ist es verfügbar.

Update vom 22. März 2016: Samsung hat tatsächlich damit begonnen, sein 2014er Topmodell Samsung Galaxy S5 mit dem Update auf Android 6.0.1 Marshmallow versehen. Die Android-6.0-software wird zwar noch nicht in Deutschland verteilt, sondern vorerst nur in Südkorea, aber es zeichnet sich ab, dass wir auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz bald mit der Software-Süßspeise rechnen können.

Das Samsung Galaxy S5 bekommt tatsächlich noch Android 6.0.1 Marshmallow. (Foto: Johannes Schuba)
Das Samsung Galaxy S5 bekommt tatsächlich noch Android 6.0.1 Marshmallow. (Foto: Johannes Schuba)

Apropos 2014er Flaggschiff: Neben Samsung verteilt LG für sein LG G3 das Android 6.0 Marshmallow-Update. Die neue Software-Version ist auch hierzulande schon verfügbar. Wer das Update noch nicht Over-the-Air erhalten hat, sollte versuchen, es über die LG-Suite zu installieren.

Update vom 11. März 2016: Das Samsung Galaxy S6 edge Plus wird mittlerweile in Deutschland mit dem Marshmallow-Update versorgt. Jedoch kommen derzeit offenbar nur o2- und Vodafone-Kunden in den Genuss von Android 6.0.1, eine flächendeckende Freigabe dürft aber bald folgen.Auch bei Sony geht es mittlerweile los: Das Sony Xperia Z5, Z5 compact und die Z5-Premium-Variante erhalten weltweit Android 6.0 mit der Buildnummer 32.1.A.1.163. Außerdem sind auch das Sony Xperia Z3 Plus und Z4 Tablet an der Reihe, heißt es. Darüber hinaus hat Sony Beta-Versionen von Android 6.0.1 mit der Buildnummer 23.5.A.0.486 für das Xperia Z3, Z3 Compact und Z2 veröffentlicht, die nur an eine kleine User-Gruppe verteilt wird. Ein flächendeckender Release dürfte nicht mehr fern sein.

So sieht Android 6.0.1 Marshmallow auf dem Sony Xperia Z5 aus:

Update vom 23. Februar 2016: Kurz vermeldet: Samsung hat damit begonnen, Android 6.0.1 für das Galaxy S6 und S6 edge in Deutschland zu verteilen. Das Update besitzt die Buildnummer MMB29K.G920FXXU3DPB8, die Kernelversion stammt vom 16. Februar 2016.

Für das Samsung Galaxy S6 gibt es ab sofort auch in Deutschland das Marshmallow-Update. (Screenshot: Sven Kloevekorn)
Für das Samsung Galaxy S6 gibt es ab sofort auch in Deutschland das Marshmallow-Update. (Screenshot: Sven Kloevekorn)

Außerdem geschehen noch Zeichen und Wunder: Das mittlerweile zwei Jahre alte Mittelklasse-Smartphone HTC Desire 816 erhält ebenso zur Stunde seine Portion Marshmallow, wie HTC via Facebook ankündigt. Darüber hinaus wird das HTC One A9 aktuell mit Android 6.0.1 versorgt.

Überraschung: Das HTC Desire 816 bekommt tatsächlich noch Android Marshmallow. (Bild: HTC)
Überraschung: Das HTC Desire 816 bekommt tatsächlich noch Android Marshmallow. (Bild: HTC)

Update vom 15. Februar 2016: Endlich beginnt der Update-Reigen auch bei Samsung. Seit wenigen Tagen steht zwar schon das Android-6.0.1-Update für das Samsung Galaxy S6 und S6 edge in unserem Nachbarland Polen bereit, jetzt hat der Hersteller sein großes Update auch offiziell losgelassen. Im Ankündigungs-Beitrag geht der Hersteller zwar nicht konkret auf die Verteilung in einzelnen Ländern ein, aber wir gehen davon aus, dass es auch bald hierzulande soweit sein wird.

Das Samsung Galaxy S6 edge erhält mit dem Android-6.0.1-Update neue Funktionen. (Bild: Samsung)
Das Samsung Galaxy S6 edge erhält mit dem Android-6.0.1-Update neue Funktionen. (Bild: Samsung)

Neben den bekannten Neuerungen, die Android 6.0 mit sich bringt, bekommt das S6 egde ein paar weitere Funktionen, die speziell mit dem seitlichen Display in Verbindung stehen. Unter anderem wird das seitliche Panel verbreitert und kann somit mehr Informationen anzeigen. Außerdem kann es nun Apps oder Aufgabenverknüpfungen anzeigen und als Lineal, Kompass oder Taschenlampe verwendet werden. Das sogenannte „People-edge“-Feature erstrahlt auch in neuem Design mit erweitertem Funktionsumfang.

Außerdem gibt es noch gute Nachrichten für Besitzer des Honor 7. Das Unterlabel von Huawei hat via Twitter verkündet, dass das 5,2-Zoll-Smartphone nach einer längeren Beta-Phase in Kürze auch offiziell mit Android 6.0 ausgestattet wird.

So sehen die neuen Display-Funktionen des Samsung Galaxy S6 edge aus:

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2016/02/samsung-galay-s6-edge-marshmallow-update-quick-tools-595x350.jpg

1 von 5

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2016/02/samsung-galay-s6-edge-marshmallow-update-2-kontakte-595x350.jpg

2 von 5

http://t3n.de/news/wp-content/uploads/2016/02/samsung-galay-s6-edge-marshmallow-update-apps-595x350.jpg

3 von 5

Update vom 14. Februar 2016: Neues von der Android-6.0-Update-Front, denn Motorola hat damit begonnen, Marshmallow für sein Moto G (2015) und das Moto X Play (Single-SIM) in Deutschland zu verteilen. Die Software bringt neben der neuesten OS-Version auch das Googles monatliches Sicherheitspatch vom Januar mit sich – das Februarpatch ist indes nicht von der Partie. Außerdem hat Motorola/Lenovo diverse haueigene Apps gestrichen, deren Funktionen schon standardmäßig an Bord von Android sind. Diese sind: Moto Assist, Motorola Migrate sowie die Google-Chrome-Erweiterung in Motorola Connect.
Update vom 27. Januar 2016: HTC liefert ab sofort auch für sein One M9 das Marshmallow-Update in Deutschland aus. Besitzer von Samsung-Geräten müssen sich hingegen noch etwas in Geduld üben. Offenbar verzögert sich der Update-Prozess. Letzten Informationen zufolge erhalten Samsung Galaxy S6 und S6 edge erst ab Februar ihre Portion Android 6.0. Das Samsung Galaxy S5 wird wohl erst im März oder April bedient.

android-6-0-marshmallow-roadmap-for-samsung-smartphones-leaks-again-499374-2
Im Februar soll es endlich bei Samsung mit den Updates losgehen. (Bild: PhoneArena)

Update vom 13. Januar 2016: Etwas später als vermutet hat HTC Android 6.0 Marshmallow mit Sense 7.0 für sein HTC One M8 veröffentlicht. Das Update steht ab sofort für alle Nutzer in Deutschland bereit. Das One M9 wird in Kürze auch mit dem Update versorgt werden – in Teilen Europas wird es schon verteilt.

htc-one-m8-android-6-marshmallow-update
Noch vor dem M9: Das HTC one M8 bekommt ab sofort das Marshmallow-Update. (Bild: HTC)

Nachtrag vom 20. Januar: Verbraucherschützer verklagen Samsung wegen fehlender Android-Updates.

Update vom 22. Dezember 2015: Weihnachtsüberraschung für Besitzer des HTC One M9 und One A9. Wie Mo Versi, Produktmanager bei HTC USA, ankündigt, werden die beiden HTC-Smartphones mit Android 6.0.1 respektive Android 6.0 Marshmallow versehen. Zwar handelt es sich vermutlich erst einmal nur um die US-Varianten der Geräte, aber das Update für europäische Modelle dürfte nicht mehr fern sein.

Samsung sucht derweil nach Android-Marshmallow-Betatestern für das Galaxy S6 und S6 edge. Sowohl in Südkorea als auch Großbritannien wird dafür die App Galaxy Care angeboten, über die man sich für das Programm bewerben kann. Die Testphase läuft bis zum 18. Januar 2016. Dies impliziert, dass Galaxy S6 und S6 edge gegen Ende Januar ihr Marshmallow-Update erhalten könnten.

So sieht Android 6.0 für Samsung-Galaxy-Smartphones aus:

Update vom 16. Dezember 2015: Nach LG ist Motorola an der Reihe. Der Hersteller hat Android 6.0 Marshmallow für sein Moto X Style und das Moto X (2014) veröffentlicht. Das Update ist bereits unterwegs – unser X-Style-Testgerät läuft seit gestern Abend auf der neuesten Software-Version.
Das Moto X Style bekommt sein Marshmallow-Update in Deutschland. (Screenshot: t3n)
Das Moto X Style bekommt sein Marshmallow-Update in Deutschland. (Screenshot: t3n)

Darüber hinaus deutet sich an, dass das LG G3 auch bald mit Marshmallow ausgerüstet wird. Außerdem können Besitzer von Honor 6, 6+ und 7 eine Beta-Version der OS-Süßigkeit ausprobieren. Auch für das Huawei P8 steht eine Marshmallow-Beta bereit.

Update vom 27. November 2015: LG hat damit begonnen, Android 6.0 Marshmallow für deutsche Besitzer des LG G4 bereitzustellen. Das Update kann über die PC/Mac-Software LG-Bridge ab sofort installiert werden.

Android 6.0 für das LG G4 ist da. (Bild: Stadt-Bremerhaven)
Android 6.0 für das LG G4 ist da. (Bild: Stadt-Bremerhaven)
Update vom 16. November 2015: OnePlus hat einen Releasezeitraum für das Marshmallow-Update angekündigt. Weitere Details dazu im Artikel.
Update vom 15. Oktober 2015: LG hat offiziell angekündigt, sein LG G4 schon ab nächster Woche mit Android 6.0 Marshmallow auszurüsten. Zuerst werden polnische Besitzer des Flaggschiffs mit dem Update beliefert, anschließend wird die Software flächendeckend verteilt. Außerdem hat Honor sich zu seien Android-6.0-Plänen geäußert. Weitere Details dazu unten im Artikel.

Android 6.0 Marshmallow: Das große „Politur-Update“

Veröffentlichungsdatum des Original-Artikels: 6. Oktober 2015 – Als im Mai die neueste Android-Iteration angekündigt wurde, hat Google-CEO Sundar Pichai das Update als „Politur-Update“ bezeichnet – und zwar nicht ohne Grund. Denn Android 5.0 und 5.1 Lollipop brachten allerhand Bugs und Fehler mit sich, die Marshmallow jetzt ausbügeln soll. Marshmallow wird nach Aussage Pichais Googles mobiles OS wieder auf ein hohes Niveau in punkto Softwarequalität heben, nachdem Lollipop enttäuschte.

(Bild: Google)
(Bild: Google)

Android 6.0 bringt aber nicht nur Bugfixes mit sich, sondern auch eine Menge neuer Features, auf die sich Smartphone-Besitzer freuen können. Beispielsweise bringt das neue OS eine granulare Rechteeinstellung für Apps, mit der Nutzer Anwendungen bestimmte Berechtigungen einzeln erteilen oder entziehen können. Völlig neu ist das zwar nicht, schließlich ist so etwas unter iOS seit einigen Jahren möglich – jedoch nur für Kontakte und Ortsdaten. Unter Android 6.0 Marshmallow hat man die Möglichkeit, Berechtigungsarten wie Telefonfunktion, SMS, Kalender, Kamera, Mikrofon, Kontakte und mehr zu steuern.

Das große Update hat aber noch mehr unter der Haube, beispielsweise verschmelzen mit Hilfe des Features „Chrome-Custom-Tabs“ native Anwendungen mit dem Web. Mit „App-Links“ können außerdem bestimmte Links direkt mit entsprechenden Apps geöffnet werden, was die Android-Bedienung noch komfortabler macht. Ferner gehört zu den vielen Neuerungen auch ein Energiemanagement namens „Doze“, mit dem der Stromverbrauch im Standby deutlich reduziert werden soll. Auch nicht zu vernachlässigen sind die native Unterstützung für Fingerabdruckleser und USB Typ C-Support.

Wer bekommt denn jetzt das Android 6.0 Marshmallow Update?

Da die jeweiligen Hersteller für die Updates ihrer Smartphones und Tablets verantwortlich sind und nicht Google, fassen wir an dieser Stelle zusammen, welches Smartphone das Politur-Update bekommt. Auch wenn einige Hersteller ihre ersten Marshmallow-Kandidaten genannt haben, gibt es derzeit wenige Details, wann mit Android 6.0 zu rechnen ist. Bei manchen Herstellern wie Motorola oder Sony kann schnell mit einem Release gerechnet werden – zumindest waren die beiden in der jüngsten Vergangenheit vorn dabei. Der Branchenprimus Samsung könnte seine aktuellen Flaggschiffe noch in diesem Jahr mit Marshmallow versorgen, zieht man allerdings in Betracht, dass der Hersteller wegen seiner eigenen Touchwiz-Oberfläche einen gewissen Mehraufwand bei der Entwicklung von Updates hat, ist ein Release gegen Anfang nächsten Jahres ebenso denkbar.

Samsung: Auch Galaxy S5 soll Android 6.0-Update erhalten

Anfang Juni kursierte eine mutmaßliche Übersicht zu Samsungs Marshmallow-Updateplänen. Aus dieser ging hervor, dass das Galaxy S5 leer ausgehen soll. Jetzt aber hat T-Mobile USA eine Liste veröffentlicht, auf der neben den aktuellen Modellen auch das 2014er Smartphone-Topmodell zu sehen ist. Folgende Geräte werden demnach Android 6.0 erhalten, wobei damit zu rechnen ist, dass auch Geräte der A-Reihe aktualisiert werden:

samsung-android-6-0-marshmallow-update
T-Mobile USA listet schon allerhand Smartphones und Tablets auf, die ein Update Android 6.0 Marshmallow erhalten werden. (Bild: T-Mobile.com)
  • Samsung Galaxy Note 5
  • Samsung Galaxy S6 Edge+
  • Samsung Galaxy S6
  • Samsung Galaxy S6 edge
  • Samsung Galaxy Note 4
  • Samsung Galaxy S5
  • Samsung Galaxy S5 neo
  • Samsung Galaxy S6
  • Samsung Galaxy Note Edge
  • Samsung Galaxy Tab S
  • Samsung Galaxy Tab S2

Einer neuen Update-Übersicht zufolge sollen die ersten Updates schon im Dezember auf Galaxy-Geräten eintrudeln. Den Anfang macht das in Deutschland (noch) nicht erhältliche Samsung Galaxy Note 5. Im Januar folgen das Galaxy S6 (edge) und das S6 edge+.

Der aktuellen Roadmap zufolge wird das Note 5 schon im Dezember Android 6.0 erhalten. (Bild: PhoneArena)
Der aktuellen Roadmap zufolge wird das Note 5 schon im Dezember Android 6.0 erhalten. (Bild: PhoneArena)

 

HTC: Android-6.0-Rollout ab Ende des Jahres

HTC hat wie auch im letzten Jahr als einer der ersten Hersteller angekündigt, welche Modelle des eigenen Portfolios Android 6.0 erhalten werden. Selbst einen groben Zeitplan gibt es. Demzufolge sollen die ersten Geräte ab Ende dieses Jahres ihre Marshmallow-Software erhalten. Wermutstropfen: Das HTC One (M7) und weitere Modelle aus dem Jahr 2013 erhalten kein Update mehr. Wie im vergangenen Jahr dürfte die Desire-Reihe erst gegen Ende des erstem Quartals 2016 oder gar später Android 6.0 erhalten.

htc-android6-0-marshmallow-update
HTC wird zuerst seine 2014er und 2015er Smartphone-Flaggschiff mit Android 6.0 ausrüsten. (Bild: HTC)
  • HTC One M9
  • HTC One M8
  • HTC One M9+
  • HTC One E9+
  • HTC One E9
  • HTC One ME
  • HTC One E8
  • HTC One M8 EYE
  • HTC One Butterfly 3
  • HTC Desire 829
  • HTC Desire 820
  • HTC Desire 816

Android 6.0-Update: LG G3 und G4 ziemlich sicher

LG hält sich aktuell noch bedeckt, was seine Update-Pläne anbelangt, allerdings sind auf der eigenen Webseite LG World schon Hinweise zu Android-6.0-Kandidaten entdeckt worden. Demnach werden mindestens das LG G4 und das 2014er-LG-G3 mit der neuen Software ausgestattet. Es kann zudem als ziemlich sicher betrachtet werden, dass das 2015er-LG-G-Flex-2 auch Marshmallow erhalten wird. Ob das betagte LG G2 ein weiteres Major-Update bekommt, ist fraglich – interessant ist aber, dass das Gerät in einem Benchmark mit der aktuellen Software gesichtet wurde.

LGWorld-Android-6-0-lg-G4
Erste Lebenszeichen von Android 6.0 für LG-Geräte (Bild: LG Word, via PhoneArena)
  • LG G4 – Das Update wird verteilt (Stand: 27. November 2015)
  • LG G Flex 2
  • LG G3
  • LG G2 – unsicher, wurde aber schon mit Marshmallow gesichtet

Motorola: 2013er Modelle sind raus – das aktuelle Moto E erhält doch Marshmallow

null
Motorola hat erste Marshmallow-Update-Kandidaten bekannt gegeben. (Bild: Motorola)

Einer der Hersteller, die sich in der letzten Zeit äußerst positiv in Sachen Software-Updates entwickelt haben, ist Motorola. Das mittlerweile zu Lenovo gehörende Unternehmen hat jüngst per Blogpost angekündigt, dass alle Moto-G- und Moto-X-Smartphones der Jahre 2014 und 2015 auf die neuste Android-Version aktualisiert werden. Auf der Liste der Update-Empfänger fehlen die erste Moto-X- und Moto-G-Generation aus dem Jahr 2013 sowie das erste Moto-E-Modell. Beim aktuellen Low-Budget-Modell hatte Motorola ein Einsehen und hat es nach Protesten nachträglich doch in die Liste der Marshmallow-Empfänger aufgenommen.

  • Moto X Style
  • Moto X Play 2015
  • Moto X Play Dual-SIM
  • Moto G (2015)
  • Moto X (2014)
  • Moto G und Moto G 4G LTE (2014)
  • Nexus 6
  • Moto E (2015)

Sony: Android 6.0 Marshmallow ab Xperia Z2 und neuer

Der japanische Elektronikriese wird seine Xperia-Modelle mit Googles neuester Android-Iteration ausstaffieren. Leider bleiben einige Geräte dabei auf der Strecke. Für die Xperia-Geräte der Z- und Z1-Reihe ist das Ende der Fahnenstange erreicht: kein Marshmallow für die Smartphones und Tablets aus dem Jahr 2013. Bislang hat Sony noch keine Angaben zum Release gemacht.

sony-xperia-android-6-0-marshmallow-update
Kein Android 6.0 Marshmallow für die alten Eisen: Sonys Xperia Z- und Z1-Reihe werden leer ausgehen. (Bild: Sony Mobile)
  • Sony Xperia Z5
  • Sony Xperia Z5 Compact
  • Sony Xperia Z5 Premium
  • Sony Xperia Z4 Tablet
  • Sony Xperia Z3+
  • Sony Xperia Z3
  • Sony Xperia Z3 Compact
  • Sony Xperia Z3 Tablet Compact
  • Sony Xperia Z2
  • Sony Xperia Z2 Tablet
  • Sony Xperia M5
  • Sony Xperia C5 Ultra
  • Sony Xperia M4 Aqua
  • Sony Xperia C4

Huawei: P8 und Mate S bekommen Android-6.0-Update sicher

Huawei-Mate-S-Test_8444
Das aktuelle Phablet-Flaggschiff Mate S wird Android 6.0 erhalten – fragt sich nur wann. (Foto: Andreas Floemer)

Der chinesische Hersteller Huawei ist nicht der Schnellste, wenn es um die Entwicklung und Verteilung von Software-update geht. Auch bei der neuen OS-Version Marshmallow scheint es nicht anders zu sein. Bislang hält das Unternehmen sich noch bedeckt, welche Geräte ein Update auf Android 6.0 erhalten. Lediglich für das Huawei P8 und das Mate S wurden Updates bestätigt. Weitere Geräte werden vermutlich auch ein Marshmallow-Update erhalten – dazu ist jedoch nichts konkretes bekannt. Nachtrag vom 16. Oktober 2015:  Huawei hat weitere Kandidaten genannt, die ein Marshmallow-Update erhalten werden.

  • Huawei P8
  • Huawei Mate S
  • Huawei P8 Max
  • Huawei Ascend Mate 7
  • Huawei G8
  • Huawei G7

Honor: Huawei-Tochter bestätigt Marshmallow-Update für erste Geräte

Für das Honor 7 wurde ein Marshmallow-Update bestätigt. (Bild: Honor)
Für Honor-Smartphones wird es wohl erst im Februar 2016 das Update auf Android 6.0 Marshmallow-Update bestätigt. (Bild: Honor)

Honor, das Sublabel des chinesischen Herstellers Huawei, hat sich zum Marshmallow-Update zu Wort gemeldet. Demzufolge werden unter anderem das Honor 7 und die Honor 6-Reihe das Update erhalten – aber erst ab Februar 2016. Wie Huawei ist auch Honor leider etwas langsamer mit der Bereitstellung von OS-Udpates.

  • Honor 7
  • Honor 6
  • Honor 6 Plus
  • Honor 4x
  • Honor 7i
  • Honor 4C

OnePlus: Marshmallow kommt ab Anfang 2016

OnePlus One und 2 erhalten ab 2016 ihr Softwareupdate. (Bild: OnePlus)
OnePlus One und 2 erhalten ab 2016 ihr Softwareupdate. (Bild: OnePlus)

OnePlus wird im Laufe des ersten Quartals damit beginnen, seine Smartphone-Modelle mit einem Update auf Android 6.0 Marshmallow zu versehen. Demzufolge werden das OnePlus One und OnePlus 2 im Laufe des ersten Quartals 2016 Android 6.0 erhalten, wobei das One ein Cyanogen OS-Update erhalten wird, das OnePlus 2 bekommt hingegen eine neue Oxygen-OS-Version. Das „2“ wird außerdem mit Googles neuer Fingerabdruck-API ausgerüstet, die mit Marshmallow vorgestellt wurde. Für OnePlus X steht noch kein Termin für das Marshmallow-Update fest. OnePlus wird diesen zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

  • OnePlus One – Cyanogen OS ab Q1 2016
  • OnePlus 2 – Oxygen OS ab Q1 2016
  • OnePlus X – unbekannt

 

Wir werden den Artikel erweitern, sobald weitere Hersteller sich zu ihren Updateplänen auf Android 6.0 Marshmallow geäußert haben. 

Auch lesenswert: Von teuer bis günstig: 15 aktuelle Android-Smartphones im Überblick

Finde einen Job, den du liebst zum Thema Android

Alle Jobs zum Thema Android
29 Reaktionen
gadispoker
gadispoker

outstanding articles filled with meaning, and full of inspiration

agen poker online indonesia

Antworten
Sven o
Sven o

Hallo

Ich habe ein samsung galaxy A500Fu zurzeit habe ich noch 5.0.2 drauf nun ich habe es im Dezember 2015 gekauft ...wann erscheint hier das 6.0.1 oder 6.0.0 update währe schön zu wissen wann es los geht...mit update...

Antworten
Caro
Caro

Habe immer noch keine Updates für s5 neo bekommen! !!!!!!!

Antworten
caro
caro

wie sieht es mit dem s5 neo aus? wann bekommt dieses endlich das update??

Antworten
Peter
Peter

Mein Galaxy Tab S2 9,7 Zoll LTE in der "alten" Exynos Version hat am vergangenen Wochenende Android Marshmallow 6.0.1 erhalten.

Antworten
Rsgr
Rsgr

Mein LG V10 - H960A hat heute über die LG Bridge Software ein update auf Marshmallow erhalten.

Ich habe die Internationale Variante.

Antworten
helen
helen

Traurig,traurig,gamerphone (8-kerner,5 zoll,nfc,usw.),knappes jahr alt,wird nicht mehr unterstützt.i-phones ab modell 4s schon und sogar mein kleines windows phone (4 zoll),mit weniger als die hälfte der leistung gegenüber dem acht-kerner, wird noch geupdated (windows phone 10 (!)).werde mich wohl langfristig von android verabschieden...

Antworten
Updates für Alle
Updates für Alle

Ich fordere ja keine Updates von Samsung aber zumindest Freigabe und FairUse für die Treiber.
Es ist aber auffällig das dieses Handy von CyanoModGen noch supported wird während leistungsfähigere Geräte auf früheren CyanoModGen-Versionen zurückgelassen werden mussten. Die Anzahl im Vergleich ähnlich alter Geräte dürfte also doch noch mit am größten sein und halt nicht nur "10 Leute".

Antworten
weffewegergregre
weffewegergregre

Samsung ist sich halt bewusst, dass die 10 verbliebenen S2 Besitzer, die in den letzten 4 Jahren nicht auf ein halbwegs modernes Smartphone umgestiegen sind, den Aufwand nicht wert sind. Irgendwann muss nun mal Schluss sein.

Antworten
Updates für Alle
Updates für Alle

https://wiki.cyanogenmod.org/w/I9100_Info
Sogar ein Samsung Galaxy S2 kriegt ein M (=13). Schreibt mal auf von wann das ist und wieso es keine Updates für die gleich-altrigen Konkurrenz-Modelle gibt...

Aber hier sind Rechtskosten, Abmahnungen, Softwarepatente und natürlich Holding-Ketten-Förderung wohl wichtiger als Preisgerechtigkeit, oder Grundrecht auf Ersatzteile und natürlich Updates also was bei Autos mit Ersatzteilen und Oldtimern seit über hundert Jahren normal ist.

Antworten
Frank
Frank

Und auf meinen S4 Mini (!) läuft CyanogenMod 13 in der Nighly Version und somit auch Marshmallow. Warum bekommen die von Samsung das eigentlich nicht selber auf die Reihe?! Absolut flüssig und keine Probleme (außer wegen Nighlty vllt ein paar Bugs, die aber kaum merklich sind)

Antworten
Demi
Demi

Wenn ich das richtig sehe, wird es ein Update für Samsung Galaxy Note 4 im März oder April geben? Cool.

Antworten
DerBaba
DerBaba

Kommt es auch fürs s4 ? Wäre schon geil .

Antworten
frdr
frdr

Das Ganze gleicht doch ein wenig einer Farce. Seit Monaten lese ich, dass eine 6.0 Update für das Moto G 2014 kommen soll. Stand heute ist: bisher kein Update. Weniger geht es mir dabei darum die aktuellsten Features zu haben als um das Beheben von Fehlern und Sicherheitslücken...

- Was ist dem Memory Leak, welches regelmäßig zu einem richtig langsamen Gerät führt?
- Was ist mit Battery Drain, was ab und zu innerhalb kürzester Zeit zur Akkuentleerung führt?
- Was ist mit Stagefright und Konsorten?

Minor Updates würden mir da vollkommen ausreichen. Die Treiber müsste man nicht anfassen. Motorola hat zudem quaso AOSP drauf. Ist die Android-Architektur wirklich so schlecht, als dass sich dies nicht modular patchen ließe? Bei jede Linux-Distro kann man Treiber, Kernel etc unabhängig voneinander upgraden. Das wär doch mal ne Basis für nachhaltige Geräte.

Antworten
Torben Volkmann
Torben Volkmann

Der BlackBerry Priv wird das Update auch bekommen! Genauen Termin weiß man noch nicht.

Antworten
Katharina
Katharina

Wenn das Update für das Galaxy S5 kommt, kommt es dann auch für die Mini-Variante? Diese sehe ich nirgends erwähnt, aber es ist ja quasi das gleiche Handy, oder?

Antworten
Andreas Floemer

Das S5 mini ist nur namentlich mit dem Galaxy S5 verwandt. Die Ausstattung ist komplett anders. Ob das Mini-Modell das Marshmallow-Update erhält, ist ungewiss – ich vermute aber, dass es nicht kommen wird. :-(

Antworten
Technics83
Technics83

Anders als bei den vorherigen Minis kommt das S5 Mini dem großen S5 in Sachen Ausstattung schon sehr nahe. Es hat lediglich weniger Speicher/Ram und eine schwächere CPU. Da das S5 Mini erst kürzlich das 5.1.1 Update erhalten hat, bleiben zwei Möglichkeiten: Marshmallow kommt hierfür auch erst viel später, oder ein Update bleibt ganz aus, weil der Speicher nicht ausreicht (so wie es beim S4 Mini der Fall war).

Lucas4832
Lucas4832

Das S4 hat auch das Lollipop-Update bekommen und das S4 Mini nicht. Das ist nun mal Samsungs Updatepolitik. Das S5 hat 5.1.2, auf meinem A3, das später rauskam musste ich erstmal ewig warten, um dann nur 5.0.2 zu kriegen. Von Marshmallow für das A3 ist sowieso nie wieder die Rede... Bei mir war's das mit Samsung.

Antworten
hollosch
hollosch

Ihr schreibt bei Samsung gibt es ein Update für das "Samsung Galaxy Tab S".
Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass das "Samsung Galaxy Tab S2" das Update auch erhält, oder ?

Antworten
SCORRPiO
SCORRPiO

würde ich ganz davon ausgehen. Wäre ja schön blöd wenn die Alte Geräte updaten, Neuere Nachfolger Modelle aber nicht.

Antworten
hollosch
hollosch

Das ist wohl wahr ;-)

App-Agentur BW
App-Agentur BW

Die Android-Update-Philosophie ist durch die zum Großteil haarsträubenden Hersteller-Aufsätze katastrophal: http://www.app-agentur-bw.de/blog/bedenkliche-update-politik-unter-android

Antworten
ehm
ehm

Was ist mit Herstellern wie zB. Huawei die auch inzwischen High-End Geräte rausbringen?
Eine Info ob es Updates für die neuesten Huawei-Smartphones gibt, wäre klasse!

Antworten
Andreas Floemer

Huawei hat sich zu seinen Updateplänen nicht zu Wort gemeldet. Sobald es Offizielles gibt, werden wir den Artikel entsprechend ergänzen.

Antworten
Hans
Hans

Vor 1 Jahr habe ich ein fabrikneues Sony Xperia Z1 compact gekauft. Heute nach etwas mehr als einem Jahr bekomme ich keinen Update mehr....keien Fehlerkorrekturen mehr - obwohl die Garantiezeit doch 2 Jahre beträgt! Sony frohlockt im 3 Monatsintervall mit neuen Geräten inzwischen ist es schon das Z5 und in einem Jahr wohl das Z10 etc. Die Industrie ist nicht am Umweltschutz sondern am schnellen Geld interessiert. Wer heute kauft hat in 1-2 Jahren ein uraltes Gerät das den Hersteller überhaupt nicht mehr interessiert.

Antworten
Lars
Lars

Mein Xperia Z ist zwar schon etwas älter, aber hat auch noch keine 2 Jahre auf dem Buckel. Nenn mich oldschool, aber ich finde 3 Jahre darf ein Smartphone schon durchhalten.
Die Produktzyklen von Sony und Samsung sind einfach absurd. Ich meine, so viele Technik Opfer laufen ja nun auch nicht rum, so dass man jährlich zwei neue Gerätelinien auf den Markt werfen muss.

Antworten
SCORRPiO
SCORRPiO

Mein Tipp dazu:
Zum Händler schicken und drauf beruhen das da ein Fehler vorliegt. Während der Hersteller Garantie Zeit müssen die Updates zur Fehlerbehebung u.ä. bieten. alles andere muss man sich nicht bieten lassen

Antworten
Thomas D.
Thomas D.

Also ich habe es auf meinem M8 und würde es gerne wieder los werden, weil der Akku seit dem manchmal selbst über Nacht 5-10% / Stunde verliert. Mal sehen, ob die das fixen.

Antworten

Melde dich mit deinem t3n-Account an oder fülle die unteren Felder aus.

Abbrechen